Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Perspektivwechsel
1990 haben Aktivist*innen bereits eine Umbenennung gefordert und daraufhin wurde 1992 eine Gedenktafel an der Kolumbusstraße33 angebracht. Sie gedenkt den Opfern des Kolonialismus und des Sklavenhandels. Jedoch wird aus dieser Gedenktafel leider nicht ersichtlich warum genau Kolumbus kritisiert wird.Diese Tafel verdreckt seitdem, keiner fühlt sich für diese Tafel verantwortlich, so dass CAMBIO aus eigener Hand diese gesäubert hat. Schließlich sollen Leute diese lesen können! Geschichte wird durch die Umbenennung nicht ausradiert, sondern aus einer anderen Perspektive beleuchtet! Super Aktion!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Kolumbus war ein widerlicher Verbrecher. Es sollten zumindest Informationsschilder auf die historischen Gegebenheiten angebracht werden. Falls die Unkosten für eine Umbenennung in der aktuellen Situation nicht aufgebracht werden können, wäre das eine unbedingt notwendige Alternative.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Tja: erst die Mohren,dann Bismarck und nun Kolumbus.Die Begehrlichkeiten mancher Mitbürger scheinen grenzenlos zu sein.Neben der Schilderauswechselung(es gibt dort einen UBahnhof!) Änderungen der Stadtpläne,Fahrpläne, Kataster ,Postadressen undundund.Der Platz heisst seit über 100 Jahren so und die allermeisten Münchner werden wollen,dass es so bleibt.Als nächstes mal den Marienplatz anpeilen?Als zentrale Figur des Christentums steht die doch auch für Islamophobie,Inquisition und Kreuzzüge....
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international