Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Stichwort
Liebe Freunde des Kurfürstenbades, wir, zwei Schüler aus Bad Godesberg, hatten schon oft im Kurfürstenbad Sportunterricht. Es war immer eine gute Atmosphäre. Daher finden wir, dass das kurfürstenbad erhalten werden sollte. Allerdings könnte das hallenbad mal restauriert werden, denn an einigen stellen kann man sehen, dass das schwimmbad schon etwas älter ist. Aber jetzt zum Wesentlichen:Wirsind Ihrer Meinung, dass das kurfürstenbad offen bleiben sollte. da viele Kinder und Jugendliche (wie auch wir) dort schwimmunterricht haben. wo sollen wir dann hin???
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    https://www.facebook.com/groups/Godesberg/683820598311253/
Was gibt es da für Godesberg noch zu überlegen ? Seit 50 Jahren haben wir 'unser Hallenbad', haben uns aus reiflicher Überlegung .. für den Erhalt - aller Bäder ausgesprochen.... Wie blauäugig waren wir...? Godesberg ist nicht Bonn.. und Bonn ist nicht Godesberg!
0 Gegenargumente Widersprechen
Solllten die Besucherzahlen des Kurfürstenbades für die Stadt Bonn Argument zur Schließung sein, so ist zu beachten, dass das Kurfürstenbad über kein "warmes" Lehrschwimmbecken verfügt und daher für Familien mit kleinen Kindern nicht ausreichend attraktiv ist. Solte dies - wie es die Sanierungspläne auch vorsehen- entsprechend geändert werden, wären höhere Besucherzahlen garantiert. Schließlich ist Bad Godesberg nicht nur ein gefragter Schulstandort sondern auch Wohnort sehr vieler junger Familien.
0 Gegenargumente Widersprechen
Schwimmbäder schließen, Schulschwimmen wird dadurch erschwert bis unmöglich, Schwimmvereine haben Wartelisten von bis zu einem Jahr - aber wir werden dann wieder lesen, dass 30% der Jugendlichen nicht schwimmen können. Wundern sollte uns das nicht mehr.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich kann es nicht fassen, dass hier Bonner Bürger über ein Bad Godesberger Hallenbad "gerichtet" haben. Sollte das wirklich so sein, ist das einen große Ungerechtigkeit. Ich wohne noch nicht lange hier, habe der Tagespresse aber entnehmen können, dass der Breiten- und Jungendsport wohl bei Weitem nicht die gleiche Wertschätzung genießt wie die elitäre Kunst- und Theaterszene. Das wäre sozialpolitisch ein großer Fehler! Wenn dafür Geld vorhanden ist dann auch für das Bad. Und es soll mir keiner weismachen, dass das neue Opernhaus komplett von Sponsoren bezahlt werden würde. Wer's glaubt!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?