Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Bank ist Infrastruktur
Geldversorgung so wichtig wie Straßen, Wasser-, Strom- und Medienversorgung. Auch die rechnet sich in der Fläche nur begrenzt, wird aber aufrecht erhalten. Hier ist die Politik gefragt, ob sie unsere Dörfer aussterben lassen oder zu attraktiven alternativen Wohn- und Lebensorten entwickeln will.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Land vs. Stadt
Statt wie derzeit bundesweit diskutiert, das Leben und Arbeiten auf dem Land zu stärken, forciert die Politik den Rückzug auf der Fläche. Zu einem Zeitpunkt, da immer mehr junge Familien nach Groß Schönebeck ziehen – in jeder Straße bei uns wird gebaut – verlieren wir die Anker, deretwegen sie in die Schorfheide ziehen. Die Schließung der Sparkasse wird die Schließung von Geschäften und Betrieben weiter befördern, weil die typischerweise auf Bargeldverkehr angewiesen sind. 61 Geschäfte und Betriebe mit vorwiegend oder ausschließlich Bargeldbetrieb hängen an der Geldversorgung vor Ort.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    EDEKA ist keine Bank
Geldversorgung über Supermärkte lehnen die meisten Menschen ab, weil sie sich nicht gegenüber einem Privatunternehmen mit ihren Geldbewegungen öffnen wollen und vor allem ältere Menschen wollen nicht, dass andere Personen an der Kasse sehen, ob und wie viel Geld sie bekommen. Hier gibt es kein Bankgeheimnis.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Tagesreise für 100 EUR
Bis nach Finowfurt sind es 14,6 km. Eine Strecke, die die älteren und behinderten Bürgerinnen und Bürger aus Groß Schönebeck, Schluft, Klandorf und Böhmerheide nicht mit dem Fahrrad oder Elektrorad/Fahrstuhl bewältigen können. Eine behindertengerechte Busverbindung besteht gar nicht, der Bus fährt nur sehr eingeschränkt, so dass es viele Stunden bedarf, um hin und zurück zu kommen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unterversorgung
Heute gibt es noch einen Geldautomaten auf 3.352 Barnimer und eine Bankfiliale auf 8.717 Barnimer. In der West-Schorfheide/ Groß Schönebeck mit ehemaligen Ortsteilen und Zerpenschleuse-Gegend wohnen rund 3.600 Einwohner. Wenn die Filiale in Groß Schönebeck schließt, gibt es nur noch eine und deren Geldautomaten auf einer Fläche von 280 qm km – das ist etwa 1/3 der Fläche von Berlin.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Zahlen nicht nachzuvollziehen
Die bislang von der Sparkasse genannten Nutzerzahlen sind empirisch nicht nachzuvollziehen. Unsere Zählungen ergaben zumeist deutlich über 100 Besuche pro Öffnungstag, manchmal 25 Kunden pro Stunde, die in die Sparkasse gehen. In der Regel sind 3 bis 6 Kunden gleichzeitig in der Filiale und auch Sonn- und feiertags ist man selbst am Geldautomaten nicht allein. Für einen Beratungstermin muss man sich anmelden und z.T. wochenlang darauf warten.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern