openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zwangsabgabe
Es gilt die Kultur zu erhalten. Die Institutionen wie das CLACK sind mehr als wichtig für die Stadt. Aber diese Abgabe greift noch viel weiter - es sollen alle Veranstaltungsorte, auch Museums- und Austellungsbesuche, Stadtführungen etc. belegt werden! Selbst Kulturvereine werden herangezogen, es soll nur ganz wenige Ausnahmen geben. Auch das Kino wird betroffen sein - die Folge wäre die Schließung! Kommt die Abgabe stirbt das kulturelle Leben in Wittenberg!
Quelle: Sven Andresen, Kino-Betreiber Central Kino Wittenberg
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zwangsabgabe, Kulturförderung
Aus meiner Sicht wäre es eine fatale Konsequenz, wenn durch eine Maßnahme, die offiziell Kultur fördern soll, Kultur beschnitten wird. Es wäre im Fall des Clack-Theaters fatal, wenn die Betreiber der Kleinkunstbühne im Marktschlößchen schließen und an einem anderen Standort weiter betreiben. Die Gefahr besteht. Man muss das Programm des Clack-Theaters nicht mögen und kann durchaus einen anderen Geschmack haben. Aber es ist zugleich eine künstlerische Facette, die der Stadt gut tut, sie bereichert und auch einen guten Kontrast setzt zu all den religiös geprägten Angeboten in der Stadt.
Quelle: Mathias Tietke, Fachjournalist, Sachbuchautor, Yogalehrer
1 Gegenargument Anzeigen
Die Stadtelternvertretung vertritt im Interesse unserer Kinder und Jugendlichen die Position, dass Kultur unverzichtbar zur Bildung und Entwicklung der Kinder gehört und für jedermann erschwinglich sein muss. Angebote für Kinder und Jugendliche dürfen von einer solchen Abgabe nicht negativ beeinflusst werden! Wenn die Abgabe aus wirtschaftlicher Not (Stadt in Konsolidierung) nicht verhindert werden kann, muss Sie aus unserer Sicht folgende Bedingungen erfüllen: 1) Ausnahme für Kinder-/ Schulprogramme 2) Zweckbindung (Schuldenabbau / Kultur) 3) Begrenzung auf sozialverträgliches Niveau 5%
Quelle: Flyer und Email SEV Wittenberg 15.11.16
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Wer die Musik bestellt, soll sie auch bezahlen ...
eine Kulturabgabe belastet gerade gerechterweise diejenigen die die kulturellen Angebote auch wirklich nutzen und entlastet den Steuerzahler. 20% ist nicht zuviel, zudem bedürftige Leute ja eh geringere Eintrittsgelder zahlen. Wer sich dagegen wendet, will halt auf Kosten anderer leben - und das ist sozial ungerecht.
0 Gegenargumente Widersprechen