openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Frauen,Feminismus,Support;
Frauen-Fussbal gehört zur Normalität im Sportbereich. Eine Fifa-Reihe die dies nicht mitberücksichtigt lässt einen wichtigen Bestandteil aus. Salop Gesagt: 50% unserer Gesellschaft werden nicht repräsentiert, da sie keine Equivalent in der Darstellung von Sportspielen finden. Im Rahmen der allgemeine Gleichberechtigungsbewegung ist eine Spiegelung dieser Gesellschaftlichen Realitäten nur gerechtfertigt. Kurz Gesagt: Für die Sichtbarmachung von Frauen in Videospielen.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Selbstdarstellung von EA
Wenn Electronic Arts auf der Titelseite seines "Elternratgebers" eine gleichberechtigte Spielsituation mit Blick auf die Geschlechter darstellt (Vater, Sohn, Mutter, Tochter), dann sollte diese ausgewogene Geschlechterverteilung auch in den Produkten von Electronic Arts stattfinden - wie beispielsweise in FIFA.
Quelle: www.ea.com/de/elternratgeber-new;//www.ea.com/de/elternratgeber-new;" rel="nofollow">www.ea.com/de/elternratgeber-new; eacom.s3.amazonaws.com/EA-Elternratgeber-2012.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
    Da habe ich mich schon längergewundert, dass es keine Spielerinnen bei Fifa gibt
Natürlich ist die Petition unterstützendswert!! Mädchen spielen oft genauso gut Fußball wie Jungs, werden aber oft nicht annähernd so anerkannt wie Jungs, müssen sich oft blöde Sprüche anhören, bloß weil sie Mädels sind! Wenn bei FIFA Spielen auch mit Spielerinnen gespielt werden kann, können die großen und kleinen Mädels und Jungs auch die Namen von Fußballfrauen kennnenlernen und die Fußball- Frauen werden spielerisch bekannter!! Für die Mädels wäre es so auch möglich, sich mit ihren weiblichen Idolen zu identifizieren! Ich würde auf jeden Fall so ein Fifaspiel kaufen!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Frauen=Innovation?!
In der Begründung werden die Neuerungen in FIFA bemängelt. FIFA ist ein Fußballspiel und ist daher natürlich bei den Neuerungen limitiert. Die können nicht plötzlich Eiskunstlauf mit hinzunehmen, auch wenn es mal total innovativ klingen würde. Zudem: Inwiefern wäre es innovativ, wenn die Spielfiguren weiblich wären? Was würde sich für den Spieler ändern? Warum sollte das innovativer sein als Männerfußball?! Platt gesagt: Innovation durch Brüste? Echt jetzt?!
1 Gegenargument Anzeigen
    Zielgruppe
In der Begründung wird gesagt, wie viele Frauen Fußball spielen würden. Das ist irrelevant. Es geht nicht darum, wie viele Frauen Fußball spielen, sondern wie viele Menschen so ein Spiel kaufen würden.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kosten
Zitat:"Doch Kosten sollten kein Grund sein, Frauen-Fußball in den virtuellen Spielen außer Acht zu lassen." EA ist ein privates Unternehmen, das Gewinne erzeugen muss, um bestehen zu können. Alleine die Behauptung, die Kosten sollten kein Grund sein, ist absurd und völlig an der Realität vorbei. Wer meint, die Kosten spielten keine Rolle, der soll doch selbst so ein Spiel entwickeln, statt von anderen Menschen etwas zu fordern!
1 Gegenargument Anzeigen
In der P.-Begründung steht: "Dabei sind die Innovationen seit Jahren minimal – Frauen-Fußball wäre eine echte Neuerung" Meine Frage dazu: ERNSTHAFT!? Andere Modelle, andere Skins und Animationen - alles Dinge die am eigentlichen Gameplay absolut nichts ändern - sollen Innovationen sein? Äh, nein! Hinzu kommt, dass durch den Mehraufwand der Frauenteam-Integration noch weniger am eigentlich Spiel gemacht werden würde. Und so lange die Kommentatoren noch nicht mal die Namen der 10 Ö. Bundesliga-Clubs kennen, oder gar einen Hallenmodus an Bord ist, sehe ich da keine Notwendigkeit. Danach; gerne.
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
HEY MÄDELS: SChaut euch mal an von wem die Petition stammt udn fragt euch ob es sich lohnt DIESEM MANN zu unterstützen. Einfach mal den Namen und den Arbeitgeber gogeln!!! Dann wird euch klar : ER HASST ALLES MÄNNLICHE!!!!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Lächerlich
Soetwas von einem Entwickler zu fordern ist nicht nur frech und dreist sondern stellt auch die Frauenbewegung die im Moment vor sich geht als total lächerlich dar! Was kommt als nächstes? Petition, dass kein Entwickler mehr Rollenspiele entwickeln darf? Wenn ihr so ein Spiel wollt, dann bezahlt einen Entwickler dafür, es euch zu entwickeln! Als Produzent hättet IHR dann das finanzielle Risiko, dass es ein herber Verlust wird. Aber hey, ums Geld geht es hier ja nicht! Einfach nur lächerlich.
Quelle: Ich
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Ohne die Zuschüsse vom DFB und den Männerabteilungen der Fußballvereine, würde unter Garantie keine Frauenliga existieren. Mit den üblichen Einnahmen der Vereine aus Zuschauerzahlen, Sponsoring etc. würde nicht mal die Stadionmiete gedeckt. Und zu TV Geldern - Die Ard und das ZDF wurden gezwungen Frauenfußball auszustrahlen und das Pokalfinale der Frauen findet nur aus einem Grund vor dem der männer statt = Mann möchte zumindest ein halb volles Stadion!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Unnötig
Ich verstehe nicht warum da unbedingt Frauen rein MÜSSEN. Es ist wohl kaum zu bestreiten, das Männer einen "anderen" Fußball als Frauen spielen. Zudem ist Frauenfußball auch bei weitem nicht so populär, und das ist wohl auch nicht ohne Grund. (Und kommt mir jetzt nicht mit irgendeinem feministischen Scheiß, wir leben in einer aufgeklärten Welt). Oder wer kann mir die Torwärtin der Frauennationalmannschaft nennen? Im Vergleich, Neuer ist wohl dieses Jahr ein Nationalheld geworden. In anderen Ländern gilt ähnliches. Deshalb sehe ich keinen praktischen Sinn dahinter, es wäre nur fürs Protokoll.
3 Gegenargumente Anzeigen
In ländlichen Regionen in Indien werden Ehefrauen nach dem Tod ihre Gatten immer noch verrannt. In Saudi-Arabien kann Frau gesteinigt werden wenn sie vergewaltigt wird. Oder als Hexe hingerichtet. In Jemen gibt es kein Gesetz das vorschreibt dam Man eine 8 jährige nicht heiraten darf. In Burma werden näheren von der Militärpolizei zurück in Kleider-Fabriken getrieben wenn gegen einen 16 Stunden Tag protestieren. Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika, auch in christlichen Ländern wäre auch ein Thema. Was machen wir Deutschland? Wir kümmern uns um die Frauen-Quote in einem Videospiel.
Quelle: Man lese eine x-beliebige Zeitung
1 Gegenargument Anzeigen
Ich möchte kein Fifa, indem man gezwungen wird, sich mit Frauenfußball außeinander zu setzen. Meiner Meinung nach sind Männer- und Frauenfußball Welten. Sollen wir als nächstes auch noch gezwungen werden, in Fifa mit Jugendmanschaften zu spielen?
2 Gegenargumente Anzeigen