Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Schutz des Trinkwasser München
1,5 Millionen Münchner sind auf sauberes Trinkwasser dringend angewiesen. Leider wurde seit langem versäumt, das Wasserschutzgebiet im Landkreis Miesbach ausreichend zu schützen. Obwohl es gesetzlich vorgeschrieben ist! Hintergrund ist der Widerstand von einigen Landwirten und Anliegern. Und das obwohl die Stadtwerke München jedes Jahr über eine Million Euro an Ausgleichszahlungen bezahlen. Sogar die Staatsregierung von CSU und Freien Wählern räumt die dringende Notwendigkeit ein, auch weil es keine andere Alternative gibt. Trotzdem passiert nichts!
Source: www.swm.de/privatkunden/m-wasser/trinkwasser-gewinnung/trinkwasserschutz/anpassung-trinkwasserschutzgebiet.html
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Schutz muss fair sein
Reines Trinkwasser für alle Menschen wollen auch diejenigen, die von der Münchner Trinkwasserversorgung weit außerhalb der Stadtgrenzen betroffen sind. Aber der Schutz muss verhältnismäßig sein und es muss fair zugehen. Nicht zuletzt müssen diejenigen, die von Schutz des Wassers profitieren, die Verluste der Menschen außerhalb Münchens ausgleichen, die diesen Schutz gewährleisten. Aber offenbar ist den meisten Münchnern gar nicht bewußt, welch schwere Belastung der Schutz des M(angfalltal)-Wassers für die Bewohner im Landkreis Miesbach bedeutet.
1 Counterargument Show
Trinkwasserschutz ist ja ok, aber haben Sie schon mal die ursprünglich geplante Schutzgebiets-Verordnung gelesen ? Ich glaube nicht, dass Sie mit diesen Einschränkungen / Beschränkungen leben möchten. Im Übrigen ist mir als direkt Betroffener nichts von den "großzügigen Zahlungen" von München bekannt. Wo ist das denn verbindlich fixiert ? Wasserschutz hört tatsächlich nicht an den Stadtgrenzen von München auf, hier gehören alle Betroffenen in einem sauberen rechtsstaatlichen Verfahren eingebunden. Und das wird es ja geben. Weshalb also diese Petition ?
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now