Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Wirtschaftlicher Faktor

Profifussball sollte In Krefeld ermöglicht werden, weil er auch die Wirtschaft stärkt. Bei Heimspielen kommen einige Touristen, die in Krefeld ihr Geld ausgeben. Langfristig profitiert man auch von entsprechenden Mieteinnahmen (bisher gehen 1.65 Mio. jedes Jahr an Stadionmiete nach Duisburg/Düsseldorf).

Source: Wie die "Westdeutsche Zeitung" berichtet, soll die Miete des KFC Uerdingen für die kommende Drittliga-Saison bei 1,65 Millionen Euro liegen.
5 Counterarguments Show
    Komm in die Puschen - Stadt Krefeld!

Grotenburg - unser Zuhause! Das Stadion ist Eigentum der Stadt Krefeld, und Eigentum verpflichtet. 30 Jahre wurde so gut wie nichts investiert. Dann kommt natürlich Vieles auf einmal. Egal ob Sportfan oder nicht: Die Randsportart Eishockey, wurde/wird hier jahrzehntelang selbstverständlich, mit allen Zuwendungen unterstützt. Es gebietet nicht zuletzt der Anstand, dass dann beide Profisport-Vereine der Stadt, KFC und KEV gleich behandelt werden. Mehr wird gar nicht gefordert!!! Nur der KFC!!!

Source: Mein Geist ;-)
2 Counterarguments Show
    Radio Eriwan

Im Hinblick auf evtl. armenische Investoren beim KFC ist mir mal ein Radio Eriwan-Spruch (kennt doch noch jeder?) eingefallen: Anfrage an Radio Eriwan: Soll man den Gegner des Grotenburg-Stadion-Vollausbau recht geben? Antwort von Radio Eriwan: Im Prinzip ja, aber dann ist der Profifußball in Krefeld auf lange Sicht tot und für jedes andere unsinneriges Projekt, wie z.B. der jetzigen Yayla-Arena oder der Menschenaffenanlage im Krefelder Zoo ist Geld da. Sie soll trotz aller Bedenken und wissenschaftlichen Erkenntnissen über die zoologische Haltung von Menschenaffen, erstellt werden.

3 Counterarguments Show
    Grotenburg

Imobilien müssen von der Stadt Krefeld instand gehalten werden.Die Grotenburg ist Kulturgut und die Gelder sind zur Verfügung gestellt worden um sie zu erhalten. 3Jahre...es wird Zeit für die Fertigstellung. Es ist peinlich für einen Bürger dieser Stadt das dies überhaupt noch Thema ist.

Source: Andreas v.D
1 Counterargument Show

"Profifussball sollte In Krefeld ermöglicht werden, weil er auch die Wirtschaft stärkt. Bei Heimspielen kommen einige Touristen, die in Krefeld ihr Geld ausgeben." Gibt es dafür auch Nachweise oder ist das eine bloße Behauptung? Wie hoch sind denn die Steuereinnahmen der Stadt aus dem Spielbetrieb des KFC? Wie hoch sind die Einnahmen, die mit Tagestouristen erzielt werden? Und wie sieht die Einnahmen-Überschuss-Rechnung nach Abzug der Kosten aus?

Source: Mybrain
0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Andere Sportstätten sanieren

Warum ein Stadion sanieren , wenn man 15 städtische Sportanlagen fit für die Zukunft machen könnte . Wo ist der Sinn , Geld in ein Grab zu schütten. Lieber die Zukunft der Jugend verbessern . Wacht doch mal auf !

0 Counterarguments Reply with contra argument

Welchen Beitrag leistet der KFC mit seinen vielen Gerichtsverfahren (bei denen viel Geld verbrannt wird) und in Infrastruktur oder Stadionbetreibergesellschaft besser investiert wären? Was wird aus der Grotenburg wenn mal kein Investor mehr da ist? Dann haben wir ein Millionengrab geschaffen und stecken mind € 17 Mio in einem Stadion, das nicht genutzt wird. Das Geld könnte zB in den Breitensport und die vielen ehrenamtliche Arbeit investiert werden. Welchen sozialen Beitrag leistet der KFC für KR?

3 Counterarguments Show
    Fahrradabstellplatz

Warum werden in Krefeld die Spielplätze geschlossen und nicht saniert? Weil kein Geld dafür da ist! Warum werden die Radwege nicht saniert oder angelegt? Weil kein Geld dafür da ist! Davon gibt es noch viele Beispiele. Auch diese Dinge sind Eigentum der Stadt Krefeld und bestimmt für viele Einwohner wichtiger als ein Fussballstadion, dass wenn es gut läuft, vielleicht von 2 bis 3000 Menschen besucht wird. Und das auch nur wenn der KFC in der 3. LIGA bleibt. 16 Millionen sind verdammt viel Geld. 464000 € für einen Fahrradplatz. UNFASSBAR. und das wird noch nicht das Ende sein.

Source: Westdeutsche Zeitung
3 Counterarguments Show

Eine Investition von über € 17 Mio (es wird bestimmt nicht dabei bleiben), siehe Haltestelle Rheinstraße, KW Museum etc, alles ist deutlich teurer geworden) für ein Objekt, dass nur einem Nutzer zu Gute kommt halte ich für absolut ungerecht. Das dort nötige Geld könnte zB im Breitensport und damit sehr viel mehr Nutzern zu Gute kommen. Man kann den € nur einmal ausgeben. Wo hat er mehr Nachhaltigkeit der Euro. Warum hat der KFC die Gespräche einer Betreibergesellschaft mit der Stadt abgebrochen?

0 Counterarguments Reply with contra argument

Was soll das? Haben wir keine anderen Sorgen? Sind schon alle Schüler mit Hilfsmitteln für digitalen Unterricht ausgestattet? Haben wir Luftfilteranlagen in den Schulen? Gibt es genügend Plätze für Kleinkinderbetreuung? Die Liste könnte man unendlich verlängern ... Ist es überhaupt Aufgabe der öffentlichen Hand das private Invest eines Herrn MP zu vermehren? Ein Sponsor im klassischen Sinn ist er doch nicht. Der Verein KFC ist für ihn doch nur ein Spekulationsobjekt, siehe geplanter Verkauf an unbekannte Armenier! Die Stadt ist nicht für Gewinnmaximierung von privaten Investoren zuständig.

5 Counterarguments Show

Warum muss eine Stadt einem Profi-Verein bzw. dubiosen "Investoren" ein Stadion zur Verfügung stellen? Anders ausgedrückt: wenn ja, dann hat derVerein eine auskömmliche Pacht zu zahlen, die für Duisburg 1,45 Mio und für Düsseldorf 1,8 Mio beträgt. Wobei darin alle Kosten enthalten sind, wie Sicherheit, Reinigung, Nebenkosten, Catering etc. In Duisburg betrug dieser Anteil 30.000 von insgesamt 80.000 - je Spiel. Alles andere wäre laut EU-Verordnung (verbotene) Beihilfe. Es geht nur über eine Stadion-GmbH mit wesentlicher Beteilligung der "Investoren". Kein Wunder, dass MP die Flatter macht

1 Counterargument Show

Ach so-der FC ist jetzt schon 2,5 Jahre aufgestiegen,und schon sollen 16,5 Mio (am Ende wohl deutlich mehr) aus dem Staatssäckel fließen? Warum eigentlich?Trainieren dort geht.Der Rest:Euer Bier. 16,5 Mio können derzeit wahrlich besser angelegt werden.

2 Counterarguments Show
    Kosten auf Besucher umrechnen

Versuch einer Rechnung: 17,8 Millionen Euro Kosten 4200 Zuschauer je Spiel 25 Heimspiele je Jahr in Liga, Pokal etc. 5 Jahre Laufzeit Bei den angesetzten Zahlen würde jeder Besuch mit fast 34€ subventioniert.

Source: Juergen Marsch
2 Counterarguments Show

Wozu soll man zig Millionen für einen insolventen Fußballclub ausgeben, der demnächst bestenfalls die Kreisliga unsicher macht? Reine Geldverschwendung. Reißt das Ding ab und kümmert Euch um die wirklichen Probleme der Stadt (z.B. Bildung, Wirtschaft, Infrastruktur).

Source: Fußballfan
0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international