openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Filmfreiheit Grundgesetz Gerechtigkeit
Jedes Bundesland sollte halbwegs die gleiche Möglichkeut der Filmförderunf haben, zumal zuhauf Studiengänge in dem Bereich angeboten werden. Oder man müsste wirklich Filmförderung ganz streichen, damit es Studenten in Berlin oder München wesentlich besser haben. Es nützt nix nur Rheinland-Pfalz Filmförderung zu verbieten, auch Rheinland-Pfälzer haben das Recht auf Filmfreiheit!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kunst, Kulturangebot
In Rheinland-Pfalz gibt es gute Filmemacher und Kulturinitiativen, die überhaupt nicht vom Land gefördert werden. Das ist schade! Die müssen ohne Förderung aufhören oder weggehen. Pech auch für die normalen Leut', die in RLP wohnen - die können nicht weg und bekommen nix geboten. Die Wirtschaft hilft sich da selbst und passt sich mit oder ohne Subvention dem Mainstream oder Unterhaltungstrash an - das ist egal wo es herkommt und keine Kunst. Jalla!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Medienstadt Mainz; Arbeitsplätze; Investitionen
Mainz der Medienstandort? Eigentlich wird sich ja doch nur auf dem ZDF ausgeruht. Wenn Mainz und RLP als Medien- und Wirtschaftsstandort ernst genommen werden will muss man mindestens an Bundesländer wie Sachsen-Anhalt oder Saarland anschließen. Allesamt mit Filmförderungen. Wer ignoriert wie viel Geld (Verpflegung, Versicherung, Technik, Mieten, Ausbildung, Unterkünfte etc) eine Filmproduktion direkt oder indirekt ins Land spült ist naiv und versteht simple Investitionskonzepte nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Image, Arbeitsplätze
Das Beispiel NRW zeigt sehr schön, wie stark ein Land von der Filmförderung profitiert. Da für jeden zur Verfügung gestellten Euro anderthalb Euro im Land ausgegeben werden müssen, wurden neue Arbeitsplätze geschaffen und die gesamte Filmindustrie angeschoben. Zudem bringt die Filmförderung einen unbezahlbaren Imageschub!
Quelle: Veronika Ortmayr
1 Gegenargument Anzeigen
    Nürburgring
Wer hier mit dem "Nürburgring" argumentiert ist wohl auf dem Holzweg! Warum gibt es denn keine Filmförderung? Ist jemals einer der Film- und Medienschaffenden gefragt worden, ob er lieber Autorennen schaut oder Filme dreht?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kultur wenig Rheinland-Pfalz
So geht das nicht: Nur noch Rheinland-Pfalz gibt weniger aus für Kultur als Niedersachsen. wolfenbuettelheute.de/spd-zum-kulturfinanzbericht-2012-niedersachsens-zweitletzter-platz-im-bundeslandervergleich-ist-beschamend///wolfenbuettelheute.de/spd-zum-kulturfinanzbericht-2012-niedersachsens-zweitletzter-platz-im-bundeslandervergleich-ist-beschamend/" rel="nofollow">wolfenbuettelheute.de/spd-zum-kulturfinanzbericht-2012-niedersachsens-zweitletzter-platz-im-bundeslandervergleich-ist-beschamend/
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Große Produktionen
Viele Fördergelder gehen an große Produktionen und nicht an Independent Filmemacher. Für was benötigt eine deutsche "Hollywood" Produktion Fördergelder. Warum hat z. B. die Bavaria ein Büro in Frankfurt? Um hessische Fördergelder abzugreifen! Fördergelder sollten nur für die Ausbildung, Weiterbildung und Unterstützung von Independent Filme sein!
1 Gegenargument Anzeigen
    Eigenverantwortung, Hollywood
Man sollte sich ein Beispiel an Hollywood nehmen (und nicht ständig Steuergelder für schlechte Filme vergeuden, für die es kaum bis wenig Interessenten gibt, außer denen die sich die Steuergelder einsacken.) Wie wärs mal mit Eigenverantwortung? Die Filme und Medien so zu produzieren, dass sie ihre Kosten wieder einspielen? Steuergelder einsacken ist keine Kunst. Mit einem erfolgreichen kommerziellen Film lassen sich auch "Independent-Filme" finanzieren, wenn die Beteiligten es möchten.
5 Gegenargumente Anzeigen