openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Afrika, Hilfe für alle
Ich bin absolut gegen Abschiebungen! Allerdings finde ich es unangemessen und ungerecht verteilt, wie viele Organisationen sich um Sinti und Roma kümmern und wie wenige um Menschen aus anderen Ländern (afrikanische Länder, Asiaten,...).
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich werde noch direkter, wart' ab
Man muss nicht jeden ins Haus lassen. Das tut man nicht. So gesehen mutet diese Peti hier etwas verallgemeinernd an. Ich komme nicht aus Freiburg, aber wenn man mich in Braunschweig nicht leben lassen und meine allgemeinen und persönlichen Rechte nicht anerkennen will - und genau so ist es - möchte ich gern woanders hin. Egal ob ich deutsch, Roma oder was immer bin. Diese Polemiker und Faschisten dagegen sollte man v.a. aus dem Polizeidienst entfernen, da gibt's nämlich so Feintuer, hier.
Quelle: Braunschweiger Murks und der Bürgermeister von Wolfenbüttel
0 Gegenargumente Widersprechen
    Rassismus
Wer glaubt zu wissen, dass Roma "sich nicht benehmen und Verbrechen in Deutschland begehen"? Genau das ist ein überliefertes Vorurteil. Und: Die aktuellen Abschiebungen haben damit ohnehin nichts zu tun. Abgeschoben werden gänzlich unbescholtene Menschen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    wie manns in den Wald reinschreit
Ich möchte nicht in einem Land leben, in dem Rassismus salonfähig ist. Es beschämt mich, wie sich im Alltag immer wieder rassistische Äußerungen/ Beschimpfungen ausbreiten, in den Medien, bei der Polizei, bei den Behörden, im allgemeinen Sprachgebrauch, die Liste läßt sich traugrigerweise endlos weiterführen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Leben lassen
Es geht hier in erster Linie darum Menschen, die verfolgt, ermordet und in Gefängnissen zu Tode gefoltert werden aufzunehmen, ihnen ein Leben zu schenken. Wir können ihnen gemeinsam dieses schenken.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mut zur Unterschrift
Die Roma, um die es in dieser Petition geht, sind hierher geflohen, weil sie Angst hatten und immer noch haben. Wieviel Mensch muß man sich getrauen zu sein, um mit zu machen und zu unterschreiben?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Auferzwungene Kriminalität
Ich glaube wir können denen die Möglichkeit geben, nicht kriminell werden zu müssen. Die meisten der "Vergehen" sind soziologischer Herkunft oder auferzwungen. So ist es sehr verständlich, dass sich eingewanderte Menschen aus Angst vor einer Abschiebung nicht bei den Behörden melden und Asyl beantragen.
1 Gegenargument Anzeigen
    zuviel geschrieben bei gegen Contra
Warum ? Fangen wir doch bitte mal ganz friedlich oben an , vielleicht haben wir dann Frieden auf der Welt. Schließlich geht es ja immer um das nicht akzeptieren können von anderen, der Neid und Hass schürrt. Und Warum? (mal was zum grübeln, wenn noch nicht geschehen....)
5 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Multikulti muss scheitern!
Hmm, warum will sie nur keiner haben? Italien,Spanien will sie nicht, in Ungarn, Österreich, Schweiz unerwünscht, aber das Wohlfahrtsland D ermöglicht ein unbegrenztes Bleiberecht??? Da ist wohl der allseits gescheiterte Multikulti-Gedanke der 80/90er der Vater der Idee. Man informiere sich doch bitte vorher in Berlin und Hamburg über die Folgen dieses vollkommen unsinnigen Vorhabens? Ihr seid verblendete Idealisten...und unterstellt mir jetzt nicht gleich wieder Nazitümelei
Quelle: gescheiterte Integrationsprojekte in DU, HH, B und F...
3 Gegenargumente Anzeigen
    Altschuld, "...gerade wir als Deutsche..."
OK, dann sollen die Befürworter täglich eine Handvoll mit zu sich nach Hause nehmen...den Gastgeber möchte ich mal nach ein paar Stunden hören. Ausserdem habe ich es endgültig satt, mir eine kollektive Altschuld auflabern zu lassen, es muss damit endlich Schluss sein, auch wenn es die altundnaiv-grünen Ewigschuldigen mir ewig einreden wollen.
Quelle: gesunder Menschenverstand
5 Gegenargumente Anzeigen
    Abschieben bei Straftaten
Auch wenn ich im Allgemeinen Weltoffenheit befürworte finde ich dennoch, daß Menschen, die sich nicht benehmen und Verbechen in Deutschland begehen nicht hierher gehören. Sie sind zu Gast und haben eine Zeit sich zu beweisen. Wer dies nicht schafft hat seine Möglichkeit Verspielt.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kriminelle Ausländer abschieben?
Kriminelle Ausländer sollte man aber schon abschieben dürfen, oder sollten die nach Ansicht der Petenten als Belohnung ein 5*-Urlaub in Freiburg spendiert bekommen? (Wobei man Verstoße gegen das Ausländerrecht mal ausklammern sollte.)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Berlin
Berlin hat in Neukölln die Sinti/Roma-Szene und deren Folgen beobachtet: Von Zangsprostitution und Diebstahl, Gewaltdelikten (nicht nur untereinander), von kleineren Pass- und Meldevergehen, Identitätsdiebstählen, (Kfz-) Versicherungsbetrug mal abgesehen, ist alles dabei. Manche Strassenzüge sind schon in Romahand, da kuschen sogar die Türken und Libanesen. Und das wollt Ihr in Eurem beschaulichen Freiburg? Sicher nicht!
Quelle: Kriminalstatistik Berlin 2009 und 2010
3 Gegenargumente Anzeigen
    Fragt die Freiburger, nicht die Grünen!
Das grüne Studentenpack interessierts nicht, die verlassen nach Ende ihres Nichtstuns die kaputtasylierte Stadt, fragt mal die "echten" Freiburger, ob sie in dem schönen Städtchen ein Kreuzberg oder Neukölln haben wollen... Wetten das nicht...?
4 Gegenargumente Anzeigen