openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Hallo. Ich kenne diese Familie persönlich. Es handelt sich um eine Mutter mit zwei erwachsenen Töchtern und einem minderjährigen Sohn sowie eine Enkelin. Die wurden in Bayern so mies behandelt, dass man sich kaum vorstellen kann, dass es sowas in Deutschland gibt. Sie durften nicht zum Arzt gehen, nicht einmal die Kinder wenn sie krank waren und vieles mehr. Bitte unterschreiben. Die Familie hat es verdient.
1 Gegenargument Anzeigen
    lasst sie doch nach NRW
Und das soll ein Sozialstaat sein?! Und das soll das hilfsbereite Deutschland sein?! Unmöglich was hier manche schreiben. Die Familie braucht Hilfe. Was ist daran so schlimm die Familie in NRW leben zu lassen anstatt in Bayern. Aber nein die wurden bestimmt mit Absicht ins ausländerfeindliche bzw islamfeindliche Dorf geschickt damit es ihnen schlecht geht. Lasst doch die Familie nach NRW.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
    menschenrechte sind unantastbar
hier ist nicht die frage warum welshalb oder so hier geht es um die menschenrechte, welche in bayern massiv verletzt wurden. in den deutschen gesetzten steht als erstes gesetzt die würde der menschen ist unantasbar und religionsfreiheit herscht hier auch...also muss und soll der familie geholfen werden!!! versetzen wir uns doch mal in ihre lage auch wenn es jetzt nicht der islam wäre sondern einfach nur weil wir deutsche sind oder weil uns deren nase nicht gefällt also ich bitte jeden zu unterschreiben den es geht hier wie gesagt nicht um persönliche meinungen sondern um die menscherechte
Quelle: religionsfreiheit
4 Gegenargumente Anzeigen
Was ich hier lesen muss ist ja schon ekelhaft. Es kann nicht sein das Menschen nicht so leben können wie sie wollen oder wo sie wollen. Es sind Menschen wo ist eure Menschlichkeit? Stellt euch mal vor ihr wärt an deren Stelle. Sowas kann jedem irgendwann passieren niemand ist sicher . Dann wärt ihr froh wenn man euch helfen würde. Möge ALLAH ta ala ihnen helfen Ameen
1 Gegenargument Anzeigen
Was ich hier lesen muss ist ja schon ekelhaft. Es kann nicht sein das Menschen nicht so leben können wie sie wollen oder wo sie wollen. Es sind Menschen wo ist eure Menschlichkeit? Stellt euch mal vor ihr wärt an deren Stelle. Sowas kann jedem irgendwann passieren niemand ist sicher . Dann wärt ihr froh wenn man euch helfen würde. Möge ALLAH ta ala ihnen helfen Ameen
1 Gegenargument Anzeigen
Was ich hier lesen muss ist ja schon ekelhaft. Es kann nicht sein das Menschen nicht so leben können wie sie wollen oder wo sie wollen. Es sind Menschen wo ist eure Menschlichkeit? Stellt euch mal vor ihr wärt an deren Stelle. Sowas kann jedem irgendwann passieren niemand ist sicher . Dann wärt ihr froh wenn man euch helfen würde. Möge ALLAH ta ala ihnen helfen Ameen
0 Gegenargumente Widersprechen
Was due Arztbesuche anbetrifft, möchte ich nur erwähnen dass Asylbewerber sich jeden Artzbesuch beim Sozialamt genehmigen lasen müssen. Der Sachbearbeiter beim Sozialamt entscheidet dann ob es sich um eine medizinische Behandlung handelt, die notwendig ist....im Klartext, ob es weh genug tut für einen Artzbesuch....und wenn da der Richtige sitzt, dann gibt es eben keinen Krankenschein ....so sieht es aus. Ich möchte hier nicht weiter ins Detail gehen, was die Familie erkebt hat in
1 Gegenargument Anzeigen
Ist schon krank wie sich hier einige Menschen aufführen tuhen so als würden sie sich an alle Gesetze halten und eine auf beleidigt tuhen Den meisten geht es nicht mal um die Gesetze sie sind einfach nur islamfeindliche Menschen. Ich wünsche dieser Familie alles Glück der Welt und ein friedliches Leben, damit sie genauso leben können wie alle anderen dort.Hoffendlich kriegen wir alle Unterschriften die benötigt werden! Und es ist einfach nur traurig zu sehen wie ein Mensch so herzlos sein kann und versucht das Glück dieser Familie zu vermeiden. Solche Menschen kann man einfach nur verabscheue
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Geschichte wie hier dargestellt beruht einfach auf Lügen und ist so nicht passiert. Radikalislamisten versuchen diese Geschichte in diese Bahn zu lenken. Deutschland ist sehrwohl ein weltoffenes Land. Nur nicht für Feinde der Demokratie. Und Burkaträgerinnen sind nunmal feinde der Demokratie. Es müssen Gesetze geändert werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nein
Nein,es reicht. Wir können nicht noch mehr Ausländer unterstützen. Es gibt nicht genügend bezahlbaren Wohnraum für die eigenen Menschen in Deutschland. Noch mehr Schnorrer und noch mehr Muslimi, die uns Frauen verachten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Sobald sie gegen das Asylverfahrensgesetz verstoßen sofort Abschieben. Ist das vorübergehende Bayrische Dorf so schlimm das man wie in Russland fliehen muss? Wo ist der Mann der Frauen? Der hat als Moslem bestimmt schon 3 neue.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Rechtstreues Verhalten im Asylverfahren?
- Teil 1 - Ich lese hier in den Kommentaren immer von den Rechten der Familie nur nichts von den Pflichten. Fakt ist, die Familie hat hier in Deutschland Asyl benatragt. Damit unterliegt sie der Residenzpflicht. Sie werden einem Bundesland zugewiesen und dürfen bis zum Abschluss des Asylverfahrens dern zugwiesenen Ort nur mit Genehmigung verlassen. Sie verhalten sich also massiv rechtsuntreu. Kaum in Deutschland entscheidet man schon nach Gutdünken, welche Gesetze man einhält und welche nicht. Und als Krönung des Ganzen beschwert man sich noch, ... - Ende Teil 1 -
2 Gegenargumente Anzeigen
    Rechtstreues Verhalten im Asylverfahren?
- Teil 2 - ... dass der deutsche Staat dieses rechtswidrige Verhalten nicht mit Zahlung der Miete und des Lebensunterhalts am Wunschort, die schließlich von den deutschen Steuerzahlern aufgebracht werden müssen, finanziert. Nee liebe Leute. Da habe ich aber wirklich schon überzeugendere Argumente für eine Petition gehört. Meine Unterschrift bekommt Ihr dafür nicht!
0 Gegenargumente Widersprechen
Es steht der Familie doch frei, Asyl in einem islamischen Land zu beantragen, z. B. im Iran. Dort haben sie ihre Umma, können Kopftuch (und einiges mehr) tragen und Moscheen gibt es dort auch zu hauf. Daß die finanziellen Anreize dort nicht ganz so hoch sind wie in D, werden sie dann für die Ausübung ihres Glaubens sicherlich verschmerzen können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Um Aufnahme bitten und sofort danach ohne erbrachte Leistungen Ansprüche stellen
Wem es schlecht geht, ist über jede Verbesserung froh und dankbar, außerdem hat er sich dem Aufnahmeland bezüglich der Sitten u. Gebräuche unterzuordnen, z.B. Kopftuch ab beim Paßfoto, sich im Wohnort vorstellen und aktiv einbringen, Gebetsecke in selbst bewohnten vier Wänden einrichten, statt Forderungen zu stellen. Es erscheint wie eine Provokation, erst zum Islam konvertieren u. dann nach Deutschland kommen. Als ostdeutscher Sowjetzonenflüchtling im Jahre 1882 habe ich mit Ehefrau u. 2 Kleinkindern anspruchslos in einem 16m²-Raum 12 Monate gelebt u meine Frau u. ich in Wechselschichtarbeit.
3 Gegenargumente Anzeigen
Mal ganz langsam und zum Mitschreiben. Noch, ja noch sind wir hier in Deutschland. In dem bayuwarischen Kuhdorf gibt es leider keine Moschee? Entschuldigung, wird selbstverständlich sofort geändert. Warum konvertiert jemand zum Islam und kommt dann nach Deutschland? Da gibt es passendere Länder für eine Flucht. Wie wäre es denn mit Ägypten, Iran oder vielleicht Saudi Arabien? Als Islamist hat man dort den Himmel auf Erden. Hier in Mittelerde hält sich das Verständnis für die Flüchtlinge in Grenzen. Geht woanders jammern!
3 Gegenargumente Anzeigen
    ISLAM
Kann Ihnen da nur recht geben. Es gibt auch genügend Christen die verfolgt werden, da wird nicht gejammert. Jedenfalls kann ich mit dem Islam nichts anfangen und will es auch nicht. Der Islam gehört nicht zu DEUTSCHLAND:!!!
4 Gegenargumente Anzeigen