Pro

Hvorfor er petitionen værd at støtte?

    Gedankengut

Als Opa von Enkeln an einer Waldorfschule erwarte ich in diesem Schultyp eine kritische sozial ausgeglichene und wissenschaftlich fundierte (auch hier kritisch) Ausbildung. Querdenker sind immer gut, aber nur so lange sie Sicht nicht in Mythen, esoterischen Gedanken oder sogar rechtsradikalen Gedanken äußern. Da wird es richtig űbel. Erzieht Die Kinder zu kritischen und positiven Menschen, nicht zu Angst verstrickten Hascherln.. Querdenker sind ok, aber Querdenken erfordert Eigenständiges Denken űber den "normalen" Gedanken hinaus, nicht Nachgeplapper von irren Gedanken nur um Dagegen zu sein.

Kilde: Johann Rother
0 modargumenter Svar imod
    Masken schützen

Ich halte es für wichtig, eine offene Gesellschaft zu verteidigen bzw. sich für diese einzusetzen. Dies beinhaltet, dass auch die Meinung von Querdenkern gehört wird. ABER: Man darf und muss auch aussprechen, wenn Meinungen und entsprechendes Verhalten Menschenleben gefährden. Masken nerven, sie tun aber nicht weh.

8 modargumenter Vis

Es wird höchste Zeit, dass sich die Waldorfschulen komplett auflösen! Denn was sind sie ohne ihr verschwurbeltes esoterisches Fundament? Die Petition sollte erweitert werden und eine Verstaatlichung der Waldorfschulen fordern. Viel zu lange nehmen sie sich das Recht zur Besserwisserei raus. Nur so ist garantiert, dass alle Schulen Deutschlands moderne, fortschrittliche, zukunftsweisende, den Staatsinteressen dienende Gedanken verbreitet werden. Aber noch besser ist es, man löst sie von innen her auf. Dazu ist diese Petition ein erster begrüßenswerter Schritt! Bravo.

2 modargumenter Vis
    Bildung statt Wissenschaftsfeindlichkeit

Waldorfschulen sollen Orte der Bildung sein. Auf sogenannten Querdenker-Demos werden allerlei wissenschaftsfeindliche Positionen propagiert, z.B. "Covid-19 gibt es nicht", "Covid-19 ist wie eine normale Grippe", "Corona-Maßnahmen bringen nichts", "Masken sind schädlich", "Impfungen sind gefährlich", usw. Schulen, deren Mitglieder Wissenschaftsfeindlichkeit propagieren, sind keine Bildungseinrichtungen, sondern Brutkästen radikaler Subjekivität. Wissenschaftsfeindlichkeit ist übrigens auch eine zentrale Säule des Rechtsextremismus (auch wenn nicht alle Wissenschaftsfeinde rechts sind).

Kilde: correctiv.org, M.Quendt: Deutschland Rechtsaußen. Piper 2019.
11 modargumenter Vis
    Verkehrsregel sind nicht individuell

Wir sind nicht 100% individuell, weder 100% frei. Deshalb ist es auch ein Pandemie, und nicht ein individueller Krankheit, obwohl nicht jede/r Krank wird. Wie es im Verkehr förderlich ist wenn alle rechts halten, brauchen wir hier ein gemeinsames Tun. Will ein Holländer in England sein Gewohnheit als Freiheit durchführen, und rechts fahren, so schädet er sich selbst und andere. Wenn wir die schädlichen Maßnahmen baldest beënden wollen, machen wir besser kollektiv mit. Obwohl ich selber lieber einer andere Lösung gesehen hatte. Aber der passt nicht in der heutigen Kultur.

2 modargumenter Vis

Klaro, es wird keine Krankheiten mehr geben, wenn die Menschen einfach tunlichst jeglichen Kontakt vermeiden. Was solls. Es gibt doch Skype und Netflix. Kultur? Brauchen wir nicht! Sport und Bewegung? Brauchen wir nicht! Singen? Ungesund! Sich lächelnd begegnen? Frühestens 2022 wieder! Nur zu und immer weiter so!

2 modargumenter Vis
    Entkräftung von Verschwörungsmythen

Was sollen wir gegen die immer weiter zunehmende Menge an Menschen tun, die an frei erfundene Verschwörungstheorien glauben? Mein Vorschlag: Vergeben Sie Hausarbeiten zu verschiedenen Verschwörungstheorien (z.B. Corona-Leugnung, Chemtrails u.a.m.), in denen die Kinder eigenständig die konträren Positionen rechechieren und die Ergebnisse präsentieren, mit anschliessender Diskussion. Begleitend kann am Beispiel der Hausarbeiten gelernt werden: - Logik - korrekter Umgang mit Statistik - sozialer Umgang auf Augenhöhe - gewaltfreie Kommunikation - Propagandatechniken - Seriosität von Quellen

Kilde: privater Vorschlag
0 modargumenter Svar imod

Was haltet ihr eigentlich von den Artikeln im Coronoia-Blog (siehe Quellen)? Bitte einzelne Artikel benennen und Pro- / Kontra-Argumente sammeln.

Kilde: impf-info.de/coronoia.html
3 modargumenter Vis

Contra

Hvad er argumenterne imod petitionen?

    „Stuttgarter Erklärung“

Es gibt bereits die „STUTTGARTER ERKLÄRUNG“ vom 20.10.2020. Verabschiedet von der Mitgliederversammlung des Bundes der Freien Waldorfschulen. Diese positioniert die Waldorfschule klar und eindeutig. Es besteht keine Notwendigkeit diese Klarheit durch diffuse Begriffe wie sie in dieser Petition verwendet werden aufzuweichen.

Kilde: www.waldorfschule.de/fileadmin/downloads/Erklaerungen/Stuttgarter-Erklaerung_11_2020.pdf
0 modargumenter Svar imod
    Dämonen kommen ungeladen

Dämonen kommen ungeladen, wenn man gute Geister einladen will, muss man etwas tun! (Sproichwort) Ja, es gibt eine Gefahr, dass Rechte die Waldorfschulen unterwandern. Aber der wahre Grund dafür, dass sie angezogen werden, ist mangelde Pflege der Anthroposophie. Anstatt GEGEN etwas zu sein sollte man eine Petition FÜR Anthroposophie an Waldorfschulen starten. Hier wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet! (Sprichwort)

0 modargumenter Svar imod

Hier wird das Ideal der »offenen Gesellschaft« zur Phrase. Sämtliche Vorurteile und Klischees, mit denen die Maßnahmenkritiker diffamiert werden, finden sich hier so brav und vollständig aufgezählt wieder, dass einen der Verdacht beschleicht, die Petitenten seien zu ihrer Zeit Musterschüler gewesen, die immer wussten, mit welchen Äußerungen man eine Bestnote erzielt. Es ist ein Dokument des Konformismus, bis hin zum Gendern und dem heute so beliebten Topos von den »Verschwörungserzählungen«. Früher waren Waldorfschulen mal alternative und stolz darauf. Heute schämt man sich dafür.

0 modargumenter Svar imod
    Demokratie

Ich kenne viele Waldorfmenschen aus verschiedenen Schulen, die auf die spirituellen Hintergründe dieser Krise blicken. Keinen einzigen kenne ich darunter, der rechts denken würde, der an plumpe Verschwörungen glauben würde, aber viele, die in der heutigen Zeit totalitäre Tendenzen wahrnehmen. Was liegt hier vor? Die Autoren und Unterzeichner machen es sich zu einfach. Sie leugnen die spirituelle Dimension der Zeitlage, sind fanatisch Gläubige einer materialistischen Wissenschaft, diffamieren Andersdenkende, und gefährden durch Ausgrenzung selber den Dialog und wahre Demokratie.

2 modargumenter Vis

"Aber es gibt einen wissenschaftlichen Konsens." Das ist ja eine starke Aussage. Könnt ihr dies beweisen? Sind alle Wissenschaftler, die, z.B, an der Genauigkeit den PCR-Tests zur Diagnose von Infektion zweifeln, auch, eurer Meinung nach, Verschwörungstheoretikern? Ein Austausch zwischen Experten zu dieser Frage wird schließlich vor Gerichten stattfinden, ein letzter Schutz der Demokratie. Ihr schließt aber in einem Satz sowas im Namen der Demokratie aus? Ich fürchte, dass die Ausgrenzung von Wissenschafter, die eine kritische Meinung haben, auch zu Radikalismus führt.

0 modargumenter Svar imod
    Denkverbot

Es wird gar nicht lange dauern, wenn man das Jahr 2000 geschrieben haben wird, da wird nicht ein direktes, aber eine Art von Verbot für alles Denken von Amerika ausgehen, ein Gesetz, welches den Zweck haben wird, alles individuelle Denken zu unterdrücken. Auf der einen Seite ist ein Anfang dazu gegeben in dem, was heute die rein materialistische Medizin macht, wo ja auch nicht mehr die Seele wirken darf, wo nur auf Grundlage des äußeren Experiments der Mensch wie eine Maschine behandelt wird...

Kilde: Steiner, GA167 S98
2 modargumenter Vis

Obwohl ich unterzeichnet habe: Wenn die Initiative so überkommt, dass neutrale ernsthaft über die Sache nachdenkende Menschen in eine Schublade mit Verschwörungstheorikern und rücksichtslosen Menschen gesteckt werden. Das heißt echte andere Sachargumentation werden gar nicht mehr gehört; auch nicht ernst zu nehmende Wissenschaftler! Das heißt ein ernsthafter Disput findet nicht statt!! Und somit ist die Freiheit auch nicht gegeben

5 modargumenter Vis

Diese Petition sieht ein Problem, aber anstatt eine Lösung anzubieten, wird mit dem Finger auf diejenigen gezeigt, die in den Augen der Verfasser schuld sind für die Misere. Wir brauchen sophistizierte, konstruktive Lösungen für die Probleme in unserer Gesellschaft. Der Ansatz von Rudolf Steiner, die soziale Dreigliederung ist eine solche mögliche Lösung. Dies beinhaltet ein freies Geistesleben und eine offene Debatte, denn nur so ist Erkenntnisgewinn möglich. Mit den Worten von Sir Karl Popper: „Der Wert eines Dialogs hängt vor allem von der Vielfalt der konkurrierenden Meinungen ab."

4 modargumenter Vis
    Spaltung

Ein gespaltenes Haus keinen Bestand hat. Corona wird vorübergehen, aber was wird bleiben? Die Spaltung der Schulgemeinschaft? Ein vergiftetes Gesprächsklima? Wir sollten uns auf die allem zugrunde liegenden Prinzipien besinnen. Die Erfindung des Dialoges ist eines dieser Prinzipien. Unsere Vorfahren hätten ohne den Dialog, ohne Kooperation nicht überlebt. Die Erfindung des Dialoges ist genauso fundamental wie die Erfindung des Rads. Wer wagt es das Rad zu verbieten, weil sich auch die falschen damit fortbewegen könnten?

Kilde: Wikipedia über die Geschichte des Dialoges: "Als bewusst eingesetztes Gestaltungsmittel wurde der Dialog zunächst von den Sophisten verwendet, um Erkenntnisse zu vermitteln oder Probleme im Sinne der klassischen Dialektik mit Thesen und Antithesen zu erörtern.
0 modargumenter Svar imod
    Angst&Rechst-Schubladen, statt freiem Geist

Was habe ich an Waldorf Schulen und Steiner immer die Alternative, die Offenheit, den geistigen Überbau, die Weltanschauung jenseits von Anpassung und Gleichschaltung geschätzt. Die ganzheitliche Betrachtung, die freien Gedanken. Jetzt stelle ich hier fest, dass man Angst vor Querdenkern und einem Virus hat, Angst vor dem Gedanken, die Politik könnte es ja vielleicht doch nicht nur gut mit einem meinen, Denkverbote ausspricht, plump pauschalisiert, Querdenken und rechts gleichsetzt - liebe Menschen - wo ist eure menschliche Bildung hin? Wo der offene Geist? Wo das kritische Hinterfragen?

Kilde: www.facebook.com/100023051221457/posts/872656633512703/?extid=0&d=n
0 modargumenter Svar imod

Ich finde es in einer demokratischen Gesellschaft sehr bedenklich, dass einer Impfung kritisch gegenüber zu stehen oder auch Maßnahmen eines Staates kritisch zu hinterfragen mit „Anstoß zur Radikalisierung“ gleichgesetzt wird. Das hat mit Toleranz nichts zu tun, Toleranz ist auch anders lautende Meinungen wenn sie auch nicht mit den eigenen Werten übereinstimmen zu akzeptieren. Jetzt solltet ihr nicht spalten und alle kritischen Menschen in einer Demokratie in die radikale Ecke stellen. Zur jetzigen Zeit wäre es sehr ratsam wieder zu vereinen und den Dialog zu suchen.

2 modargumenter Vis
    BEIDE Seiten!

Die Petition ist eine Unterstellung... Natürlich gibt es AUCH in den Waldorfschulen Extremisten von BEIDEN Seiten !! Davon eine herauszugreifen und zu verallgemeinern .. das ist Stimmungsmache und ist heuchlerisch und von einer Aversion gegen die Waldorfschulen getrieben .. (natürlich wird das Gegenteil behauptet!) .. Ich sagte : von BEIDEN Seiten ! Hier geht es aber letztlich um eine Keule GEGEN die Waldorfschulen ... Einer, der schon ALLES an den Waldorfschulen erlebt / mitgemacht hat ...

2 modargumenter Vis

„Offener Brief – Gegen Corona Verschwörungsmythen an Waldorfschulen“ – eine Replik 26. Februar 2021 / Redaktion Freier Funke

Kilde: freie-linke.de/freier-funke/2021/02/offener-brief-gegen-corona-verschwoerungsmythen-an-waldorfschulen
0 modargumenter Svar imod

Ich finde die Petition in ihrer Sprache und Kritik bedauerlich undifferenziert u. kraft der Pauschalisierung u.a. diffamierend für VertreterInnen anderer Meinungen u. Werte. Für mit der Waldorf-Bewegung nicht Vertraute entsteht der unzutreffende Eindruck, dass die gesamte Waldorf-Bewegung suspekt sein könnte. Ich finde aber genauso bedauerlich, dass die DemonstrantInnen, die sich nicht als rechts identifizierten, sich nicht oder nicht besser von den Rechten abgegrenzt haben, das leistet dem Eindruck Vorschub, alle irgendwie nicht-"konform" Denkenden wären Rechte. Taktisch total kurzsichtig!

0 modargumenter Svar imod

Es ist wirklich erschreckend, wie viele so etwas unterzeichenen, wie viele daran glauben, dass es Rechte und Verschwörungsmythen gibt. Vermutlich haben sie eigentlich nur Angst, ihr Weltbild würde zusammenbrechen, wenn sie ins Gespräch gehen würden. Sie projezieren lieber Gespenster, die allerdings über sie selbst einiges aussagen. Wie soll man mit Eltern und Kollegen noch zusammenarbeiten? Die die gleichen unquallifizierten Argumente bringen wie Söder?

0 modargumenter Svar imod
    Demokratie

Ich kenIch kenne viele Waldorfmenschen aus verschiedenen Schulen, die auf die spirituellen Hintergründe dieser Krise blicken. Keinen einzigen kenne ich darunter, der rechts denken würde, der an plumpe Verschwörungen glauben würde, aber viele, die in der heutigen Zeit totalitäre Tendenzen wahrnehmen. Die Autoren und Unterzeichner der Petition machen es sich zu einfach. Sie leugnen dadurch die spirituelle Dimension der Zeitlage, geben sich als Gläubige einer materialistischen Wissenschaft zu erkennen, diffamieren Andersdenkende, und gefährden dadurch selber den Dialog und ne viele Menschen, die

1 modargument Vis

Danke, dass ihr euch Gedanken macht! Danke, dass ihr euch einsetzt für demokratische Rechte, wie die, Andersdenkende, anders Lebende zu respektieren. Danke, dass ihr euch für Solidarität miteinander einsetzt. Aber wozu schränkt ihr das am Ende eurer Petition so ein? Das heißt doch: Wir können über alles reden, aber nur, wenn es im Rahmen des von uns Vorgegebenen bleibt. Das verstehe ich nicht. Es grenzt aus. Und gerade das werfe ich rechten Ideologien ja vor. Verschwörungslügen muss man beherzt entgegentreten. Andere Argumente müssen Gehör finden können. Davor muss ich mich nicht ängstigen.

0 modargumenter Svar imod

Ich habe mir verschiedene Querdenkenveranstaltungen in Düsseldorf, Solingen und Bonn aus der Nähe angesehen. Dort waren keine erkennbar Rechtsextreme, Coronaleugner usw. zu sehen sondern ein buntes friedliches Sammelsurium aus allen Ecken der Gesellschaft, die die Besorgnis über die Wirkung der Anti-Corona-Maßnahmen sowie das Hinterfragen dieser einte.

5 modargumenter Vis

Gegen Verschwörungstheorien ("Mythen" und "Erzählungen" sind übrigens Sonderformen, keine neuartige Synonyme, wie sie fälschlicherweise verwendet werden.) aufzuklären macht Sinn. Hier wird jedoch versucht, jegliche Kritik an den Maßnahmen als solche zu diskreditieren und z.B. Personen, deren Kernforderung Eigenverantwortung, ein demokratisches Vorgehen und Bestehen auf essenzielle Grundrechte ist, als vermeintlich antidemokratisch darzustellen.

4 modargumenter Vis
    Freies Geistesleben

AUFRUF FÜR EIN FREIES GEISTESLEBEN AN WALDORFSCHULEN Ist der Titel einer PETITION, die sicherlich mehr Unterstützung bekommen wird. Schon der Text ist wunderschön philosophisch und empathisch verfasst worden. Denn im Gegensatz zu dieser Petition hier, wird dort nicht diskriminiert und alles Möglich nachgeplappert, was durch die Medien vorgegaukelt wird. Ich bin DAFÜR, dass das Fundament der FWS und das Wohl der dort Lernenden und Arbeitenden nicht weiter leiden muss unter denen, die selbst Gefangene eines Apparates sind, dessen Strukturen sie nicht durchschauen. Unterschreibt jene Petition!

Kilde: www.openpetition.de/petition/unterzeichner/aufruf-fuer-ein-freies-geistesleben-an-waldorfschulen
1 modargument Vis

Das Anliegen unterstütze ich sehr. Waldorflehrer_innen sind als Verschwörungsideolog_innen an Querfront-Demos in mind. 30 Städten beteiligt - sie reden von Faschismus, Diktatur und Lügenpresse. Das muss aufhören. Doch: Die Anthroposophie hinter den esoterischen Privatschulen ist selbst ein Verschwörungsmythos, die Impfgegnerschaft schon immer hoch. Die Schule ist ein Magnet für Verschwörungsmystiker - gestern, heute und auch morgen. Das Problem liegt in der Schule selbst, und wird nicht von außen hineingetragen. Solange man sich nicht vom Rassisten Steiner distanziert, kommen Rechte dazu.

Kilde: Oliver Rautenberg
6 modargumenter Vis

Hjælp med til at styrke borgerdeltagelse. Vi ønsker at gøre dine bekymringer hørt, mens du forbliver uafhængig.

Donere nu

openPetition International