Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Nein zum Südring
Die Petition ist sehr wichtig diese weitere Naturzerstörung zu verhindern. Zu viel ist bereits belastet, Strassen durchsägen unsere Wälder und Autobahnen treiben breite Schneisen in den Forst, der zunehmend Stückwerk wird und als Fläche gar nicht mehr existieren kann. Schluss damit! Es geht um unser Naherholungsgebiet. Unsere Gesundheit ist wichtiger alles alles andere! Insbesondere Lärm, Staub, Dreck und 100 000e von Bäumen, die fallen müßten, sind ein schockierendes Szenario. Lasst unser schönes Isartal und unsere Forste nicht zerstören. Nein zum Südring.
7 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ein Punkt der auch immerwieder angesprochen wird ist die zusätzliche Luftverschmutzung durch KFZ, was hierbei aber oft übersehen wird ist die Tatsache das so gut wie alle LKW den Autobahnring Rund um München fahren müssen. Und somit eine wesentlich längere Strecke fahren.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wer schon einmal dort lang musste, weiss um die verstopfzen Gässchen mit Schwerlasstverkehr. Nichts gegen Umweltschutz, aber er sollte nicht zu mehr Schäden führen wie das Projekt. Ansonsten die Unterzeichner in Wohnungen an der Strecke unterbringen. Die Demos gegen die A38 wurden nicht umsonst um die Betroffenen Dörfer herumgeleitet. Und heute sind alle zufrieden, zumindest die betroffenen Bürger.
0 Gegenargumente Widersprechen
    A99
Die Verkehrsinfrastruktur in München ist an der Belastungsgrenze angekommen. Jedes Jahr fahren mehr Autos auf den Straßen in und um München durch mehr Pendler und Zuzug. Die A99 ist die verkehrsreichste Autobahn Bayerns mit 160.000 Fahrzeugen pro Tag. Jährlich steigt die Zahl der Fahrzeuge. Der Autobahnring entlastet Straßen in der Stadt. Da die A99 bald die Kapazitätsgrenze erreicht muss gehandelt werden - in Form des Ringschlusses ansonsten droht München der Verkehrsinfarkt.
4 Gegenargumente Anzeigen
    SaNKT-fLORIANS-pRINZIP
Diese Petition ist ein ganz mieses Beispiel für das "Sankt-Florians-Prinzip". Die Unterzeichner sollten sich schämen, denn mit genau dieser Haltung wird die Natur nicht geschützt sondern zerstört. Ich darf nur an den Münchner Flughafen erinnern: Nur weil die "Großkopfeten" im Süden Münchens seinerzeit alles drangesetzt haben den Flughafen ins Erdinger Moos zu bauen wurde eine Naturlandschaft unwiederbringlich zerstört! Um den Monokulturwald im Süden wäre es wahrhaftig nicht schade gewesen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Südring würde definitiv den Münchener Norden und auch den Mittleren Ring entlasten. Jeder von Richtung Stuttgart nach Richtung Salzburg möchte, muss entweder durch die Stadt oder über die Ost-Umfahrung. Ein Südring würde das so viel einfacher machen. Der Autobahnring muss definitiv geschlossen werden.
Quelle: Der Autobahnring muss geschlossen werden
1 Gegenargument Anzeigen