Abschaffung der neueingefuehrten "Fairmittlungsgebuehr" und Rueckziehung der Kuendigungen für die Taxiunternehmer.

Begründung

Mit der Fairmittlungsgebuehr von MyTaxi sollen die Fahrauftraege ab 01.02.2014 zuerst an die Taxen mit den hoechsten Gebuehreinstellung vermittelt werden. Die Gebuehren werden dann statt wie bisher pauschal mit 0,79 EUR prozentual auf bis zu 30% des Fahrpreises erhöht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Das war die wahrscheinlich dümmste Idee, die jemand im Taxigewerbe haben konnte! Indem man Touren wie auf einem orientalischen Basar meistbietend versteigert, wird man ALLE wirklich guten Fahrer vergraulen, und nur noch die miesen werden übrigbleiben, oder die, die schlicht nicht rechnen können! Schon heute bleiben einem Unternehmer, der einen ordentlich angemeldeten Fahrer beschäftig, von 1 Euro Umsatz vielleicht 10 Cent! Was soll denn bei solchen Fahrten noch übrig bleiben? Ich bin angestellt!

Contra

Absolut fair die neuen Bedingungen. Denn die "Fürsten der Zentralen" bekommen endlich nicht mehr mit was der Einzelne für seine persönliche mt- Vermittlung zahlt! Richtig so.Denn damit haben sie auf einmal ein weiteres "Vermittlungsproblem" für ihre viel zu hohen Gebührenstrukturen....