openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Einschätzung des BKA
"Wenngleich das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung immer wieder durch einzelne Straftaten mit Schusswaffengebrauch, wie beispielsweise durch Amoktaten, stark beeinträchtigt wird, ist das für die Bevölkerung aus der Waffenkriminalität resultierende Gefährdungspotenzial gering. Straftaten, in denen Schusswaffen verwendet wurden, machen lediglich 0,2 % der in der PKS erfassten Fälle aus." Wenn man nur die legal im Privatbesitz befindlichen Schusswaffen betrachtet, dann geht dieser Anteil gegen Null! Daher ist der Vorstoß der EU reinster Aktionismus!
Quelle: thegeek.de/wp-content/uploads/2012/08/Bundeslagebild-2009.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
Die Waffen, mit denen diese Terroristen und andere Kriminelle Menschen verletzen und töten, sind keine legal erworbenen oder legal zu erwerbenden Waffen. Der illegale Handel und Besitz dieser Waffen wird durch schärfere Waffengesetze eher gefördert als eingeschränkt. Es ist viel einfacher, eine vollkommen illegale Waffe auf dem Schwarzmarkt zu bekommen als als Sportschütze eine erlaubte / erlaubispflichtige Waffe legal zu erwerben.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Pro
Ein Verbot wäre ein Sieg der Terroristen die es wieder geschafft hätten uns einen kleinen Teil unseres freien Lebens zu nehmen. Gerade das ist es doch was es zu verhindern gilt. Ausserdem haben wir es nicht mit Leuten zu tun die Anschläge mit Jagd/Sportwaffen oder Schreckschusswaffen planen/durchführen. Nach meinem Kenntnisstand sind nicht registrierte Sturmgewehre, Panzerfäuste und Sprengstoffwesten auch ohne ein erneutes Gesetz nicht legal erwerbbar... Jagd und Schiesssport sind Teil unserer Tradition und Werte.
Quelle: selbst
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit einer weiteren Verschärfung würde man nur die rechtschaffenden und gesetzestreuen Bürger in den einzelnen EU-Staaten treffen, denen man die Ausübung ihres Hobbies (Sportschützen, Jäger etc.) damit verwehren bzw. zumindest erheblich erschweren würde. Terroristen und Gewalttäter scheren sich aber um keine Gesetze. Für ihre verwerflichen Taten werden diese Menschen immer Mittel und Wege finden, sich Waffen zu besorgen. Mit den hier geforderten Maßnahmen sollen hingegen offensichtlich die Bürger der EU weiter in ihren Freiheitsrechten beschnitten und kontrolliert werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wird Autofahren nun auch verboten, weil dort pro Jahr noch mehr Tote sind, als mit den legalen Schusswaffen? Was wird uns Deutschen / EU Bürgern denn noch alles vorgeschrieben unter dem Deckmantel: Wir sorgen uns um eure Sicherheit? Paternoster fahren ist ja auch extrem gefährlich... Sie sollten sich mal um die wirklich wichtigen Dinge kümmern, wie die nicht ausreichende Ausstattung unserer Polizei, zu wenig Personal (16.000 Stellen in den letzten Jahren gestrichen) etc. Anstatt den Sportschützen zum "Sündenbock" zu machen und von den eigentlichen Problemen abzulenken?!
1 Gegenargument Anzeigen
    Zielorientiert
Aktionen sollten immer zielorientiert durchgeführt werden! Eine Verschärfung des legalen Waffenbesitzes führt aber nicht zum Ziel. Kriminelle und terroristische Gruppen können und werden auch nach einer Verschärfung ohne Unterschied weiter Tätig bleiben. Betroffen sind nur harmlose Sportschützen und Jäger die friedlich ihrem Hobby, ihrem Beruf oder ihrer Berufung nachgehen. Stattdessen wird eine scheinbare Sicherheit vorgegaukelt die mit einer Verschärfung nicht zu erreichen ist!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Piratenpartei AG Waffenrecht
Aussage der AG-Waffenrecht in der Piratenpartei: Wenn ihr Nachbar Sportschütze ist, dann ... ... ist er mindestens 18 oder sogar 25 Jahre alt ... ist er voll geschäftsfähig ... wurde sein Strafregisterauszug von den Genehmigungsbehörden gründlich überprüft und ist „sauber“ ... hat er keine Ordnungswidrigkeiten oder Trunkenheitsfahrten begangen ... musste er sich vor der Waffen-Kauferlaubnis durch die Behörden einen genormten Safe anschaffen • und dies zuständigen Ordnungsbehörden auch mit Belegen nachweisen ... musste er eine Haftpflichtversicherung nachweisen ... muss er mindestens ein Jahr
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn legale Waffenbesitzer, die zwei mal im Jahr vom jeweiligen Ordnungsamt ueberprueft werden, fuer die Anschlaege in Paris verantwortlich gemacht werden sollen, so ist dies eine Schande fuer die jeweiligen Regierungen. Wir Sportschuetzten, Jaeger, Sammler etc. erwerben die Waffen absolut legal und verwenden diese dann auch dementsprechend. Allein in Deutschland gibt es laut BKA Angaben ca. 550 gewaltbereite Salafisten. Diese werden geduldet, wir legalen und gesetzestreuen Buerger werden vom Staat aber nicht geduldet. Unsere legalen Waffen einzuziehen ...bekaempft nicht den Terrorismus.
1 Gegenargument Anzeigen
Ja da versucht sich unsere gewählte Laßt wieder vom besten zu geben.Schön weiter die Bürger Entmündigung, unter fadenscheinigen Argumenten die an den Haaren herbeigezogen werden die man als normal denkender nicht nachvollziehen kann. Aber die für solche Einschränkungen sind möchten sicher auch die Abschaffung von Bargeld das wir besser kontrolliert bar sind und Sie den besseren Zugriff auf unser Geld haben, natürlich alles Gesetzlich geregelt!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Passion und Bürde
Die technische Faszination für Waffen kombiniert mit der Fähigkeit diese Technik mit persönlichen Fähigkeiten ins Ziel zu führen und zu "treffen". Das ist die Passion die das schießen mit Waffen ausmacht. Diese Passion wird von vielen Menschen leider nicht verstanden. Ich kann mit Waffen schreckliche Dinge tun, genauso kann ich aber auch mit einem Auto einen Menschen töten. Das mit einer legalen Waffe ein Mensch getötet wird ist kaum messbar. Der Missbrauch mit legalen Waffen ist ebenso kaum vorhanden. Wenn wir Waffen verbieten, sollten wir dann nicht eigentlich auch Autos verbieten?
0 Gegenargumente Widersprechen
Gesetzesbrecher und Terroristen sind bewaffnet und öffentliche Orte derzeit u.U. nicht sicher. Momentan wäre m.E. ein kontrollierter Personenkreis, dem das Führen einer Waffe gestattet ist angebracht, damit ein einzelner Täter nicht ohne Gegenwehr eine grosse Anzahl von Personen niederschiessen kann, wo keine Polizei ist. Eine Waffe als faszinierendes Sportgerät ist im Notfall Verteidigungsinstrument. Warum im Gegenteil gerade jetzt die zahlenmässig mio.fach überlegenen 'Guten' 'entwaffnen', während die 'Bösen' immer aktiver und drastischst gewaltbereiter werden???
1 Gegenargument Anzeigen
    Unabhängigkeit wird attackiert
Ich mache mir als Frau so meine Gedanken. Wenn ich so an Köln, Hamburg denke, habe ich so meine Zweifel ob es so gut war das Waffengesetzt für das tragen von Schußwaffen für die Bürger ohne WBK zu verbieten. Auch die EU mit ihren Angstreformen ist eine Institution zum Wohle einer kleinen mächtigen Elite. Ehemals freie Nationen sind nun Sklaven die einer winzigen Elite unterworfen sind. Jede Form der Unabhängigkeit wird attackiert. Frau bekomme ich langsam echt die Muffe. Sorry Leute, aber mein Leben und meine Gesundheit ist mir wirklich sehr wichtig.
1 Gegenargument Anzeigen
Weil die beabsichtigte Verschärfung des Waffenrechts den mit ihr verfolgten Zweck, mehr Sicherheit, nicht erreichen kann. Terroristen und Verbrecher beschaffen sich keine legalen Waffen, sondern illegale. IS lässt sich nicht vom Morden abhalten durch die Sorge, damit zugleich gegen Waffengesetze zu verstoßen (was sie im Übrigen auch nach dem heutigen Waffenrecht tun). Die EU soll aufhören, ihre Bürger für dumm zu verkaufen. Mit der Einschränkung der Freiheit zugunsten einer vermeintlichen Sicherheit hätten die Terroristen ihr Ziehl erreicht. Rechtstreue Bürger der Bundesrepublik Deutschland.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Waffen Verbot vs Waffen Exporte
Warum werden dann noch Waffen, gerade vom 2-Weltenkriegsland Deutschland bzw der BRD-GmbH exportiert??? Es werden jährlich Tausende mit Waffen aus Deutscher Herstellung umgebracht.Teils mit illegal Exportierten Waffen und Kriegsgeräten(alias Landwirtschaftliches Gerät). Es bekommen SEHR fragwürdige Länder Deutsches Tötungsmaterial. Und dem Bürger wird alles verboten und das in den heutigen Zeiten, wo ALLES ohne Kontrolle reingelassen wird...wer schützt UNS Einheimische denn? Die unterbesetzte Polizei???
0 Gegenargumente Widersprechen
Zum Thema Waffengesetz Fragen Sie die Politiker bitte einmal, wie viele von all den hingerichteten Menschen in München noch leben könnten, wenn ihnen nicht das Recht auf eine ausreichende Selbstverteidigung mit einer Schusswaffe genommen worden wäre? Bis die Polizei nach einem Notruf eintrifft, hat ein Amokläufer meistens schon mehrere Menschen hingerichtet.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich zitiere hier nochmal die Begründung der Petition: "Begründung: Für ein Demokratisches und Suveränes Deutschland. So (...) sollte auch das Vertrauen der deutschen Bundesregierung gegenüber dem deutschen Volk vorhanden sein!" Auch ich bin für ein Suveränes Deutschland, wenn wir schon nicht mehr souverän sein dürfen. Auch ich bin für die Wiederbewaffnung aller Volksdeutschen. Ich fühle mich in diesen Zeiten bewaffnet sicherer. Das geht eigentlich nur noch mit automatischen waffen. Warum vertraut uns die Bundesregierung nicht?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wozu Waffen?
Und was wollt ihr alle mit den Waffen machen, wenn ihr sie überall frei erhältlich bekommt? Was bringen die euch? Schaut doch mal in die USA! Und wenn ihr unbedingt Sport mit Waffen wollt, dann nehmt einfach Gewehre, die nicht gleich töten, ist doch nicht so schwer!
7 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Elektroraucher stärker als Sportschützen
Vom 23.12.2015 bis zum 20.01.2016 haben 51459 Elektroraucher eine Petition gegen eine EU Richtlinie unterzeichnet. Von ca. 1,5 Mio. Sportschützen schafften das bis heute nur 15713. Echt peinlich!
Quelle: epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2015/_10/_07/Petition_61453.mitzeichnen.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2015/_10/_07/Petition_61453.mitzeichnen.html" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2015/_10/_07/Petition_61453.mitzeichnen.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Bitte beachten Sie dass eine Petition an den Deutschen Bundestag über das Portal des Petitionsausschusses eingereicht werden muss: epetitionen.bundestag.de/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://epetitionen.bundestag.de/" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/ Für eine Petition an das Europäische Parlament wäre das folgende Plattform: www.petiport.europarl.europa.eu/petitions/de/main Lieber Herr Schäfer,bitte nehmen Sie Kontakt zu Katja Triebel auf, mit ihr gemeinsam und ihrer Expertise können Sie beide Petitionen mit Sicherheit zu einem großen Erfolg werden lassen. Frau Triebel ist auf dem Gebiet bereits erfolgreich und "kampferprobt".
3 Gegenargumente Anzeigen
    Petition gescheitert
8 Tage vor dem Ende dieser Petition darf man zu Recht mit großer Freunde und Genugtuung behaupten : 13% des Quorums sind erreicht und die Petition darf als absolut gescheitert erklärt werden. Das zeigt eindeutig dass die absolute Mehrheit der Menschen eben eine Verschärfung uneingeschränkt begrüßt. Wir alle wollen keine weiteren Amokläufe in Europa.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Unfähig
In eGun sind 768700 Mitglieder Waffenaffin!. An dieser Petition beteiligen sich derzeit gerade einmal ca. 11000. Fazit- Waffenbesitzer sind noch nicht einmal fähig sich mittels demokratischer Mittel zu verteidigen. Wer so eingeschränkte demokratische Fähigkeiten besitzt sollte in der Tat über keinerlei Schusswaffen Gewalt ausüben dürfen. Augenscheinlich schaufeln sich die Waffenbesitzer gerade ihr Grab. Glückwunsch- Sie haben es nicht verdient als auf Augenhöhe wahrgenommen zu werden.
5 Gegenargumente Anzeigen
"Leute die Gräueltate mit Schusswaffen vorhaben und planen, werden durch Gesetzte keineswegs eingeschränkt, da diese Waffen zumeist illegal beschafft wurden." Das ist schlichtweg falsch. Im Jahr 2013 sind in Deutschland 54 Menschen durch Schusswaffen getötet worden (exkl. Selbstmorde). Exakt die Hälfte davon durch LEGALE Waffen! Der Diktaturvergleich ist da einfach nur lächerlich. Aber an irgendeinem Strohhalm muss man sich ja festhalten...
Quelle: www.rp-online.de/panorama/deutschland/27-menschen-starben-durch-registrierte-schusswaffen-aid-1.3964297r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/27-menschen-starben-durch-registrierte-schusswaffen-aid-1.3964297" rel="nofollow">www.rp-online.de/panorama/deutschland/27-menschen-starben-durch-registrierte-schusswaffen-aid-1.3964297
11 Gegenargumente Anzeigen
    Was soll die Petiition?? Muttis lahme Lachbauchfalte langweilen?
Eine desolate Mutti führt übrigens aus, was die Metzel-Baracke ihr befiehlt. Es fehlt einem momentan jeglicher Ansatzpunkt, wo man Euch diesbezühlich "alternativlos" auf die Sprünge helfen könnte, weshalb Eure Petition absolut sinnlos ist
Quelle: Mutti wird Euch nicht nur bis zum Kartoffelmesser entwaffnen, sondern auch noch von HH bis München ziemlich unkoscher verstrahlen lassen, weil sie bei SED nichts anderes gelernt hat und BushBaracke sie EBEN deshalb nominierte
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ihr solltet Euch nicht nur des Aufwachens, sondern auch der Einsicht Eures geplanten Auslöschens bewusst werdenn
Was soll der ABSURDE Quatsch !? In US kauft man 450Mio modernste DUM-DUM-Geschosse ein, mit denen man 100cm große Ausschußlöcher produzieren kann, hat massenhaft "Spaß" am Foltern, Metzeln, globalem Quälen, Anzetteln und beliebigen anderen Sauereien JEDER unbegrenzt satanischen Größenordnung, und Ihr bildet Euch ein, WAS von WEM petitionieren zu wollen??
Quelle: Macht euch nicht lächerlich, "Freunde"....Ihr seid a.) nicht souverän und b.) not too big to fail, sondern DAS GEGENTEIL
0 Gegenargumente Widersprechen