Habitation

Für eine 5G freie Zone in Steinheim a.d. Murr

Petitioner not public
Petition is directed to
Bürgermeister Thomas Winterhalter
2,638 Supporters 155 in Steinheim an der Murr
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted on 23 Nov 2019
  4. Dialogue
  5. Failed

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Didi

Die Politik muß sich gegen 5G in Steinheim einsetzen, sodass wir künftig im Freien "unbestrahlt" uns aufhalten können. Technik über Glasfaserkabel sollte stattdessen in Steinheim besser ausgebaut werden!

Source: Didi

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Noch vor wenigen Jahren machten sich viele Menschen Sorgen um Krebs durch elektromagnetische Strahlung, den "Elektrosmog". In der Diskussion waren Leukämien durch Hochspannungsleitungen oder auch Hirntumoren durch Handys. Die Internationale Krebsforschungsagentur IARC stufte elektromagnetische Felder innerhalb bestimmter Frequenzbereiche als "möglicherweise krebserregend" ein. Heute gehen viele Wissenschaftler nicht mehr von einem messbaren Krebsrisiko aus. (Quelle: © 2019 Krebsinformationsdienst)

Source: www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/krebs-durch-handys-mobilfunk-elektrosmog.php

4.0

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Nur Indizien für Gesundheitsgefahren Bisher konnten Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Mobilfunkstrahlung nicht wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen werden. Allerdings gibt es Studien, die auf mögliche Gefahren hinweisen: So stufte die Weltgesundheitsorganisation 2011 präventiv alle Strahlungen mit der Frequenz von 30 kHz - 300 GHz als möglicherweise krebserregend ein - somit auch Radio- und Fernsehsignale sowie praktisch sämtliche moderne drahtlose Geräte.

Source: www.tagesschau.de/inland/5g-gefahren-115.html

3.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Unseriös

Zuerst spricht mal dagegen dass es keinen Unterzeichner gibt! Ist es so schlimm für seine Sache auch mit seinem Namen einzustehen??. Wie der Biologe schon so richtig sagt; man kann es nicht beweisen aber auch nicht ausschließen... das trifft so ungefähr auf 97% aller Behauptungen auf „Gesundheitsschädlichkeit“ zu ! Es wird darum gehen 5 G vernünftig einzusetzen - hauptsächlich zum Datenaustausch : in Krankenhäusern, Verkehrsleitlinien, Produktionsstätten und zwischen PKW‘s für das autonome Fahren! Armin Bittmann

3.3

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now