Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

4. Welche Notwendigkeit für eine solche Petition besteht überhaupt, wenn sowieso bereits jeder Schüler jederzeit die Wahl hat, ob er eine Abiturprüfung schreiben will oder nicht? Praktisch gesehen kann sich jeder Schüler, der sich für die Abiturprüfung in diesem Jahr wirklich nicht bereit fühlt, entscheiden, die Prüfung lieber nächstes Jahr zu schreiben. In Anbetracht dieser Tatsache erscheint die Notwendigkeit eines Durchschnittsabiturs doch sehr fraglich.

0 Counterarguments Reply with contra argument

3. Da die meisten Abiturienten im Anschluss an ihre schulischen Ausbildung das Studium an einer Universität anstreben, welche sich in ihrer Art der Wissenvermittlung radikal von der Schule unterscheidet, insbesonders in der aktuellen Zeit, ist der aktuelle Modus, in dem schulischer Unterricht und dann entsprechend auch Prüfungen stattfinden, eigentlich sogar eine besonders gute Vorbereitung auf das Studium. Man sollte von 18-19jährigen Gymnasiasten durchaus erwarten können, dass sie sich Wissen mittels Selbststudium aneignen können.

Source: Entsprechendes Material steht im Internet ausreichend zur Verfügung. Wer dazu jetzt nicht in der Lage ist, wird dies auch in einem Jahr vor den ersten Semesterprüfungen an der Universität nicht können. Dies jetzt an den im Vergleich noch verhältnismäßig leichten Abiturprüfungen zu üben, kann daher a
1 Counterargument Show

2. Im Prinzip diesselbe Problematik wie hier bezüglich des Abiturs, besteht genauso auch für Schüler an Haupt- und Realschulen, Fachhochschulen, Berufsschulen, Hochschulen, Universitäten etc. für ihre jeweiligen Abschlüsse. Auch für diese sind die Umstände teilweise deutlich erschwert. Warum sollten dann also gerade Abiturienten in diesem Fall bevorzugt werden? Gerade im Hinblick darauf, dass Abiturienten den höchstmöglichen schulischen Abschluss anstreben und man dementsprechend eine gewisse geistige Leistungsfähigkeit und Reife unterstellen können sollte...

Source: ...sollten sie doch von allen Schulformen am ehesten in der Lage sein, sich den Umständen anzupassen, als meistens zudem auch noch deutlich jüngere Haupt- oder Realschüler. Inwiefern wäre es also fair, dass es das Abitur geschenkt gibt, andere Abschlüsse aber nicht?
0 Counterarguments Reply with contra argument

1. Das Abitur, was in einigen Bundesländern ohnehin schon viel zu leicht ist, würde durch so eine Regelung endgültig entwertet. Da wir in einem föderalen System leben, in dem jedes Bundesland seine Bildungspolitik selbst bestimmt, wäre es sowieso illusorisch zu glauben, dass alle Bundesländer da mitziehen würden. Aber wie sollte man dann noch allein schon innerhalb Deutschlands ein Abitur bewerten, dass Kindern in einem Bundesland, in dem diese Durchschnittsabitur-Regelung eingeführt wurde, quasi geschenkt bekommen, während andere dafür weitaus mehr tun müssen?

Source: Und im internationalen Vergleich stellt sich dann die Frage, ob so ein geschenktes Abitur an ausländischen Universitäten überhaupt anerkannt werden würde.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international