Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Deutschland das Verbotsland

Wir werden in unsere Rechte eingeschränkt. Wir dürfen an verschiedenen Orten nicht mehr fahren und werden weiterhin von der Seite angemacht weil wir zu laut sind? Was ist mit den ganzen Auto-Tuning Treffs und den ganzen aufgemotzten Autos die die Straße zum beben bringen? Wenn dann für alle und nicht nur Motorräder.

1 Counterargument Show

Aus dem Forderungskatalog: "Der Bund ist aufgefordert, eine Lösung zu finden, damit „Raser“ oder „Belästiger“ einer Strafe nicht entgehen können." Nein, denn das erfordert einen totalitären Überwachungsstaat.

2 Counterarguments Show

Aus dem Forderungskatalog: "Lärmarme Motorräder mit Elektroantrieb können hierbei einen Beitrag leisten." Nein, denn sie sind bei Kaufpreis und Reichweite noch auf Jahre nicht mit Benzin-Motorrädern konkurrenzfähig.

1 Counterargument Show

Aus dem Forderungskatalog: "In besonderen Konfliktfällen müssen Geschwindigkeitsbeschränkungen und Verkehrsverbote an Wochenenden und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes möglich sein." Nein, da kein ausgewogener Interessenausgleich mit dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in §2 GG.

2 Counterarguments Show
    Dialog statt Verbot

Die ständig neuen Verbote und Regulierungen in allen Bereichen unseres Lebens sind meiner Ansicht nach "Staatliche Überregulierung". Ich würde mich mehr über Aufklärung und Dialog freuen, dann findet sich auch ein Weg zur allseitigen Zufriedenheit.

2 Counterarguments Show

Aus dem Forderungskatalog: "Wir fordern eine stärkere polizeiliche Verkehrsüberwachung und die Ausweitung rechtlicher, technischer und personeller Kontrollmöglichkeiten." Nein, denn schon jetzt sind die Überwachungs-Befugnisse des Staates zu weitreichend. Und die Polizei hat besseres zu tun, etwa bei Clan-Kriminalität und Extremismus jeder Art.

1 Counterargument Show
    Sippenhaft

Das Politische Motivierte Kesseltreiben einer bestimmten Partei zum Thema Individualverkehr und die damit wissentlich verbundene DISKRIMINIERUNG von 4 1/2 Millionen Motorradfahrern... ist grund genug, diese Pedition gegenzuzeichnen. Es kann nicht sein, das eine 20% Partei die Sippenhaft wieder einzuführen versucht.

Source: D. Turnwald
0 Counterarguments Reply with contra argument

Leider bemerkt eine große Anzahl an Menschen nicht, dass wir uns selbst die Freiheit nehmen. Hier geht es nun um Motorräder, die eine Zulassung haben aber ein paar Menschen zu laut sind. Zuvor waren es die Dieselfahrzeuge die stinken, SUV die zu viel verbrauchen und bald sitzen wir alle zu Hause, weil sich keiner mehr individuell fortbewegen darf. Wiegt die Forderungen der Minderheiten mit euren Bedürfnissen ab. Wenn das Verbieten so weiter geht, dann bleibt zuletzt für niemanden viel übrig, was jetzt noch freiheitlich ausgelebt werden kann.

1 Counterargument Show

Pesönlich gehe ich davon aus, das gerade in Ba-Wü der Motorradfahrer als solches dem immerwiederkehrenden Thema "Rockerkriminalität" zugeordnet wird. Es kann nicht sein, das durch diese Gesetzesnovelle Motorradhändler, -werkstätten,-zubehörhändler,-schutzbekleidungshersteller usw in der Ausübung Ihres Geschäftszweiges beeinträchtigt werden. Letztendlich schadet es sicherlich auch den Motorradherstellern und hier ganz klar auch dem wichtigsten Deutschen Motorradhersteller in Berlin. Diese Gesetzesnovelle ist Diskriminierend

3 Counterarguments Show

Aus dem Forderungskatalog: "Alternativ wird zumindest die Einführung einer Halterhaftung gefordert." Nein, denn die Halterhaftung widerspricht der Unschuldsvermutung als Grundprinzip eines Rechtsstaats. Sie wurde schon mit der neuen StVO viel zu weit ausgedehnt.

2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Funktioniert Freiwilligheit wirklich?

Die Forderung nach Reduzierung unangemessenen Motorradlärms ist sicher berechtigt. Die Unterstellung, dass _alle_ Motorradfahrer potenzielle Lärmer sind, ist natürlich falsch. Die relevante Frage in diesem Zusammenhang ist: werden die (wenigen) Lärmer freiwillig und durch (unsere) Überzeugungsarbeit leiser fahren, oder geht das nur durch Zwang. Wer mal im Bekanntenkreis rumschaut und den einen oder anderen mit aufgemotztem Auspuff daraufhin anspricht, wird zum Thema "Freiwilligkeit" sicher schnell eine Meinung erhalten. Daher wird es wahrscheinlich (und leider) nur über Zwang gehen.

1 Counterargument Show

Überall wo es schön ist und man sich bei schönem Wetter gerne aufhält. überall dort verlärmen Motorradfahrer die Landschaft. Purer Egoismus, denn sie könnten auch leiser fahren. Provokation? Profilierungsbedürfnis? - Keine Ahnung, warum man anderen Menschen die Freizeit so vermiesen muss: Ich kapier`s nicht und wünsche mir als Anwohnerin einer Bundesstraße, dass dem Lärmterror ein Ende gemacht wird.

5 Counterarguments Show

Seit neuestem bin ich Anwohner in erster Reihe (das Haus das zwischen uns und der Straße wurde abgerissen) und ich muss Euch ganz deutlich sagen: Den ganzen Tag dem Lärm ausgesetzt zu sein ist absolut kein Spaß! Auch mit geschlossenem Fenster und Rollos gibt es keine entkommen von dem "Sound". Erwiesenermaßen macht Lärm krank. Ich merke das selber bei mir. Bitte versetzt Euch mal in die Lage der Einwohner. Aus meiner Sicht ist es unbedingt notwendig was gegen den Verkehrslärm zu tun. Wenn auch der meiste davon von manipulierten Abgasanlagen der Autos kommt.

Source: Eigene Erfahrungen aus erster Hand.
1 Counterargument Show

Laute Motorräder / Motorradfahrer zerstören einem den Tag, wenn man in einem landschaftlich schönen Gebiet wandert, und das Geknatter und Gejaule das ganze Tal erfüllt. Nicht wenige Motorradfahrer verhalten sich egoistisch, indem sie ihren Drang nach Spaß über die Belange anderer stellen. "Die Freiheit des Einen hört dort auf, wo sie die Freiheit des Anderen berührt."

0 Counterarguments Reply with contra argument
    LAUT

Frei zu sein bedeutet sich zu bewegen wohin man möchte, aber nicht WIE man will! Und mit WIE ist LAUT gemeint. Die LAUTEN müssen raus. Das sind diejenigen die zu wenig Vernunft haben um zu verstehen, das Sie die Freiheit der anderen einschränken mit Ihrem Verhalten. Dieses muss dann leider durch strikte und strenge Regeln korrigiert werden.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Generell sollte jedes Fahrzeug so leise wie technisch ohne Leistungsverlust bei der jeweiligen Antriebsart möglich gebaut werden und dürfte nachträglich nicht mehr modifiziert werden (außer leiser). Dabei ist es völlig egal ob Motorrad, LKW oder Flugzeug. Ein Fahrzeug zu betreiben, welches Lauter ist als nötig, ist schlicht und ergreifend asozial.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international