Pro

What are arguments in favour of the petition?

Und zum Thema "ZEITGEIST" werter Herr Kritiker!!! Der Zeitgeist und die Zukunft wird sein, dass die Bürger entscheiden und zwar zusammen mit den Politikern. Denn nur die Bürger selbst kennen Ihren Ort und dessen Historie am allerbesten. Und zum Thema Mobilfunkturm: Es ist schon schlimm genug, dass die Stadt Kelkheim Sendeantennen auf dem Betonturm genehmigt hat, welcher direkt am Wohngebiet steht!!! Der Mindestabstand zu solchen Sendeanlagen sollte mindestens 500m sein. Mit Ihrem Argument "dass ein paar mehr Antennen den Brei jetzt auch nicht mehr fett machen stehen Sie ALLEINE DA ".

0 Counterarguments Reply with contra argument

Kürzlich habe ich zudem erfahren, dass unsere Petition nun wohl bei der Stadt Kelkheim zu einem "Politikum" geworden ist und gerade gestern Abend habe ich mit Herrn Bürgermeister Kündiger hierüber persönlich telefoniert. Er fragte mich auch, ob es hier auf der Petitionsseite eine "Contra" Plattform gäbe und just heute steht am letzen Tag der Petition hier die erste Contrameldung!!! Sonderbar, finden wir!. Ich war gestern eigentlich der Meinung, dass das Gespräch mit dem Bürgermeister sehr gut verlief, und man uns als Bürger Eppenhains und Kelkheims ERNST nimmt. Wir werden uns wehren!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Werter "Kritiker". Als sturdierte Dipl.-Ing. Innenarchitektur kann ich durchaus beurteilen, WAS ein architektonisch wertvoller Entwurf ist und was eben NICHT. Der Architekt Schreiber aus Kelkheim bezeichnet seinen Entwurf SELBST als, ich zitiere: "Im Grunde ist der Entwurf nichts weiter als eine Wendeltreppe mit Stützen". Zitat Ende. Bei diesen ganzen Vorgaben der Stadt Kelkheim wie : Erhalt des maroden Bestandsfundamentes, Vorgabe einer Dreifusskonstruktion und Vorgabe in Stahlbauweise, hätte wohl auch jeder andere Architekt keine schönere Lösung hinbekommen.

Source: Dipl.-Ing. Sonja Thomsen
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Die „Rakete“ ist ein mutiger Entwurf und passt in seiner schlanken Form durchaus zur Umgebung. Es kann ohnehin nicht jedem/jeder alles gefallen. Erneut einen relativ klobigen Holzturm hinzustellen, verbietet sich vor allem aus Brandschutzgründen. Immerhin sind beide Vorgänger abgebrannt. Es entspricht leider dem Zeitgeist, gegen alles und jedes zu sein und es vermeintlich besser zu wissen. Bezüglich Mobilfunkantennen: die sind doch längst da; nämlich am benachbarten Betonturm. Und wer beschwert sich denn am lautesten, wenn das Handy kein Netz hat? Irgendwo muss es herkommen.

3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international