openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Stichwort
Mit Bezug auf den rechtl. Hinweis: Eine Tatsachenbehauptung bezieht sich auf objektive Umstände in der Wirklichkeit, die (zumindest theoretisch) dem Beweis vor einem Gericht zugänglich sind, also etwa durch Urkunden, Zeugen oder Sachverständige bestätigt oder widerlegt werden können. In Abgrenzung dazu ist eine Meinungsäußerung oder eine sonstige Wertung oder Prognose eine subjektive, nicht verifizierbare Äußerung, die rechtlich anders eingeordnet wird. Bitte erst Begrifflichkeiten klären....
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Tatsachenbehauptung//de.wikipedia.org/wiki/Tatsachenbehauptung" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Tatsachenbehauptung
1 Gegenargument Anzeigen
Leider kann ich hier nicht direkt persönlich antworten. Mir sind die Vertragsklauseln bekannt, und ich bin mir sicher, dass dies theoretisch in erster Linie dem Wohl der Tiere dienen soll. Wenn sich aber die Begebenheiten zum Wohle des Tieres geändert haben, sind die Betroffenen wohl leider über das Ziel hinausgeschossen. Allein schon, weil der Hund nicht versteht, was passiert ist und warum seine Familie nicht mehr da ist. Ihm kann man das nicht erklären. Weiterhin ist es Fakt, dass die Familie umgezogen ist, es ist Fakt, dass der Hund nun wieder im Tierheim ist, ...
2 Gegenargumente Anzeigen
    Danke
Ich möchte mich an dieser Stelle noch ganz herzlich bei den Unterstützenden bedanken für die Unterschrift und die damit bestehende Bereitschaft zur Hilfe. Ich wurde gebeten, die Petition zu stoppen und habe das nun auch gemacht.
1 Gegenargument Anzeigen
... Es ist Fakt, dass er dort nicht freiwillig abgegeben wurde. Wie ich das ganze verfasse, sind lediglich stilistische Mittel wie sie in Petitionen üblich sind und die stehem jedem frei. Jeden, den es genauer interessiert, steht es frei, sich bei mir zu informieren, bei Wunsch leite ich auch an die Exbesitzer weiter.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

SO VIELE UNGEKLÄRTE FRAGEN GIBT ES ZU BOUNTY? PETITION GESTOPPT? Da kommt echt kein Verständnis bei mir rüber,ey !!! Wäre es mein Hund, ey, ich würde Kämpfen! ABER HIER SCHEINT WAS GRÖßERES DAHINTER ZU STECKEN! Schande!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie lange war Bounty denn dann in Petersaurach genau? Als Gassigeher hatten wir uns damals nach Pamuk erkundigt und es hieß damals die Besitzer wären dort erst neu hingezogen in ein Haus, weil die Wohnung in Nürnberg nicht gepasst hat? Es wird doch sicherlich einige Zeit gedauert haben den Lebensmittelpunkt wieder nach Nürnberg zu verlagern? und dann nochmal umgezogen an den Kanal? Alles in 1 1/2 Jahren? Respekt!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ja, miteinander zu sprechen erleichtert doch vieles. Ich darf also annehmen, dass Sie ausser dem Facebookeintrag zusätzlich auch am Tierheim vor Ort waren, telefoniert oder geschrieben haben? Was haben die Leute denn gesagt? Der Facebookeintrag war doch sicher nicht alles? Wie soll man sich ohne die Infos denn ein Bild zum Fall machen?
0 Gegenargumente Widersprechen
Bernadette Fitze, vor 8 Monaten auf Facebook: Hallo liebes Tierheim....! Ich wollte mal fragen wie es sein kann das ihr den Hund meines Lebensgefährte zurück holen wollt (mit rechtlichen Schritten) nur weil der Nachbar ein tierfeind ist und sich bei der Wohnungsbaugenossenschaft beschwert hat so das sie das mit der Hundehaltung nochmals überdenken [das Original geht hier weiter] .... mussten Sie deswegen umziehen, oder war es Bounty zu liebe? Von "Plötzlich" kann man da wohl nicht sprechen, oder !?
3 Gegenargumente Anzeigen
Geht es wirklich um den "Pamuk"? Wann wurde der vermittelt? Der Labbirüde Pamuk ging doch damals nach Petersaurach in ein Haus mit einem zweiten Hund, zumindest hieß es damals die Hunde würden sich verstehen und Pamuk bleibt dort!? Oder hatte er nochmal andere Besitzer, weil Besitzer aus Nürnberg wären mir neu?
3 Gegenargumente Anzeigen
RECHTLICHER HINWEIS: Beleidigung, VERLEUMDUNG und UNWAHRE TATSACHENBEHAUPTUNG kann strafrechtliche Konsequenzen haben, die Inhaltserstellerin sollte eventuell nicht zu voreilig für Fremde in die Presche springen ;-)
3 Gegenargumente Anzeigen