Wir wehren uns mit Nachdruck gegen einer derartige sogenannte Kulturförderabgabe, die mit einer Förderung von Kultur, als Allgemeingut einer Gesellschaft, nichts zu tun hat – die im Gegenteil die Kulturschaffenden, Kulturhäuser und Veranstalter und letztlich UNS als Zuschauer weiter belastet und der Nutzung dieses Gutes finanziell weitere Hürden auferlegt!

Begründung

Derzeit wird im Stadtrat über die Einführung einer Abgabe auf Eintrittsgelder kultureller Veranstaltungen nachgedacht, um im Rahmen der Haushaltskonsolidierung Einnahmequellen für den Stadthaushalt zu generieren. Der Name Kulturförderabgabe ist dabei mehr als irreführend, weil er nicht der Kultur zu Gute kommt, sondern dem allgemeinen Haushalt der Stadt. Zudem wird hier versucht dem ohnehin schwer zu stemmenden Kultur(geschäft) den Boden unter den Füßen zu entziehen. 20 Prozent Abgabepflicht auf den Verkauf einer Eintrittskarte?? Das heißt, dass bei einem Kartenpreis (und wir reden hier eben von keinen staatlich subventionierten Karten) von 30,-€, diese künftig 36,-€ kosten würde. Der Zuschauer von Kunst und Kultur soll den Haushalt unserer Stadt sanieren??! Wir wehren uns mit Nachdruck gegen einer derartige sogenannte Kulturförderabgabe, die mit einer Förderung von Kultur, als Allgemeingut einer Gesellschaft, nichts zu tun hat – die im Gegenteil die Kulturschaffenden, Kulturhäuser und Veranstalter und letztlich UNS als Zuschauer weiter belastet und der Nutzung dieses Gutes finanziell weitere Hürden auferlegt!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Es gilt die Kultur zu erhalten. Die Institutionen wie das CLACK sind mehr als wichtig für die Stadt. Aber diese Abgabe greift noch viel weiter - es sollen alle Veranstaltungsorte, auch Museums- und Austellungsbesuche, Stadtführungen etc. belegt werden! Selbst Kulturvereine werden herangezogen, es soll nur ganz wenige Ausnahmen geben. Auch das Kino wird betroffen sein - die Folge wäre die Schließung! Kommt die Abgabe stirbt das kulturelle Leben in Wittenberg!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.