Pro

What are arguments in favour of the petition?

weil in der Altstadt früher Sperrzeiten von 1:00 Uhr galten und die neuen (aktuellen und landestypischen) Zeiten bis 3:00Uhr einen wesentlichen Fortschritt ggü,. der Heidelberger Vetternwirtschaft darstellen und weil die neuen Zeiten - in Verbund mit den gesetzlichen Regelungen zum Alkoholausschank auf "Straßen etc" aus meiner Sicht ausreichen,soweit die Bevölkerung nicht nur Spass und Party in die Diskussion einbringt, sondern z.B. auch die ortsteiltypische Mietpreisentwicklung in die Betrachtung der Auswirkungen der Sperrzeiten auf das Zusammenleben der Bewohner miteinbezieht.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Dumm
Ihr macht eure (studentische) Partikularmeinung zum Maßstab für eine ganze Stadt. Studierende sind ein großer Teil, aber diese inhomogene Gruppe für eure Position zu vereinnahmen ist ja wohl genauso übertrieben, wie, wenn die “Gegenseite“ behauptet alle Altstädter*innen seien für Totenstille in der Altstadt. Solange ihr nicht argumentiert, warum dies gesellschaftlich notwendig und/oder sinnvoll für alle, nicht nur Studierende, ist, müsst ihr euch nicht wundern, wenn ihr nicht gehört werdet. Mobilisiert lieber auch Schüler*innen, Arbeitende und Azubis für eure Position!
Source: Logik und politisches Denken.
2 Counterarguments Show
    Partikularinteressen
Der Kulturreferent des StuRa bzw. der StuRa in seiner aktuellen Form ist wohl schwerlich als legitime Vertretung von 30.000 Studierenden zu bezeichnen. In seiner eigenen Welt ist er durch Wahlen und Entsendungen legitimiert - keine Frage. Demokratischen Maßstäben hält seine Zusammensetzung aber nicht Stand. Oder würde irgendwer Hongkong als demokratisch regiert bezeichnen?
0 Counterarguments Reply with contra argument

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern