openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Anstelle einer Erhöhung der Hundesteuer sollte eine Umweltabgabe von mindestens 200 EUR mtl. für jeden Köter eingeführt werden
um damit städtische Hundefänger zu bezahlen, die alle Köter, die auf Gehwegen oder Kinderspielplätzen oder öffentlichen Grünanlagen Kot absondern einzufangen und für nützliche Tierversuche oder zur Verarbeitung zu Hundefutter zu verwerten. Das wäre aus Tierschutzsicht eine perfekte Herangehensweise weil keine anderen Tiere zu Hundefutter verarbeitet werden müssen, als die ekligen Köter selber.
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Der Halter kann ja seine Köter einschläfern lassen, um langfristig
die Steuern zu sparen. Das spart den anderen Bürgern den Hundekot auf den Gehwegen und Grünanlagen und manch lästiges Gekläffe und Bissverletzungen durch die Köter - also Win-Win für alle!
0 Gegenargumente Widersprechen