openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Reduzierung der Lärmbelastung in und um TXL
Nach dem, was für Schönefeld an Lärmschutz gefordert wird, weil dort der Lärm gesundheitsschädlich ist, müsste Tegel sofort geschlossen werden. Da dieses natürlich nicht durchzusetzen ist, muss mindestens das Nachtflugverbot eingehalten werden, welches VOR dem 03. Juni 2012 galt. Besser (und fairer) wäre es, wenn die Flugpläne vor dem 03. Juni 2012 wieder Gültigkeit erlangten.
1 Gegenargument Anzeigen
    Geldstrafe für Nachtflüge in Tegel
Fluggesellschaften, die das Nachtflugverbot umgehen, müßten mit einer hohen Geldstrafe belegt werden. Es ist den Menschen nicht mehr zuzumuten, auch noch nachts den Lärm ertragen zu müssen. Viele Menschen sind dorthin gezogen, weil es jahrelang hieß: der Flughafen Tegel wird stillgelegt. Das sehen wir ja jetzt: statt Stilllegung fertigt Tegel so viel Flüge ab wie noch nie zuvor! Wo bleiben unsere Volksvertreter, die die Bevölkerung vor Schädigung schützen sollten?
1 Gegenargument Anzeigen
    Schluß mit dem Risikoflughafen Tegel!
Der Risikoflughafen Berlin-Tegel ist eine Katastrophe für Mensch und Umwelt!!! Das Grundrecht auf Gesundheit und auf Unversehrtheit ist zur Zeit nicht mehr gewahrt. Der Lärm ist eine Gefährdung der Menschen, die im Umkreis Tegel wohnen (Spandau, Reinickendorf, Pankow). Außerdem ist das Wasserschutzgebiet Tegeler See gefährdet, die starke Schadstoffbelastung gefährdet Mensch und Umwelt!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nachtflugverbot TXL und BER
Frühestens im Oktober 2013 wird BER eröffnet. Bis dahin müssen die in der Einflugschneise Lebenden den nächtlichen Lärm ertragen. Zusätzlich zieht auch noch Germanwings nach Tegel um. SpandauerInnen und ReinickendorferInnen müssen das BER-Debakel also nicht nur mit ihren Steuergeldern sondern auch noch mit ihrer Gesundheit bezahlen. Alle BürgerInnen Berlins sollten den Protest mit ihrer Unterschrift unterstützen, ebenso wie das Volksbegehren Nachtflugverbot BER. Die Gesundheit hat Vorrang.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grunderwerbsteuer, Betrug am Bürger, Mehr Flüge ab Schönefeld
Habe ein Häuschen in Spandau in Lärmschutzzone 2 gekauft im Vertrauen, dass Tegel geschlossen wird und Berlin hat kräftig bei der Grunderwerbsteuer abgesahnt. Auch so wird der Bürger betrogen! Ich bin verzweifelt. Mein Geld ist weg und meine Gesundheit auch. Unbewusst hat man auch immer Angst vor einem Flugzeugabsturz, denn die Flugzeuge fliegen direkt über einem. Ein Teil der Flüge muss zurück nach Schönefeld verlagert würden. Es macht mir auch Sorgen, dass es öfters nach Kerosin riecht.
1 Gegenargument Anzeigen
    Sicherheit, Brandschutz,
Eine Ausweitung des Flugverkehrs stellt sowohl in den Einflugschneisen als auch auf dem Flughfen selbst ein zunehmendes Sicherheitsrisiko dar. Das Thema Schallschutz wurde bereits angesprochen. Es stellt sich aber doch auch die Frage, ob bei den teilweise provisiorischen Erweiterungen (Terminal C) und den steigenden Passagierzahlen die heutigen Sicherheitsanforderungen (insbsondere beim Brandschutz) überhaupt eingehalten werden.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?