openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Fehlanreiz
Für den einzelnen Landkreis mag dies ein kurzfristiges Mittel sein, um die Leute zur Heimreise zu bewegen. Insgesamt betrachtet, ist die Rückkehrprämie jedoch der falsche Weg. Finanzielle Fehlanreize können nicht mit einer zusätzlichen Zahlung korrigiert werden.
Quelle: einwanderungskritik.de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Individuell
Ob eine Verfolgung im Herkunftsland vorliegt oder nicht, muss nach unserer Überzeugung eine Feststellung sein, die aufgrund einer umfassenden individuellen Prüfung des Asylantrages vorzunehmen ist.
Quelle: PRO Asyl
0 Gegenargumente Widersprechen
    Angeordnete Freiwilligkeit
Wenn es das programmatische Ziel der Wohlfahrtsverbände ist, eine nachhaltige Reintegration nach Kräften zu unterstützen, müssen zahlreiche erhebliche Defizite beseitigt werden.
Quelle: PRO Asyl
0 Gegenargumente Widersprechen
    Selbstdarstellung
Auch wenn Rückkehrern ein wenig Beratung angeboten wird, so müssen sie sich weitgehend allein gelassen fühlen. Ausgehend von den teilweise opulenten Selbstdarstellungen kann generalisierend festgestellt werden, dass es sich bei der Rückkehrförderung um ein weitgehend uneingelöstes Hilfeversprechen handelt.
Quelle: PRO Asyl
0 Gegenargumente Widersprechen
    ökonomisch desolat
Die Gesellschaft im Kosovo begegnet Rückkehrern aus Westeuropa häufig mit Vorbehalten, und auch die ökonomisch desolate Situation des Landes läßt für die nähere Zukunft nicht erwarten, dass Rückkehrern Unterstützung geboten werden kann.
Quelle: PRO Asyl
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Hauptsache ist aber die Antragsteller werden nicht persönlich zur Kasse gebeten. Wohnraum abtreten ist auch nicht vorgesehen. Persönliche Verantwortung gleich Null. Mit dieser Auffassung lässt sich alles fordern.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Kapazität überlastet
In den Städten und Gemeinden streuen ganze Banden von Rumänen und Bulgaren an den Bahnhöfen und in der Stadt. Bedrängen an Geldautomaten, Ticketschaltern, in Zügen usw. die Menschen, teilseise mit mehreren z. B. 5 Leuten, die Passanten und betteln die Menschen aggressiv an, beklauen sie oder betrügen sie (Goldringtrick). Wir können nicht die ganze Welt aufnehmen, Unsere Kapazität ist bereits über das erträgliche Maß´hinaus ausgedehnt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Platz schaffen für die WIRKLICH Betroffenen !
Wie viele Illegale wollen Sie denn noch aufnehmen ? Da können die Menschen vom Westbalkan, die KEINERLEI Chance haben, als Asylanten anerkannt zu werden, doch froh sein, noch einen ordentlichen Batzen Geld mitnehmen zu können.
1 Gegenargument Anzeigen
Als nächstes soll ich wohl noch mein Auto verleihen, wenn ich es geparkt habe, meinen Kühlschrank, wenn er leer ist, meine Rente die ich noch nicht nutzen kann und zum Schluss noch meine Frau. . Was sie sich hier herausnehmen ist an Dreistigkeit schwer zu überbieten.
1 Gegenargument Anzeigen
Abwarten, seitdem in unserem beschaulichen Dorf ein Flüchtlingsheim „eröffnet“ und die Bewohner eingezogen sind hat auch bei den besser verdienenden Gutmenschen unserer Umgebung ein extremer Sinneswandel stattgefunden. Wenn euch der Alltag mit unseren neuen Gästen einholt werdet ihr viele Dinge anders sehen. Vorher hat es eh keinen Sinn mit Gutmenschen überhaupt zu reden.
0 Gegenargumente Widersprechen