openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    MyTaxi, Tourenversteigerung
Das war die wahrscheinlich dümmste Idee, die jemand im Taxigewerbe haben konnte! Indem man Touren wie auf einem orientalischen Basar meistbietend versteigert, wird man ALLE wirklich guten Fahrer vergraulen, und nur noch die miesen werden übrigbleiben, oder die, die schlicht nicht rechnen können! Schon heute bleiben einem Unternehmer, der einen ordentlich angemeldeten Fahrer beschäftig, von 1 Euro Umsatz vielleicht 10 Cent! Was soll denn bei solchen Fahrten noch übrig bleiben? Ich bin angestellt!
Quelle: MyTaxi
2 Gegenargumente Anzeigen
    Touren und Menschenversteigerung
Welche fairen BEDINGUNGEN ?wir sind doch nicht bei der Bullenversteigerung.Es geht umMenschen, naemlich um unsere Fahrgaeste, die wir gepflegt und gehegt haben.DIes unser Auskommen waren.Diese Jungspunde haben nicht begriffen wie TAxe geht.Setzen Note 6.!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Offensichtliche Manipulation der Provisionshöhe durch MyTaxi
Offensichtliche Manipulation der Provisionshöhe durch MyTaxi Als "Empfehlung" gibt MyTaxi eine sich ständig selbst aktualisierende Information in der Fahrer-App über den durchschnittlich eingestellten Prozentsatz der umliegenden Fahrer heraus. Wie sich durch heutiges Befragen der umliegenden Fahrer herausstellte, wird hier aber offenbar seitens MyTaxi manipuliert. Von vier befragten Fahrern im engsten Umkreis (Halteplatz) hatten zwei Fahrer 3%, einer 9% und einer 15% eingestellt. "Errechneter" Durchschnitt von MyTaxi: 15%!!!
Quelle: www.facebook.com/groups/463931400385453/://www.facebook.com/groups/463931400385453/" rel="nofollow">www.facebook.com/groups/463931400385453/
0 Gegenargumente Widersprechen
    immer den niedrigsten Prozentsatz angeben
ich finde, Milan Riemer hat einen guten Vorschlag gemacht: immer den niedrigsten Prozentsatz angeben! Die TaxifahrerInnen sollten sich nicht gegeneinander ausspielen lassen, sondern solidarisch sein und entsprechend nur den kleinsten %-satz anbieten. Dann erledigt sich das Versteigerungsproblem schnell von selbst.
Quelle: Milan Riemers Kommentar
0 Gegenargumente Widersprechen
Ist eine Vermittlung "Fair", wenn sie ein Großteil der Nutzer uls unfair empfindet? Bedarf es einer Zwangsbeglückung? Wer von oben herab anderen seine Vorstellung von "fair" aufdrücken will, begib sich in die Gefahr, als unfair und eigensüchtig angesehen zu werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Online-Petition ist eine großartige Möglichkeit, gemeinsam etwas zu tun. Was noch so läuft gegen die UnFairmittlung, könnt Ihr u.a. im Forum des HTV - Hamburger Taxenverbandes lesen.
Quelle: hamburgertaxenverband.de/forum/viewtopic.php?p=709#p709//hamburgertaxenverband.de/forum/viewtopic.php?p=709#p709" rel="nofollow">hamburgertaxenverband.de/forum/viewtopic.php?p=709#p709
0 Gegenargumente Widersprechen
    ad Appsurdum
Eine revoulution?re Idee wird durch schlechte Handarbeit und Profitgier ad absurdum gef?hrt. Alle gedachte Kompetenz wird durch keinerlei gewerbliche Sachkenntnis getr?bt. Das Fairtrauen - auch bei R?cknahme - ist dahin. Alle Unterst?tzer - namentlich Taxifahrer und -unternehmer - haben mit Ideenreichtum, sachlicher Kritik und Herzblut die App auf dem Weg zur Vollkommenheit auf Augenh?he begleitet.... und wurden schmerzlich hinters Licht gef?hrt. Ob der eklatanten Uneinigkeit der Hamburger Kutscher werden "die Jungs" wohl "plietsch" bleiben.
Quelle: aus eigener Feder; nicht gesponsert; ehrlich
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Absolut fair die neuen Bedingungen. Denn die "Fürsten der Zentralen" bekommen endlich nicht mehr mit was der Einzelne für seine persönliche mt- Vermittlung zahlt! Richtig so.Denn damit haben sie auf einmal ein weiteres "Vermittlungsproblem" für ihre viel zu hohen Gebührenstrukturen....
3 Gegenargumente Anzeigen