Pro

What are arguments in favour of the petition?

Allein in Bayern werden ca. 70.000 neue Krebsfälle pro Jahr registriert. Die Hälfte dieser Patienten brauchen eine Strahlentherapie und bei ca.10-20 % von Ihnen käme eine Protonentherapie in Frage. Laut der letzten Stellungnahme der DEGRO (Deuts

Source: www.krebsregister-bayern.de/lgl_abfrage_d.php
0 Counterarguments Reply with contra argument

Das RPTC ist seit 2009 mit der Großanlage zur Anwendung der Protonentherapie auf 4 Behandlungs-Gantries ein in Europa nahezu einzigartiges Behandlungszentrum ! So eine Institution darf nicht von der Bildfläche verschwinden, weil sie vielen Erkrankten die Möglichkeit einer schonenderen Behandlung eröffnet als andere Verfahren der Strahlentherapie. Protonentherapie ist nicht experimentell, sie hat große Behandlungserfolge. In Deutschland würde sich mit dem Wegfall des RPTC als Therapie-Anlaufstelle eine große Lücke auftun, zum Schaden von an Krebs erkrankten.

Source: www.ptcog.ch
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Protonentherapie von beweglichen Organtumoren

Das RPTC verfügt europaweit über die meisten klinischen Erfahrungen in Behandlung von beweglichen Organtumoren mit der Pencil Beam Scanning-Protonentherapie. Dazu gehören folgende Tumorentitäten: - Lungenkrebs und Lungenmetastase - Hiläre und parakardiale Lymphome / Lymphknotenmetastase - Leberkrebs und Lebermetastase - Nebennierenrindenkarzinom und Nebennierenmetastase - Tumore im Verdauungstrakt (Ösophagus-, Pankreas-, Gallengangs- und Rektumkarzinom) - Beckentumore (Prostata-, Blasen- und Zervixkarzinom)

Source: www.wjgnet.com/1948-5182/full/v10/i10/772.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Particle Therapy

Eine vollklinische Versorgung mit Protonentherapie ist nun in Deutschland Zukunftsmusik, und die Patienten müssen auf unabsehbare Zeit darauf hoffen, in Studien an den 4 übrigen rein universitären Protonentherapiezentren in Deutschland aufgenommen zu werden. Dies klingt 35 Jahre, nachdem das Paul Scherrer Institut in der Schweiz die Protonentherapie in Europa einführte und deren Vorteile in unzähligen Studien belegte und umfangreich erforschte wie Hohn und Spott in den Ohren aller Patienten, deren letzte Hoffnung in dieser Therapie besteht, und deren unzählige Therapieerfolge Bände sprechen.

Source: www.radio-onkologie.usz.ch/fachwissen/protonentherapie/Seiten/default.aspx www.klinikum.uni-heidelberg.de/interdisziplinaere-zentren/heidelberger-ionenstrahl-therapiezentrum-hit/leistungsspektrum
1 Counterargument Show

Die Anlage ist vollständig stillgelegt und wird auch nicht wieder hochgefahren. Ich bedauere es zutiefst, das diese Petition nicht mehr Menschen erreichen konnte. Ich bedaure es zutiefst, das die Politik sich hier einmal mehr als unfähig erwiesen hat, weil sie mit 5G beschäftigt ist, und das als High Tech bewirbt, eine weitere Ursache für Krebs, gleichzeitig wird eine High Tech Anlage zur Krebsbekämpfung nicht unterstützt. Hier wurden Lebenswerke zerstört und die Hoffnung unzähliger krebskranker Menschen. Es wird für immer eine Schande sein, für München und für Bayern.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ausländische Patienten an RPTC

Mit RPTC hat München einen Ruhmin Ausländer für Krebsheilung erlangt, sogar in Asien, insbesondere in China und Süd-Korea. Die Patientinnen und Patienten aus Süd-Korea konnte in München schnelle Behandlung innnerhalb 2 Wochen bekommen. In Korea muss man mindestens 2 Monate lang warten, bis sie überhaubt eine Proton Behandlung bekommt. Es ist öfters zu spät für viele Patienten und Patienntinen. Die jenige, die RPTC zumachen versuchen, müssen es wissen, wenn RPTC nicht mehr existiert, dass für viele Patientinnen und Patienten einen schnelleren Tod bedeutet.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    vielleicht ist mehr Prävention die effektivere Nutzung von Gesundheits-€

Viele Länder mit höherer Lebenserwartung als D haben u.a. keine PT. Möglicherweise wäre das Geld für Prävention besser ausgegeben. 50% der Krankheitskosten in den letzten 2 Lebensjahren - das kann es eigentlich nicht sein.

1 Counterargument Show

Der wissenschaftliche Egoismus sorgt für viele bzgl. Evidenz nutzlose aber bzgl Karriere hilfreiche Kleinstudien und verhindert vielfach die Betreiberunabhängige offene Nutzung von Großgeräten. Weder Ethikkomissionen noch staatliche Behörden verhindern dies bisher. Da das für das PTZ nicht hinreichend geregelt ist, optimiert eine Stilllegung den Nutzen eíngesetzten Geldes quo ad vitam / Heilung

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Prisorisierung derart teurer Verfahren

Sehr teuere neue Methoden, die für viele Indikationen besser sind als das bisherige (was bei der Protonentherapie wahrscheinlich), bieten sozialen Sprengstoff da in Deutschland bisher keine Kultur der Priorisierung/Rationierung etabliert ist.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international