. Der Landtagsabgeordnete für den Münchner Westen, Staatsminister a.D. Dr. Otmar Bernhard, lässt beim Autobahn Südring einfach nicht locker. In einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt fordert Bernhard die Aufnahme des südlichen Ringschlusses der A 99 in den Bundesverkehrswegeplan 2030, der jetzt als Entwurf vorliegt. Dazu sagen wir „Nein“! Kein Autobahnring auf Kosten des Grünwalder und Perlacher Forst.

Begründung

Die an München angrenzenden Waldflächen des Perlacher und Grünwalder Forstes sind natürliche Bestandteile, die unbedingt erhalten werden müssen. Der wichtige Lieferant für saubere Luft und Lebensraum für Tiere und Pflanzen darf nicht geopfert werden. Diese Kraft sollte lieber in den Ausbau alternativer Nah- und Fern-verbindungen investiert werden (Bahn / Park and Ride / öffentlicher Nahverkehr / Subventionen von Car Sharing und Mitfahrgruppierungen)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Tom Majer aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Petition ist sehr wichtig diese weitere Naturzerstörung zu verhindern. Zu viel ist bereits belastet, Strassen durchsägen unsere Wälder und Autobahnen treiben breite Schneisen in den Forst, der zunehmend Stückwerk wird und als Fläche gar nicht mehr existieren kann. Schluss damit! Es geht um unser Naherholungsgebiet. Unsere Gesundheit ist wichtiger alles alles andere! Insbesondere Lärm, Staub, Dreck und 100 000e von Bäumen, die fallen müßten, sind ein schockierendes Szenario. Lasst unser schönes Isartal und unsere Forste nicht zerstören. Nein zum Südring.

Contra

Ein Punkt der auch immerwieder angesprochen wird ist die zusätzliche Luftverschmutzung durch KFZ, was hierbei aber oft übersehen wird ist die Tatsache das so gut wie alle LKW den Autobahnring Rund um München fahren müssen. Und somit eine wesentlich längere Strecke fahren.