Pro

What are arguments in favour of the petition?

Ich habe selbst 14 Jahre als Lehrbeauftragter gearbeitet, bevor ich meine Stelle als nebenberuflicher Professor erhalten habe. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die meisten Kollegen nicht freiwillig als Lehrbeauftragte arbeiten, sondern weil sie MÜSSEN. Es gibt einfach nicht genügend Stellen. So kommt es dazu, dass viele in höchstem Maße qualifizierte Lehrkräfte imit solch prekären Arbeitsverhältnissen leben müssen. Die Rechte, die Bezahlung und den Status dieser Kollegen noch weiter zu beschränken, wäre ein unverzeihlicher Fehler und ein kulturpolitischer Skandal!!!
Source: Prof. Frank Haunschild, Fachgruppenleitung Gitarre Jazz/Pop an der Staatlichen Hochschule für Musik Köln
0 Counterarguments Reply with contra argument
Der Vorsitzende des Künstlerisch-wissenschaftlichen Personalrats der HfMT Köln Thomas Aydintan im Gespräch mit WDR 3 Tonart (09.42 min): https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-tonart/audio-zur-situation-der-lehrbeauftragten-an-den-musikhochschulen-nrw-100.html Demnach wird an der HfMT Köln über 50 % der Lehre von Lehrbeauftragten gestemmt, darin enthalten ist auch Hauptfachunterricht. Somit handelt es sich bei Lehraufträgen, die "durch hauptberufliche Kräfte nicht gedeckten Lehrbedarf" (siehe KunstHG §36) decken sollen, längst nicht mehr um Ausnahmefälle.
Source: www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-tonart/audio-zur-situation-der-lehrbeauftragten-an-den-musikhochschulen-nrw-100.html; recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=11475&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=452382
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn die Lehrbeauftragten keine Mitglieder der Hochschule mehr sind, werden dadurch ihre Möglichkeiten für ihre Rechte zu kämpfen weiter eingeschränkt - Stichwort "Mitwirkung in Hochschul-Gremien".
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international