openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Diese Gebührenreglung bestraft die Bürger, die an Verkehrsreichen, lauten Straßen wohnen, die von anderen den Abfall vor die Haustür getragen bekommen. Verursacher der Verschmutzung werden sich in ihre Freiräume zurückziehen und die Menschen, die all den Schmutz und lärm auf sich nehmen müssen auch noch allein bezahlen lassen. Hier müsste das Verursacherprinzip greifen. Die Bürger einer Stadt leben in eine Solidargemeinschaft. Ich denke jeder Bürger hat die Pflicht einen Anteil an den Kosten der Verschmutzung zu tragen. Auch die Bürger, die nun in die C-Klasse (unfreiwillig) gesetzt wurden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Kehrmaschine
Beobachtung am MO, 25.4.16: Kleine Kehrmaschine rast um 8.20 h die Bierstadter Str. herunter. Ein Fußgänger kann da nicht mithalten. Seite der geraden Hausnummern. An der Haltestelle Blumenstr. fährt sie herunter und fährt an der Rosenstr. wieder hinauf. Dazwischen bleibt alles liegen. Danach bleibt auf dem Gehweg nach der Rosenstr. ein ca. 10 Meter langer Streifen in der Mitte mit kleinen Kieselsteinen liegen. Beim Ausschütteln der Kehrbesen bleiben anschl. kleine braune Häufchen Erde auf dem Gehweg liegen. Beobachtet um 8.30 h. Ist das die neue teure Sauberkeit??
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?