openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Sicherheit oder Erleichterung
Eine geplante Unterkunft außerhalb der Stadt und fern jeglicher Einkaufsmöglichkeiten, in der Nähe einer KITA und eines Kindergartens? Dazu 100 Flüchtlinge, von denen wir nicht wissen, ob sie integriert werden möchten oder können. Ich erinnere an Silvester und hunderter weiterer Vorfälle. Wer schützt die Kinder und Frauen, wenn doch nicht alles friedlich ist? Die Leute, die hier Contra-Beiträge schreiben, können ja gerne jeweils eine Familie aufnehmen, dann benötigen wir keine Unterkunft., Da bin ich mal gespannt, wer sich meldet oder nur auf der anderen Seite von Pfullingen lebt?
3 Gegenargumente Anzeigen
Die geplante Unterkunft ist viel zu weit vom Schuss für die Flüchtlinge. Keine Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, schwer - wenn überhaupt integrierbar - weil zu viele Flüchtlinge auf einem Haufen im Verhältnis zur Einwohnerzahl des Wohngebietes. An die Contras: Bitte kein Sozialneid!
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Bauvorhaben als Positives Integrationsprojekt
Ich erlebe in unserer Stadt die Integration der Flüchtlinge als etwas wunderbares. Sie sind so freundlich.Im Kindergarten gibt es gemeinsame Spielenachmittage und Kaffee und sie wollen gerne deutsch lernen.Der Bau der Wohnungen sollte optimistisch betrachtet werden, so gelingt eine gute Integration.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Familienfreundlich = Fremdenfeindlich ?
Ein familienfreundliches Baugebiet? Was ist denn das ? Gibt es auch singelfreundliche Baugebiete. Aber ich denke ich weiß was Sie meinen. Aber dann eignet sich das doch gerade besonders wenn viele Familien mit Kindern dort leben. Kinder sind doch aufgeschlossen neuem gegenüber und so lernen Sie die neuen Mitbürger gleich kennen bevor sich viele Vorurteile bilden. Ein wirklich idealer Standort, so wie Sie das beschreiben.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Ich sehe kein Problem
Also für mich klingt das nach einem hervorragenden Standort. Gerade die Tatsache dass hier so viele Familien wohnen ist doch eine sehr gute Chance dass die neuen Mitbürger die Familien kennenlernen und umgekehrt. Sicherlich sind doch ganz schnell Freundschaften zu schließen und Familien sind doch immer gerne hilfsbereit. So hat die Integration doch beste Chancen zu gelingen. Ein idealer Standort, auch weil eine Kita und sogar ein Kindergarten ganz in der Nähe sind. Man kann sich doch vorstellen dass sich die Menschen hier sehr wohl fühlen werden und das ist doch in unser aller Interesse.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Schreck lass nach
Was meinen Sie wohl mit "Baugebiet mit gesunder sozialer Familienstruktur"? Wollen Sie damit sagen dass da Ausländer oder gar Homos unerwünscht sind? Es klingt so ! Klingt so als ob Sie meinen Sie hätten da so eine spießige kleine Familienwelt gekauft in der die anderen nichts zu suchen haben. Mich schüttelts und ekelts bei diesen kleinbürgerlichen Gedanken. Menschen, vor Krieg und Tod geflohen, sind also in der Nähe von deutschen Familien nicht erwünscht ? Mit Verlaub, das ist disriminierend, fremdenfeindlich und wirft ein ganz ganz schlechtes Bild auf die deutschen Familien !
6 Gegenargumente Anzeigen
    Flüchtlingsheim Ahlssteige
Oh,mein Gott, anscheinend mögen sie keine Flüchtlinge. Sie können auch eine Bereicherung sein,die Flüchtlinge. Bauen sie docjh einen Zaun um Ihr Freundliches, soziales Wohngebiet.Es sind Menschen vor Krieg, Elend geflohen, um bei uns in Sicherheit Leben zukönnen.Dies wollen Sie Ihnen versagen.Nicht in die Nähe von deutschen Familien. Es ist fremdenfeindlich und nicht nett. Mögen Sie niemals zu einemFlüchtling werden und an einer fremden Tür anklopfen müssen. Vor Gott sind alle Menschen gleich.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen