Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Last liegt immer wieder auf den Gleichen!
Hochschulbildung (und Schulbildung) ist in Sachsen kostenfrei - warum dann nicht auch Kita und Hort? Manche Kinder erreichen eine Hochschule NIE - so könnte man "unten" gerecht fördern - schließt doch Sachsen in allen Bildungsmonitoren so gut ab mit der Hauptbegründung der GANZTAGSBETREUUNG! Bei der kürzlich beschlossenen Erhöhung in Leipzig den Kitabeträgen, werden immer wider die Gleichen belastet: Wer ein geringes Einkommen hat bekommt einen Freiplatz, wer über ein hohes Einkommen verfügt, kann die "paar Euro" mehr durchaus aufbringen. WAS IST MIT DENEN "DAZWISCHEN"?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Freie Betreuung für alle.
Es gibt viele Eltern, die arbeiten gehen müssen und nicht nur wollen und sich trotzdem Zeit für ihre Kinder nehmen. Und bei der Bezahlerei gibt es mehr Eltern die es sich gerade so leisten können und müssen. Daher freie Betreuung. Und das Lernen von und mit anderen Kindern ist ja auch sehr wichtig.
3 Gegenargumente Anzeigen
    kostenfrei bedeutet nicht kostenlos
Das Bildung - egal in welchen Bereich etwas kostet - zum Beispiel Personal,Material, Gebäude, und Instandhaltungskosten ist ja klar. Ich finde wenn Bildung ein wichtiger Wert der ganzen Gesellschaft ist, dann ist gerade dort wo alles in den Kinderschuhen anfängt im Besonderen zu fördern -ebe. Wir sollten wirklich weniger jammern und mehr klotzen ...und mehr uns selbst einbringen als nur fordern vom Gemeinwohl. Der Staat sollte mehr die Rahmenbedingungen zur Frühkindlichen Entwicklung finanziell fördern, und gleichzeitig müssen Eltern in ihrer Erziehungskultur auch sich weiterbilden lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegner*innen jammern auf hohem Niveau
Die fadenscheinigen Argumente auf der Contraseite zielen alle nur auf das eine ab: "Mimimimi, ich will nicht noch mehr Geld für fremde Familien ausgeben, habe ja selber keine" Nur weil mit der kostenfreien Betreuung auch wohlhabende Eltern kein Geld mehr zahlen müssen, ist das dann unfair? So ein Quatsch. Die Bildung und Erziehung der Kinder in Krippe und KiTa sind essentiell wichtig für alle Menschen. Wenn das weiterhin etwas kostet, werden Eltern immer den Anreiz haben, ihr Kind nicht in die KiTa zu schicken und das ist dann oft ein Nachteil für das Kind.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kostenfreiheit und Schulpflicht
Schule ist kostenfrei, weil sie PFLICHT ist. Wenn wir Kita kostenfrei machen, sind wir einige Schritte näher an einer Pflicht, diese Bildungsinsitiution wahrzunehmen. Und da jedes Kind und jede Familie anders ist, bin ich stark dafür Familien zumindest in den ersten sechs Jahren WAHLFREIHEIT üder die Betreuung ihrer Kinder zu lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das geht in die falsche Richtung. Wirklich gut für die Kinder (unter 3 Jahren) wäre es wenn dafür gesorgt wird, dass ein Elternteil für diese 3 Jahre beim Kind bleiben kann (wie auch immer das aussehen mag. dürfte zugegebenermassen nicht einfach sein). Kleinkinder in K-inder I-ndoktrinations und T-raumatisier A-nstalten zu stecken ist für diese nachweislich schädlich. (Stichwort Kortisol). siehe: http://www.fuerkinder.org/kinder-brauchen-bindung/experten-meinen/404-fruehkindlicher-stress-in-der-fremdbetreuung-und-seine-langfristigen-folgen
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden