Region: Kelkheim
Culture

Letzte Chance zur Mitsprache für unseren neuen Atzelbergturm!

Petition is directed to
Bürgermeister Albrecht Kündiger
256 Supporters 208 in Kelkheim
The petition is denied.
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Liebe Eppenhainer, liebe Kelkheimer aller Stadtteile,

mit dem Bau des neuen Eppenhainer Atzelbergturms soll, laut Aussage der Stadt Kelkheim, in den kommenden Monaten begonnen werden.Doch mit dem neuen „Design“ für unseren historischen Atzelbergturm sind viele Eppenhainer und auch Kelkheimer nicht einverstanden.

Sie finden, er ähnelt zu sehr einer Rakete. (Siehe Bild links: „Entwurf neuer Atzelbergturm“). Auch die Wendeltreppe mit einer Breite von unter 1m entspricht nicht unseren Vorstellungen von einem sicher begehbaren Aussichtsturm. Es sind nicht genügend große Zwischenpodeste zum „Verschnaufen“ vorgesehen. Eine Bergung verletzter Besucher im Notfall wäre kaum machbar.

Daher haben wir eine Petition ins Leben gerufen.

Nach kürzlicher Rücksprache mit der Stadt Kelkheim soll es, nach Einreichung ausreichend vieler Gegenstimmen, eine zweite und auch letzte Bürgeranhörung und eine neue Stadtverordnetenversammlung für den Turm geben.

In unserer Petition fordern wir eine Überprüfung des aktuellen Entwurfes auf: 

  • Sicherheit
  • Begehbarkeit des Turms, (von Besuchern aller Altersgruppen)
  • Bergungsmöglichkeiten von verletzten Besuchern im Notfall
  • Flucht- und Rettungswege im Brandfall (Prüfung auf Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Normen)
  • Eine NEUE und größere Entwurfsauswahl für unseren Atzelberg-Aussichtsturm, (z.B. Architektenwettbewerb).
  • Eine schriftliche und damit bindende Erklärung der Stadt Kelkheim, dass in Zukunft keine Sendeantennen oder Ähnliches auf oder an dem neuen Atzelberg-Aussichtsturm montiert werden.

Konsequenz: Eine Baubeginn-Verschiebung des Turms scheint also aus vielen Gründen unerlässlich: Corona, Sicherheit, Wettbewerb, Planung und Kostenanalyse, Genehmigung etc.

Reason

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, sich mit Ihrer Unterschrift als Eppenhainer und Kelkheimer Bürger, (sowie auch Bürger von außerhalb mit Bezug zu Eppenhain), an unserer Petition, wenn möglich bis zum 14.04.2021, zu beteiligen.

Thank you for your support, Dipl.-Ing.Sonja Thomsen from Kelkheim
Question to the initiator

News

  • Liebe Petitionsteilnehmer,

    in der Ausgabe der Kelkheimer Zeitung vom 14.08.2021 haben wir die aktuelle amtliche Bekanntgabe der Stadt Kelkheim zum Thema "Neubau Atzelbergturm" gelesen.

    Hierin steht geschrieben:

    " Der Magistrat wird gebeten zu prüfen, ob das Außensicherheitsnetz vom Atzelbergturm in Kupfer gestaltet werden kann, damit sich der Turm besser in seinen Waldstandort einpasst und auch zu einer höheren Akzeptanz bei vielen Anwohner/innen in Eppenhain und Kelkheim führt.

    Bürgermsiter Kündiger teilt mit, dass die von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Planung seitens des Magistrats ausgeführt wird.

    Sollten Änderungen an der Planung gewünscht sein, müsste ein neuer Beschluss der Stadtverordnetenversammlung... further

  • Hallo liebe Petitionsmitglieder,

    es gibt erfreuliche Nachrichten. Kommende Woche haben wir den ersten Termin mit
    einem Teil der Fraktionsvorsitzenden hier in Eppenhain, worüber wir uns sehr freuen.

    Von Seiten der Politik kommen nun auch konkrete und schöne Vorschläge, wie wir gemeinsam das Thema Atzelbergturm zufriedenstellend für alle lösen können.

    Hier noch einmal für alle ein Link zu einem Pressebericht aus 2018, welcher über die erste Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Atzelbergturm berichtete - also noch bevor alles begann und bevor ein Entwurf vorlag. Hier vorab ein Auszug aus dem Bericht:

    Zitat aus dem Zeitungsbericht vom 05.12.2018_Frankfurter Neue Presse

    "Der Rathauschef kündigte schon an, einen Architektenwettbewerb... further

  • Liebe Petitionsmitglieder,

    ich möchte Sie/Euch gerne darüber informieren, dass die Kommunikation mit den
    Fraktionsvorsitzenden gerade harmonisch und gleichzeitig auch in gutem Sinne sachlich verläuft.

    Gerne möchte ich Ihnen/Euch auch Einblick in die Präsentation geben, welche ich im März 2020 bei der Stadt Kelkheim eingereicht hatte.

    Den Stadtverordneten liegt diese Präsentation jetzt auch vor.

    Hierin sind die wertvolle Eppenhainer Historie sowie einige gute Aussichtsturmbeispiele der Region und aus Deutschland aufgezeigt.

    Der ein oder andere Entwurf würde auch sehr gut zu unserem schönen Eppenhain
    passen.

    Leider kannn ich die Präsentation aufgrund der Bildrechte nicht veröffentlichen.

    Gerne können Sie/Ihr mir aber eine e-mail senden... further

Und zum Thema "ZEITGEIST" werter Herr Kritiker!!! Der Zeitgeist und die Zukunft wird sein, dass die Bürger entscheiden und zwar zusammen mit den Politikern. Denn nur die Bürger selbst kennen Ihren Ort und dessen Historie am allerbesten. Und zum Thema Mobilfunkturm: Es ist schon schlimm genug, dass die Stadt Kelkheim Sendeantennen auf dem Betonturm genehmigt hat, welcher direkt am Wohngebiet steht!!! Der Mindestabstand zu solchen Sendeanlagen sollte mindestens 500m sein. Mit Ihrem Argument "dass ein paar mehr Antennen den Brei jetzt auch nicht mehr fett machen stehen Sie ALLEINE DA ".

Die „Rakete“ ist ein mutiger Entwurf und passt in seiner schlanken Form durchaus zur Umgebung. Es kann ohnehin nicht jedem/jeder alles gefallen. Erneut einen relativ klobigen Holzturm hinzustellen, verbietet sich vor allem aus Brandschutzgründen. Immerhin sind beide Vorgänger abgebrannt. Es entspricht leider dem Zeitgeist, gegen alles und jedes zu sein und es vermeintlich besser zu wissen. Bezüglich Mobilfunkantennen: die sind doch längst da; nämlich am benachbarten Betonturm. Und wer beschwert sich denn am lautesten, wenn das Handy kein Netz hat? Irgendwo muss es herkommen.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now