Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die Hundesteuer ist eine Altsteuer und Bagatellsteuer mit dem Ziel die Anzahl der Hunde zu regulieren. Bei den Pferden reguliert sich die Anzahl über die Kosten. Bei Katzen gibt es keine Regulierung, die Anzahl weiterer Katzen steigt durch unkontrolliertem Freilauf. Nicht umsonst werden Sterilisierungsmaßnahmen befürwortet. Mit einer Gleichbehandlung käme man dem Ziel einer Regulierung näher.

1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Was für ein trauriges Rechtsempfinden... Man fühlt sich als Hundesteuer bezahlender ungerecht behandelt. Anstatt die Abschaffung der Hundesteuer zu fordern, wird gegen andere Tierbesitzer gewettert. Kämpft doch gegen die Steuer an, und nicht gegen andere Tierbesitzer! Dann würden euch aus Solidarität sicher auch Besitzer anderer Tierarten unterstützen.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    KEINE allgemeine Steuerpflicht auf Haustiere

Dieses scheinbare Argument für Gerechtigkeit wurde schon vor Jahren angebracht, als es u.a. um die Einführung der Hundesteuer ging. Und, wie von anderen Schreibern auch schon angemerkt, ist die Logik hier falsch. Anstelle Steuerpflicht für alle zu fordern - und dann den Begriff "Haustier" auch noch so verwaschen zu formulieren, dass im Endeffekt auch Mäuse, Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen und Ziervögel besteuert werden könnten - denn all diese und mehr fallen unter den Begriff "Haustier" sollte die Petition dahin gehen, dass die Hundesteuer endlich als nicht mehr zeitgemäß zurück zu weisen

0 Counterarguments Reply with contra argument

"keiner entfernt die Ausscheidungen" Hunde pinkeln überall hin, zudem werden oft genug deren Hundehaufen nicht weggeräumt und liegen im Weg plus verschmutzen die Umgebung. Katzen verbuddeln in den allermeisten Fällen ihre Hinterlassenschaften, sowohl das kleine, als auch große Geschäft. Wenn Katzen Vögel jagen, ist das traurig, aber so ist die Natur. Außerdem ist es in keinem so hohen Maß, dass ein Aussterben folgen würde. (Bei der Jagd auf Mäuse ist aber natürlich jeder begeistert.) Um dem entgegenzuwirken ist es sinnvoller Streuner möglichst zu kastrieren.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Ich bin genen Steuer für Tiere, das finde ich tierfeindlich. Es gibt viele alleinstehende und ältere Menschen, für die ist das Heimtier (egal ob Hund oder Katze) oft der einzige Begleiter. Kinder freuen sich auch sehr über ein Haustier und lernen, mit Tieren umzugehen. Ich finde auch schlecht, dass Hunde (an der Leine) an immer mehr Orten verboten sind und fast nirgendwo baden können. So was wie "Strand für Hunde" wäre wünschenswert. Was die "Hinterlassenschaften" betrifft, finde ich aber schon, dass man sie sammeln sollte, auch Hundebesitzer wollen nicht unbedingt da reintretten...

0 Counterarguments Reply with contra argument

Wieso? Katzenbesitzer werden gleich behandelt.Pferdebesitzer auch.Wenn Sie sich für einen Hund entschieden haben:wussten Sie,was auf Sie zukommt. Da hilft es nichts,jetzt nach einer Goldhamsterabgabe für ANDERE zu rufen.

1 Counterargument Show

und auch der Nachtrag ist weiterhin faktisch falsch und nicht sauber ausformuliert. Die Debatte der Tiersteuer wurde lange und intensiv geführt, es wurden Petitionen gegen die Pferde- und Hundesteuer initiiert, die es bis nach Brüssel geschafft haben, um dann wundersamer Weise zu verschwinden. Wer sich hier nochmals einlesen will, dem sei die Gruppe "Gegen die allgemeine Tiersteuer - GATS" auf facebook empfohlen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international