Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Finanzielle Belastung
Laut statistischem Bundensamt geht die Schere zwischen Neugeboren und Sterbefällen die kommenden Jahre eklatant auseinander. Ich frage mich, was die Gemeinde (der Bürgermeister) Mörlenbach mit solch einer Erhöhung und einhergehenden Kürzung bzw. ungünstigen Verschiebung der Betreungszeiten erreichen möchte. Wegen eigener Unfähigkeit selbst verschuldete finanzielle Löcher an anderen Stellen stopfen? Als Vorbild sollte hier Rheinland-Pfalz gesehen werden und die Familien sollten eher finanziell ent- statt belastet werden ! !
Quelle: statistisches Bundesamt (Dstatis)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Rückschritt
Die Erhöhung und die neuen Betreungsmodelle sind absolut rückständig und prähistorisch. Die Frauen werden an "den Herd" zurückgedrängt, da selbst ein Halbtagsjob so nicht realisierbar ist (Betreuungsmodell U3).
5 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Familie
Kann man das noch Familie nennen, wenn man seine Kinder fast von Geburt an in staatliche Erziehung schickt? So läuft es in allen totalitären Staaten. Kinder brauchen Eltern, nicht Erziehungsanstalten, in denen sie auf Linie gebracht werden. Dann haben wir auch wieder eine Chance, dass Freidenker heranwachsen und nicht Konfirmisten.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Familien sind blind
Familien sind blind. Blind dafür dass es auch viele andere Lebensmodelle gibt und dass diese Menschen keine Lust mehr haben euch immer weiter und immer mehr zu finanzieren. Eure Entscheidung, Eure Kinder, aber immer die Kohle der anderen abstauben wollen. So kann es nicht bleiben. Ich finde die Gebührenerhöhung fair. Ihr bezahlt doch trotzdem nur einen geringen Anteil der tatsächlichen Kosten und wer es sich tatsächlich nicht leisten kann der bekommt berechtigt Unterstützung. Aber heute heulen einem ja sogar die Topverdiener schon den Kopf voll wenn sie mal etwas selbst bezahlen sollen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Unsere tollen Familien
Jedes 10. Kind in unseren tollen Familien ist nach Schätzungen ein Kuckuckskind. Liebe Ehemänner, fragt euch mal wie viele Ehefrauen wohl fremd gehen und es geht gerade nochmal so gut weil der Gummi bei dem anderen Typen heile bleibt. Meien beste Freundin betrügt Ihren Ehemann seit so vielen Jahren. Die meisten Kindesmisshandlungen passieren im engeren Familienkreis. Und die schreien hier nach mehr Förderung. Jo, möge jeder selbst entscheiden ob er in dem Sumpf sein Geld weiter versenken will. Ich schreibe das nur mal weil ihr alle hier immer so scheinheilig tut !
4 Gegenargumente Anzeigen
    Vorschlag
Ich mache Ihnen einen Vorschlag. Wenn 310 Euro im Monat zu viel Geld für einen ganzen Monat Betreuung von 07 bis 16 Uhr sind, dann suchen Sie ein entsprechendes Gebäude und Personal, eröffnen Sie einen neue Kindergarten und nehmen Sie 300 Euro von den Eltern. Oder nehmen Sie die alten Beiträge, das bleibt ja dann ganz Ihnen selbst überlassen. Ich wünsche viel Vergnügen und viel Erfolg und damit sollte doch alles fair und im Sinne der Geldbörsen der Eltern gelöst sein. Hoffen wir Sie haben ein großes Vermögen :-)
3 Gegenargumente Anzeigen