openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Wirtschaft, Wissenschaft
EIn Todesstern wäre doch auch sicher eine Perfekte Ausgangsbasis zur erforschung des Sonnensystems und der Suche nach außerirdischen leben. Weiterhin bietet eine solche Basis auch einen perfekten Schutz vor Bedrohungen aus dem All. (Gigantische Meteoriten u-ä. Ferner bietet sich die Möglichkeit .der Finanzierung durch TV Formate jeglicher Art. Und in falle des ende der Welt zuflucht und durch Vermietung ein nie endend wollender Strom an Einnahmen für den deutschen Staat.
Quelle: Meine eigenen Gedanken ( ^ . ^ )
1 Gegenargument Anzeigen
    Wirtschaft, langfristig
Durch einen Todesstern wäre die deutsche Wirtschaft langfristig gesichert, da viele Arbeitsplätze entstehen und neuer nutzbarer Raum geschaffen wird. Außerdem gelangt viel CO² in den Weltraum anstatt hier der Umwelt zu schaden und als Hotel vermietet, verdient Deutschland z.B. in der Form von Steuern langfristig viel Geld.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stop sinnfreier Subventionen, Finanzen, nachhaltiges Großprojekt.
Unsere Steuergelder in Millionenhöhe in sinnfreie Projekte wie bunte Karotten oder die Ausbildung chinesischer Erzieherinnen in China - das ist kein Scherz, das wird wirklich von unserem Staat bezahlt - und dafür im Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesen alles kaputt sparen und frech behaupten, dafür sei kein Geld da... Ganz ehrlich? Für diese Scheiße, welche unsere Politiker verzapft haben, haben wir uns den Todesstern reglich verdient :3
3 Gegenargumente Anzeigen
    Finanzierung,Spenden,Regierung
Man könnte den Todesstern bau auch mit spenden unterstützen, ich denke viele Star Wars Nerds (Ich mit einbegriffen) würden spenden. Dies würde erheblich die kosten für die Regierung senken. Außerdem denke ich das nicht nur Deutsche spenden würden sondern Star Wars Fans auf der ganzen Welt um ihren Traum zu erfüllen. Und das sicherlich ein paar Millionen!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Importweltmeister
Durch dem massiven Import von vielfältige Arten von Baustoffen aber vor allem Stahl, wird Deutschland Importweltmeister und der Verlust des Titels "Exportweltmeister" an VR China wäre kompensiert
2 Gegenargumente Anzeigen
    ArcheInternetzErdeRundBeweisenWill, StarWarsSpendenGeldTODESSTERN, WissenschaftForschung
Okay, ja, wir müssten das Geld vorstrecken, aber vielleicht würden uns andere Länder unter die Arme greifen? Außerdem wurde irgendwo in den Proargumenten vorher schon mal gesagt: Denkt an die vielen Millionen StarWars Fans die möglicherweise spenden würden! Außerdem will ich den unintelligenten Menschen in Arche Internetz mal beweisen dass die Erde wirklich rund ist! Achja, und es dient natürlich der Wissenschaft. Hey Wissenschaftskumpels, neues Objekt zum untersuchen!
Quelle: Mein Gehirn - beste Quelle evar!
1 Gegenargument Anzeigen
    Mars
Mit solch einer interstellaren Raumstation wird Deutschland in der Lage sein, auch längere Reisen durch unser Sonnensystem - beispielsweise in Richtung des roten Planten Mars - zu unternehmen. Alle Mal ein in historischer Schritt!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Finanziell, Forschung, Langfristig
Die beim Bau involvierte Forschung würde uns wissenschaftlich enorm weiterbringen, selbst wenn der Todesstern nicht zu ende gebaut werden würde. Man könnte die Ressourcen dann nutzen um z.b. einen Weltraumlift zu bauen mit dem Deutschland einen erheblichen finanziellen vorteil gegenüber anderen Ländern erlangt
5 Gegenargumente Anzeigen
    Außerirdische
Er könnte falls es zu einem Kontakt mit Außerirdischen kommt als Diplomatische Basis und Quarantäne-Station dienen denn falls die Außerirdischen für uns giftige oder krankheitserregende Stoffe an sich haben ist dann eine Kontamination der Erde vorerst ausgeschlossen da sie sich nicht auf der Erde befinden.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Kosten ersparen, Weltraumforschung, Prestige
Es wäre durchaus möglich den Mond mit einem Eisen- und Glasmantel zu umhüllen um die Todessternoptik zu ermöglichen. Vorteil wäre (Weniger Material da der Mond nur ummantelt werden müsste. Vielleicht in einer Höhe von sagen wir 30m. Wenn dies gelungen ist kann man eine Biosphare innerhalb der "Todessternkuppel" schaffen und somit Leben auf dem Mond ermöglichen. Ressourcen Gewinnung. auch könnte man die Russen mit in das Projekt ein beziehen.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4re_2
2 Gegenargumente Anzeigen
    Todesstern Pro
Deutschland könnte sich dadurch entwickeln, genauso wie die USA und es sollte auch einen mächtigeren Platz auf der Welt haben. Deutschland könnte so viel bieten, indem man auf solche Ideen eingeht.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Verteidigung, Krieg, Umlaufbahn
Wir könnten Raketenabwehrsysteme auf dem Todesstern installieren. Der Todesstern müsste dann noch auf einer geostationären Umlaufbahn zu Deutschland sein. Der Vorteil wäre, dass wir einen größeren Einflussbereich haben. Insgesammt verhindert man so evtl sogar einen Krieg, da andere Länder sich gar nicht trauen den deutschen Todesstern auch nur zu berühren :D
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kommunismus, Kapitalismus, Weltfrieden
Wenn wir den Todesstern von dem Kommunisten rot streichen lassen und die Amis das Apple-Logo draufdrucken dürfen, können wir so zur Annäherung zweier komplett gegensätzlicher Systeme beitragen. Heutzutage ist internationales Denken unheimlich wichtig und sollte Jederzeit gefördert werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Geld und Touristen
Der Todesstern würde mehr Besucher aus anderen Ländern nach Deutschland bringen(Vorallem Star Wars Fans).Man könnte aus dem Todesstern eine Touristenattraktion machen und Eintrittsgelder verlangen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Größe,Erfolg,Mini-Todesstern
An alle Contras die mit der Verschiebung der Erde, den zuhohe Material verbrauch und der langen Bauzeit Argumentieren: Warum soo Gigantisch denken??? Wenn Deutschland einen Miniatur Todesstern ins All schießt haben wir doch schon was erreicht. Nirgends sind die Ausmaße in der Petition angegeben ^.^
3 Gegenargumente Anzeigen
    Deutschland USA China Russland
Wir brauchen einen Todesstern, denn wenn die USA nun doch einen bauen sollte, werden sie ihre Macht ausbauen. Deutschland braucht eine Mächtigere Stelle auf der Weltrangliste. Nicht die USA oder Russland oder China oder wer auch sonst!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Schulden, Macht
Deutschland wäre endliche das ewig anhaltende Schuldenproblem los. Wer könnte den schon einer Macht mit einem Todesstern widersprechen, wenn sie erklärt, dass Deutschland keine Schulden mehr hat. Alles ist eine Definitionssache. Die Mächtigen sind in der Lage jede Definition zu verändern.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Computer
Ein Todesstern kann als Labor für die Computerentwicklung verwendet werden, dies kann einen Meilenstein für die Computerentwicklung werden, der die Computerentwicklung völlig neu definiert.
Quelle: Gehirn
1 Gegenargument Anzeigen
    Agrawirtschafftlichnutzung
Mehr Agrawirtschafftlichnutzbareeflächen im Orbit. Das nicht mehr so viel Nahrungsmittel auf der Erde angebaut werden müssen und. FÜR DEN HUNGER AUF DER WELT, UND DENKT DOCH MAL AN DIE KINDER!
Quelle: GEGEN HUNGER UND FÜR KINDER
2 Gegenargumente Anzeigen
    Todesstern? Argument genug!
Hallo? Todesstern? Also ich finde das reicht schon als Argument xD Es wäre einfach unfassbar episch und genial einen Todestern zu bauen und zu haben!!! (Auch wenn ich bezweifel das dies passiert... evrsuchen kann mans ja mal ;) )
4 Gegenargumente Anzeigen
    Made in China, MACHT DEM TODESSTERN
Es ist ein Todesstern! Verdammt Leute wenn wir es nich machen kommts bald mit dem titel *Made in China* raus und dann denkt ihr euch selber wir hätten des machen müssen!!! MACHT DEM TODESSTERN!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Außerirdische Invasion
Im Falle einer Außerirdischen Invasion könnten wir mit einem Schlag den ganzen Planeten der Außerirdischen zerstören und die Erde so vor der Übernahme einer fremden Rasse schützen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Extraterristische Lebewesen
Möglicherweiße würden die Aliens, die uns bislang immer ignoriert haben, weil sie uns für zu dumm hielten, um uns gleichberechtigt mit ihnen austauschen zu könen, etwas Respekt vor uns bekommen und ihre Entscheidung unerkannt zu bleiben noch einmal überdenken.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Disney Geld
Wir fragen einfach Disney ob der sich daran beteiligen will und dafür kostenlose Drehgebühren kriegen! Zack! Zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt! 1.Wir haben einen T O D E S S T E R N ! 2.Der nächste Starwars-Film kann nicht mehr so scheiße werden
1 Gegenargument Anzeigen
    BIER!
Für die wenigen mit weniger Intelligenz: -Todesstern groß! -Machen ganz großes Loch mit warmen Licht (Laser) ! -Sehen super cool aus! -Sehr gut für grünzeug ( Natur und Umwelt) ! -Machen schnelles kaputt gegen Aliens! -Überall eingebaute Bier-spender und Pornohefte !
1 Gegenargument Anzeigen
    Kostenteilung Sicherheit
Der Todesstern könnte auch nicht allein von Deutschland sonder auch von der gesamten NATO gebaut werden. Er könnte ebenso wie die ISS bereits beim Aufbau benutzt werden und Infiltration ist nicht so leicht, wenn pro Rakete höchstens 100 Leute mit hoch können.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Weltmacht, Angriffe abwehren
Wir Deutschen werden die Weltmacht Nummer 1 sein und falls uns irgendwelche Deppen vom Mars oder so angreifen "sollten" hätten wir denen auf jeden fall etwas entgegen zu setzen!:D
4 Gegenargumente Anzeigen
    Sicherheit, Zeugungsfähigkeit, Nachhaltigkeit
wos mein argument hin? Zur Vernichtung aller Lebewesen, welche aus dem Finger pinkeln und sich zur Begrüßung in die Genitalien treten. Somit zum nachhaltigen Schutze unserer Zeugungsfähigkeit und damit auch unserer zukünftigen Kinder.
1 Gegenargument Anzeigen
    Rohstoffe, sparen
Mann könnte doch das ganze auf oder im Mond bauen somit würden Rohstoffe gespart und man hätte keinen weiteren Trabanten. Das einzige Problem wäre die Sauerstoffversorgung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    LeFloid (youtube-channel), Youtube, LeFloid
Todesstern, ddaaa! Totschlag-agument, ich sollte Politiker werden.
Quelle: LeFloid (youtube-channel), Youtube, LeFloid
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kommunikation, Aliens, Nazis töten
wir könnten die fiktiven Mondnazis Töten ( Deutsche vernichten Nazis - Mindfuck ;) ) Man könnte aber auch einen Halben Todesstern bauen und ihn als Stelittenschüssel nutzen und Kontakt mit ausserirdischen aufnehmen die uns dann entweder alle töten oder versklaven , oder unds ihren Todesstern schenken ;)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wissenschaft
es ist für einen guten zweg die raumfahr wird revulutioniert und stellt euch ersma die festivils die man darauf feiern kann das ist imerial leute
Quelle: eindeutig ist es für ein guten zweg uns deutschen
1 Gegenargument Anzeigen
    Todeststern, Lefloid ,Politik
Alter, es ist ein verfickter TODESSTERN?! Wer würde bitte keinen haben wollen man o___O
Quelle: My Meinung unso Stuff
0 Gegenargumente Widersprechen
    Außerirdische
(Gegenargument zu dem Gegenargument) Diese Funktion ist ja dazu gedacht wenn die Außerirdischen friedlich gesonnen sind. Sie werden bestimmt verstehen das wir nicht wollen das sie uns ohne Absicht verseuchen. Falls sie uns vernichten wollen knallen wir sie einfach vorher ab. Und sie werden in Sicherheitsverwahrung genommen sonst könnte man garkeine Quarantäne durchführen wenn die Außerirdischen frei bewegen könnten. Also können sie den Todesstern auch nicht übernehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weltschutz
Ich finde die Aussagen, die LeFloid getroffen hat sehr überlegt und treffend. Es würden auch sicher viele andere Länder neidisch auf unseren Todesstern werden, sodass sie auch einen Bauen. Je mehr Todessterne die Erde dann besitzt, desto besser kann sich die ganze Menschheit gegen übermächtige Außerirdische oder der Zombie-Apokalypse schützen. Das überleben der Menschheit, egal ob schwarz oder weiß, klein oder groß wäre auf sehr langen Zeitraum gesichert.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Größe,Erfolg,Mini-Todesstern
Eigentlich steht da ja die Größe eines kleinen Mondes aber man muss wirklich nicht so groß denken und ich bin auf jeden Fall dafür.
0 Gegenargumente Widersprechen
    politik
Ok eventuell könnte das ganze vorhaben funktionieren und die finanzierung wär auch kein thema, würde man hanf legalisieren,wäre deutschland in spätestens 15 jahren schuldenfrei .Jedoch solange solche steinzeitparteien wie die cdu an macht sind sehe ich für solche vorhaben kein land.
1 Gegenargument Anzeigen
    Schlechte verzeidigung
Eigentlich Dafür, man müsste allerdings die Verteidigung verbessern dass er nicht gleich bei einem Schuss in den Kern zerstört wird und der Weg zum Kern nicht offenliegt
Quelle: irgendein Starwars Film
0 Gegenargumente Widersprechen
    Finanzierungsplan,Missbrauch,Kostenaufstellung
Vielleicht wäre eine Aufstellung eines Kostenplans hilfreich damit diese Petition Stichfest wird. Ansonsten sehe ich es als sinnloses Gerede an und finde es schade das "offizielle Petitionen" hier missbraucht werden. Kein Wunder das diese nicht mehr ernst genommen werden. Pro: wenn das Finanzierungsplan steht werde ich dafür voten!
Quelle: Mein Hirn.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wirtschaft, langfristig
Gegenargument gegen das Gegenargument: Den Todesstern als Hotel zu vermarkten ist eine ausgezeichnete Idee, weil er als Waffe nicht zum Einsatz kommen würde ( er würde Planeten zerstören -.-). Es gibt jetzt bereits ein Projekt das man im Weltall Urlaub machen kann... Und wenn es Menschen gibt die Geld für den Aufenthalt auf einer engen Raumstation ausgeben, dann erstrecht für 1 Woche Urlaub auf dem Todesstern :)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Stern der Deutschland träg...
Todesstern :3 und wenn das ding kleiner und auf dem boden deutschland bleibt- Läst sich sicher gut vermarkten -Hotel-Starwars Museum- Einkaufszentrum- jeder erdenkliche mensch würde da hin pilgern wollen :3
0 Gegenargumente Widersprechen
    UNTERSCHREIBENUNTERSCHREIBEN
Pro: UNTERSCHREIB!!!HIER UNTERSCHREIBEN!!!WAS WOLLT IHR?!?!UNTERSCHREIBEN!!!IHR WOLLT UNTERSCHREIBEN ODER?!?!?!EBEN IHR WOLLT UNTERSCHREIBEN!!!!ALLE UNTERSCHREIBEN!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!DU MÖCHTEST UNTERSCHREIBEN!!!!ODER!?!?NATÜRLICH WOLLT IHR UNTERSCHREIBEN!!!ALLE UNTERSCHREIBEN!!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UN!!!!UNTERSCHREIBEN!
Quelle: IHR WERDET UNTERSCHREIBEN!!!UNTEersChrEiBEn1
0 Gegenargumente Widersprechen
    Energiewende, Politik, Erfolg
1. Keine Arbeitslosen mehr 2. Massiver Aufschwung der Raumfahrtindustrie 3. Durchbruch bei Energiewende, dank gigantischem Fusionsreaktor Nach Fertigstellung: 1. Fähigkeit ganzen Planeten zu vernichten 2. Infolgedessen - ECHTE Drohkulisse gg. ausl. Schurkenstaaten & Rebellenplaneten 3. Massive Einsparungen durch kompletten Wegfall des Galaktischen Senats 4. Aufrechterhaltung der intergalaktischen Ordnung durch Furcht 5. Die Planeten und Systeme werden durch Punkt 4 und 1 "auf Kurs" gebracht
0 Gegenargumente Widersprechen
    Finanzen Touristen Bedeutung Wert Wissenschaft
Es ist ein aufregendes Projekt und sehr groß! Deutschland würde mehr Touristen bekommen und eine höhere Bedeutung für das Ausland! Menschen bekommen mehr Arbeitsplätze und wie schon beschrieben ist das ein RIESENSCHRITT für die Wissenschaft. Da der Todesstern eine menge Gäste und Touristen einbringen würde, würde das verständlich eine menge Geld einbringen.
Quelle: Meine Gedanken
1 Gegenargument Anzeigen
    Forschung, Wissenschaft, Wohl der Menschheit
Auf die ISS können nur ausgebildete Forscher, die auch Astronauten sind- "Todesstern" bietet jedem Wissenschaftler die möglichkeit, Experimente kostengünstig im Weltall durchzuführen!!!
1 Gegenargument Anzeigen
    Schutz Wirtschaft
Wenn deutschland einen Todesstern besitzen würde, würde es das bedeutentste Land der Welt in wirtschaftlicher, technologischer und militärischer Sicht werden, da es sowohl die Erde verteidigen, als auch Zugriff auf Interstellare Ressourcen und Technologien erhalten würde.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Akzeptanz neues Gesicht für Deutschland
Dieses Unterfangen zeugt von Deutschlands bzw. LeFloids Kreativitat. Deutschland wird mit dieser Petition und derer Verwirklichung ein neues Gesicht verliehen bekommen: Ein Land, welches durch Ideen aus dem Internet geprägt wird und somit stets im Trend der Zeit bleibt. Zudem wird mit dem Bau des Todessterns ein Denkmal gesetzt, welches von der Macht und dem Zusammenhalt des Internets zeugt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kreativität Anerkennung Azeptanz Zusammenhalt
Mal abgesehen von den oben genannten Argumenten, zeugt dieses Unterfangen von der unerschöpflichen Kreativität, die wir (bzw. LeFloid) besitzen. Wenn diese Petition wirklich angenommen wird, so ist der Todesstern ein Denkmal der enormen Macht des Internets, sowie der Akzeptanz und des Zusammenhaltes einer Web-Community. Denn die Community nimmt jeden noch so ausgefallenen Vorschlag an und unterstützt diesen tatkräftig. Danke LeFloid für diese Aktion
0 Gegenargumente Widersprechen
    Berliner Flughafen
Der Todesstern könnte den neuen Berliner Flughafen als Weltraumhafen nutzen, da dieser eh noch lang nich fertig ist kann er ja noch kostengünstig umgeplant werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    WICHTIG
Es würde funktionieren. Wenn man jetzt mal kein Stahl oder Metal nimmt sondern Aluminium. Es wäre eine Herausforderung für Physiker, Architekten und Alle anderen Leute. Und hört mal bitte auf mit diesem "ich bin der Schlauste Gelaber" und alle möglichen Fremdwörter einzusetzen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lösungsansatz für die Umsetzung
Das Problem Tidenhub ließe sich durch eine Einbeziehung des Mondes in den Bauprozess lösen. Man stelle sich vor das man zunächst den Mond mit der stählernen Außenhaut des Todessternes überziehe und dann nach und nach die Innenausbauten durch Abbau des Mondgesteines und entsprechende Stahlkonstruktionen vorantreibt.
Quelle: My fucked Mind
0 Gegenargumente Widersprechen
    Erster
Wir hatten die ersten Autos, die ersten Flugzeuge, die ersten Raketen. Warum nicht gleich die erste Raumstation. Denn wir wollen den totalen galatischen Krieg! (Ne, das eigentlich nun weniger...)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Viele Gründe dafür:
Todesstern: Arbeitsplätze Internationaler Zusammenhalt ( Deutschland muss ja nicht allein dranwerkeln, oder? Deu + Rus + USA + China + Grie + ... ) Forschung + Wirtschaft werden unterstüzt Machtposition Werbung TODESSTERN! Agrarflächen Energiegewinnung (Solarstrom) Uuuund: WEIL TODESSTERN!!! °O°
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vorsprung durch Technik like Audi
Ich denke zwar das es sehr teuer wird den Todesstern zu bauen aber alleine die Wissenschaftlichen vorschritte sind alle kosten Wert.und wie der Werte Herr Floid schon geschildert hat kann mit dem Todesstern auch gegen Terroristen vorgegangen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lösung diverser Probleme
Das Projekt löst viele Probleme: Arbeitslosigkeit: Er muss gebaut, und schließlich gewartet werden müsste. Energie: man kann ihn so positionieren, dass er durch Solaranlagen betrieben wird bzw. überschüssige Solarenergie produziert. Klima: Würde er einen Teil der Erde beschatten würde die Erde abkühlen. Natur: Viel Natur wird vernichtet um dem Menschen Lebensraum zu bieten, dies kann auch der Todesstern. Damit wären einige der größten heutigen Probleme gelöst.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Solarenergie
Man könnte ihn aus einem SEHR Hitzebeständigem Material bauen und ihn c.a. so weit ins all schicken das er mittig zwischen Erde und Sonne ist und wir könnten ihr per Solarzellen immer kostenlos Stromsammeln lassen dann irgendwann kommt er zurück und liefert den vielen Strom ab dann schicken wir ihn zurück und machen immer so weiter kein Deutscher hätte mehr Stromkosten und bei anderen Ländern könnten wir so Gewinn machen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Todesstern
Man kann ihn als Abwehrlaserstation gegen Asteroiden nutzen und auch gegen eine außerirdische Invasion und wer jz lacht, wir existieren auch also kann es auch anderes leben im All geben und außerdem würde Deutschland ein gefürchteter und mächtiger Staat werden da wir jedes Land ausradieren könten falls es uns angreift ;D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Europa
Man könnte das ganze Projekt auch als Großprojekt Europas in Angriff nehmen. Leute die für so ein Projekt spenden finden man bestimmt Millionenweise.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sehenswürdigkeit, Deutschland, Todesstern
Man könnte dann diesen "Todesstern" auch als vielleicht die größte sehenswürdigkeit deutschlands bezeichnen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Karikatur, Politisches Statement
Die Petition ist eine Karikatur auf das Verhalten der Bundesregierung im Bezug auf die Unterstützung von Lobbyverbänden (Rüstungs- und Pharmaindustie, Energiekonzerne, Automobilhersteller etc.)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Karikatur, Politisches Statement
Die Petition ist eine Karikatur auf das Verhalten der Bundesregierung im Bezug auf die Unterstützung von Lobbyverbänden. (Rüstungs- und Pharmaindustrie, Energiekonzerne etc.)
0 Gegenargumente Widersprechen
    BUILD IT, NOW!
Unsere Zukunft liegt im Weltraum. Es wird Zeit für den nächsten Schritt der Menschheit sich das Überleben nicht nur vor Irdischen, sondern auch vor Bedrohungen aus dem Weltraum (Asteroiden usw.) zu sichern. Solange wir als Zivilisation an unsere Heimat Erde gebunden sind, sind wir Solchen gefahren nahezu schutzlos ausgeliefert. Ein Außenposten im Weltall würde uns erlauben Probleme wie kriege oder Naturgewalten besser zu lösen, zu vermeiden oder zu beobachten. MADE IN GERMANY!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Planetare Verteidigung, Terrorissmus, Wirtschaft
Ein Todesstern,also eine Raumstation mit der man Sachen töten kann,würde bei allem helfen.Bei der Forschung,aber auch bei Wirtschaft und Politik.Würde Deutschland ein Projekt dieses Ausmaßes starten,wären wir allen Ländern und Terrorgruppen(z.b. Al-Qaida)voraus und würden somit den Terrorissmus auf der ganzen Welt eindämmen.Und was wäre,wenn unsere Geliebte Erde von einer anderen Spezies aus den Fernen des Weltalls angegriffen werden würde?Und ich rede hier nicht von kleinen Grünen Marsmännchen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Problemlösung und Absicherung
Unsere Zukunft liegt im Weltraum. Es wird Zeit für den nächsten Schritt der Menschheit sich das Überleben nicht nur vor Irdischen, sondern auch vor Bedrohungen aus dem Weltraum (Asteroiden usw.) zu sichern. Solange wir als Zivilisation an unsere Heimat Erde gebunden sind, sind wir Solchen gefahren nahezu schutzlos ausgeliefert. Ein Außenposten im Weltall würde uns erlauben Probleme wie kriege oder Naturgewalten besser zu lösen, zu vermeiden oder zu beobachten. MADE IN GERMANY!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
Die Erde wird durch die globale Erwärmung und weiteres So zerstört das wir bald ob wir wollen oder nicht einen Neuen „ Planeten " brauchen werden , da bietet sich so ein Todesstern doch an .
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wirtschaft, langfristig
du bist kein experte... nur weil in zwei stoffen die selben atome vorkommen kann man sie noch lange nicht gleich verwerten, ganz im gegenteil.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Friedensstern
Der Name ist nicht wirklich glücklich gewählt. In Anlehnung an unser Verteidigungministerium hätte ich das Projekt eher Verteidigungsstern genannt (oder "Dem Universum sein Friedensstern").
0 Gegenargumente Widersprechen
Man könnte es auch untermieten Solarzellen bauen Restaurants bauen und Werbung auf der Hülle machen um das Geld wieder einzutreiben. Das rendirt sich nach geschätzten 2000 Jahren
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hotels, Reiseziel, Einnahmen
Ich finde, dass die Idee des Projektes an sich nicht schlecht ist. Allerdings würde ich zu einem anderen Nutzen tendieren: Man sollte diesen Todesstern als Eventreiseziel nutzen und, wie bereits in voran gegangenen Argumenten erwähnt, Hotels darauf bauen. Wenn man sich zum Beispiel Disneyland ansieht, welches einen riesen Umsatz macht, warum sollte das dann nicht auch mit einem "Todesstern" funktionieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Werbemöglichkeit
Durch eine Außenhaut mit LED's oder entsprechenden Displays wären durch Werbeflächen und z.B. globalem Public Viewing bei WM/EM's die Refinanzierungsprobleme langfristig gelöst und man würde dem eher bedrohlichen Charakter eines Flugkörpers dieser Größe auf elegante Weise ein freundliches Gesicht geben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    pro todesstern, orbit, usa
für all die leute die von wegen dass sich die USA bedroht fühlen würde und der verschiebung des orbits labern: weshalb muss der todesstern denn tödlich sein? muss er waffen an bord haben? nein. und in der petition steht nichts von der grösse des teils. der todesstern könnte also auch in einer 10km fassung gebaut werden, so hätte er keinen einfluss auf den orbit.
Quelle: mein gehirn
0 Gegenargumente Widersprechen
    Der Todesstern wäre der zweite "Trabant der Erde"
Ich finde die Idee wirklich gut. Man könnte sehr sehr viele Probleme wie z.B. Überbevölkerung lösen. Es wäre auch für die Forschung sehr nützlich. Einziges Problem wäre das es Ebbe und Flut verändern würde. Ps: die Seefahrer und Fischer sind darüber sicher nicht glücklich :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Keynes'sche Arbeitsbeschaffung
Um ehrlich zu sein, finde ich das Projekt wirtschaftlich gar nicht unsinnig, nur verfrüht: J.M. Keynes, einer der Hauptinitiatoren des Keynesianismuses, schreibt, dass sinnlose Arbeit, die durch den Staat und die (wohlgemerkt angehäuften, also im Moment nicht vorhandenen, da wir verschuldet sind) Ersparnisse der Gesellschaft finanziert wird, Arbeitsplätze und Stabilität im kritischen Konjunktureinbruch schaffen würde. Die Theorie ist alt, wurde aber nie in industriellem Maßstab getestet.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/John_Maynard_Keynes
0 Gegenargumente Widersprechen
    verlegung des Teilchenbeschleunigers.
es gab doch auch mehrfache diskussion wegen des Teilchenbeschleunigers. den könnte man also in die erdumlaufbahn verlegen, und somit ein (meiner Meinung nach nicht existierendes) Problem lösen.Dann würden die endlich wieder die wissenschaft in ruhe lassen ;D und wer weiß, vielleicht kann man auf diese Weise wiederrum auch eine neue Möglichkeit in betracht ziehen, das größte Teleskop der Welt zu bauen, um so die suche nach neuen Exo-Planeten fördern.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für was brauchen wir einen Todesstern:
Die frage ist ja.was bringt ein Todesstern Deutschland? aber was bringt die Freiheitsstatur oder eine pyramide oder der Eifelturm oder oder oder. nichts.keine diser "weltberühmtheiten" kann etwas sinnvolles wie putzen/fliesbandproduktion/geld verdienen oder ähnliches.also wiso sollte der todesstern einen sinnhaben.Ich sage: der weg ist das ziel. nicht das ergebniss sondern das gemeinsame erschafen einer neuen genialen sache auf diser Welt ist das erstrebenswerte an diser aktion!
0 Gegenargumente Widersprechen
    BÄÄM
1000 neue Arbeitsplätze, Generationen bauen ihn und es gäbe mehr Frieden auf der Welt. Falls ein Meteroit kommt der die Erde zerstört zertstören wir ihn :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Arbeitsplätze , Weltraum , Fortschritt
Die Notwendigkeit eines Todessterns ist heutzutage nicht mehr von der Hand zu weisen. Der Gewinn an Arbeitsplätzen, die vereinfachte Expansion in den Weltraum und die sicherheitstechnischen Fortschritte, die daraus resultieren machen eine solche Raumstation heutzutage unabdingbar. Irgendjemand muss den ersten Schritt tun. Die Amerikaner sind daran gescheitert. Warum also nicht wir?
0 Gegenargumente Widersprechen
    USS Enterprise Weil fucking Baum
nach dem todesstern kommt die USS Enterprise UND MEIN WICHTIGSTES ARGUMENT: Weil Baum
Quelle: Der alte mann dem ich beim bäcker begegnet bin
0 Gegenargumente Widersprechen
    Todessternchen
Tatsache ist,einen orginal Todestern zu bauen fehlt es an möglichkeiten und mitteln,aber einen Todesstern in der größte von Berlin wär absolut genial :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Todesstern,RTL,BUMM
Man könnte, wenn man den Todesstern gebaut hat, RTL auf den Stern schicken, und dann den Todesstern explodieren lassen...wenn dann noch Platz ist könnten wir dann auch noch die Leute von kreuz.net und ArcheInternetz draufschicken....dann drücken wir nen Knopf....BUMM...ich fänds ne gute Idee: DAUMEN HOCH :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    brandschutz
ja brauchen wir , sollten aber vorher abklären welche Brandschutzanlage da rein kommt. Tipps bekommen wir bestimmt in Schönefeld (bei Berlin)
0 Gegenargumente Widersprechen
    TODESSTERN!!!
Ich denke dass die Tatsache dass es ein fuckin TODESSTERN ist dad einzige Argument ist das zählt. ;) ich meine halloo TODESSTERN!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weltschutz
Ich finde die Aussagen, die LeFloid getroffen hat sehr überlegt und treffend. Es würden auch sicher viele andere Länder neidisch auf unseren Todesstern werden, sodass sie auch einen Bauen. Je mehr Todessterne die Erde dann besitzt, desto besser kann sich die ganze Menschheit gegen übermächtige Außerirdische oder der Zombie-Apokalypse schützen. Das überleben der Menschheit, egal ob schwarz oder weiß, klein oder groß wäre auf sehr langen Zeitraum gesichert.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Karikatur, Politisches Statement
Die Petition kann als politische Stellungnahme gegen die ungebührliche Bevorteilung von Lobbyverbänden (wie Rüstungs- und Pharmaindustire, Energiekonzerne, Automobilhersteller) seitens der Bundesregierung verstanden werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    einfach dumm
EHRLICH: PETITIONEN SIND EINE ERNSTE ANGELEGENHEIT: ICH VERSTEHE NICHT, DASS HIER SOVIELE UNTERSCHRIEBEN HABEN. SOLL DAS EIN SCHERZ SEIN? GIBT ES KEINE ANDEREN, DRINGENDERE PROBLEME? TODESSTERN....ICH GLAUB DER VERFASSER SOLLTE SICH MAL IN ÄRZTLICHER OBHUT BEGEBEN. SO EIN SCHWACHSINN. ALLE DIE, DIE UNTERSCHRIEBEN, HABEN SOLLTEN SICH SCHÄMEN (FÜR IHRE DUMMHEIT)
0 Gegenargumente Widersprechen
    .
Auch wenn es etwas nervt,dieses Todesterntheater.Eins ist mir hier aufgefallen.Keiner beleidigt hier,oder schreibt ordinäres Zeug.Hier geht es friedlich und humorvoll zu.Da können sich einige Argumentierer in anderen Petitionen ein Beispiel dran nehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Todesstern
Wir könnten keinem anderem Land den Krieg erklären, weil wenn wir sie vernichten, sind wir selber dran (außer natürlich, wir würden Deutschland auf den Todesstern verlegen)...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dummheiten
das gab es doch alles schon einmal! Oh Volks, lasst uns eine Bombe bauen! Das schafft Frieden durch die bloße Existenz der Atombombe und diese Technik schafft neue Wissenschaften, zahllose Arbeitsplätze in der friedlichen Nutzung, Friede und Wohlstand für alle Völker der Welt! Es ist der begrenzte geistige Horizont des Menschen und sein Ego, die dafür sorgen, das ihm nichts dumm genug ist, als das es nicht immer wieder neu gedacht würde.
0 Gegenargumente Widersprechen
    UNTERSCHREIBEN!! UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBT!!!
UPro: UNTERSCHREIB!!!HIER UNTERSCHREIBEN!!!WAS WOLLT IHR?!?!UNTERSCHREIBEN!!!IHR WOLLT UNTERSCHREIBEN ODER?!?!?!EBEN IHR WOLLT UNTERSCHREIBEN!!!!ALLE UNTERSCHREIBEN!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!DU MÖCHTEST UNTERSCHREIBEN!!!!ODER!?!?NATÜRLICH WOLLT IHR UNTERSCHREIBEN!!!ALLE UNTERSCHREIBEN!!!!DU WILLST UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBEN!!!UNTERSCHREIBT!!!!UN!!!!UNTERSCHREIBEN!
Quelle: ! UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBT!!!! UNTERSCHREIBT!!!!UNTERSCHREIBT!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zocken
man müsste für ''menschen'' wie mich einen riesigen W-lan raum bauen um kontakt zur erde herzustellen um meine bedürfnisse von CoD usw. ausreichend befriedigen zu können
0 Gegenargumente Widersprechen
    Klimaschutz, Energiesparen,
Ein derartig gigantisches Objekt, wie ein Todesstern könnte sowohl als Sonnenschild für die Beschattung der Erde verwendet werden, und somit aktiv die globale Erwärmung bekämpfen ... außerdem könnte der Todesstrahl(optimalerweise Solarbetrieben) mit weiter Streuung umgekehrt auch als Lichtquelle wärend der Nacht zur Verfügung stehen, insgesamt ließe sich das Erdklima deutlich stabilisieren
0 Gegenargumente Widersprechen
    Anti-Bombardierung
Mit dem Bau eines "Todessterns" wäre Deutschland in der Lage, die Erde zu entlasten und, im extremfall, die Erde evakuieren zu können. Zudem birgt er genug Platz für Kampfmaschinen, die einen Startplatz für Anti-Terror Operationen brauchen. So minimiert sich die Gefahr, dass auf Luftwaffen-Stützpunkte bombadiert wird. Somit sind Operationen gegen Terror sicherer.
Quelle: starwars.com/deathstar
0 Gegenargumente Widersprechen
Schon gut schon gut an alle die sagen"OHHH NEIN DIE AMERIKANER MACHEN DANN STRESS" den kann ich nur sagen , dass wir den Amis sagen:Ihr könnt ja nichts machen denkt an Alderan ...
0 Gegenargumente Widersprechen
Durch die neue waffentechnick im todesstern würde sich auch eine ailieninversion, oder eine zombieapokalypse abwenden lassen, sodas alle menschen unter leitung des allwissenden imperator friedlich leben können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überlebn
Es were besser ein ,,Todesstern'' zu bauen denn es würde mehr Arbeitz Plätzte schaffen , die möglichkeiten erweitern das Universum zu beobachten und auserdem falls die Climakatastrofe oder andere Naturkatastrofen passieren und unser leben bedrohen können wir auf den ,,Todesstern'' wechseln um unser Leben under menschen und tiere zu retten
Quelle: Thore B. Tennig selbst aus gedacht :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schwerkraft
Da im weltall, dem Ort wo besagter Todesstern gebaut werden soll keine Schwerkraft herrscht, würde der aufenthalt dort vieles erleichtern wie zum Beispiel Transport von Gütern, Lagerung von Waren, Mehrstockige parkplätze ohne tuere Parkdecks sondern lediglich durch die befestigung durch 2 Seile damit besagtes Kraftfahrzeug nicht wegschwebt. Zudem währe verschmutzung kein Problem mehr, denn wenn man mal ein getränk verschüttet oder ein Kaugummi ausspuckt wird dieses den Boden nicht von alleine erreichen.Fazit:Der Lebensraum schwerelosigkeit bietet viele effiziente möglichkeiten der Raumnutzung.
Quelle: Mein Gehirn
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde die Idee super, denkt nur bitte daran ein Lüftungsschacht zu schließen falls jemand angreift der Star Wars kennt und genug kleine Abfangjäger zu haben falls er Feind mit kleinen Schiffen angreift.
Quelle: Star Wars Eine neue Hoffnung und Die Rückker der Jedi Ritter
0 Gegenargumente Widersprechen
    Verteidigung, Weltfrieden, Eurorettung
Die Erbauung eines "Verteidigungsstern" oder auch "diplomatischen Botschaft für E.T. der EU" könnte gleichzeitig eine Abteilung der Deutschen Bank beeinhalten und damit eine wirksame Alternative zum Euro-Rettungsschirm bilden. Wenn Deutschland sich am Hindukusch verteidigen muss, dann ganz sicher auch im Weltraum! Die Arbeitslosigkeit in ganz Europa wäre Dank dieser fiskalpolitischen Maßnahme für einige Jahre kein Thema mehr. Der Schattenhaushalt, der durch die Anstrahlung durch die Sonne entstehen wird, wird das Antlitz unserer Kanzlerin nicht mehr untergehen lassen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Forschungszwecke
Seien wir mal ehrlich: Die meisten wollen den Todesstern nur wegen Lefloid. Aber ein solcher Todesstern kann durchaus zu wichtigen Forschungszwecken im All verwendet werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Alianz
Wenn der Todesstern einen Sprungantrieb bekommt können wir den zukünftigen Angriff auf Harvest durch die Alianz verhindern und den krieg gegen die Alianz von ca 60 Jahren auf max. 10 Jahre reduzieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Touristenattraktion, Todesstern
Wär ne Super Touristenattraktion für Deutschland, stellt euch das mal vor: ein Tourist kommt nach Deutschland, bezahlt einpaar € und sieht durch ein Teleskop einen OBERGEILEN TODESSTERN!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Arbeitstellen
Dadurch könneb wir viele neue Arbeitsstellen schaffen Experimente im All werden sehr leicht Möglich. Ma könnte es auch zur Abschreckung für Terroristen, zu benutzen da man gezielt Raketen und andere Waffen abfeuern kann. Dazu gerarantiertdieser solange die Sicherheit für Deutschland, bis andere anfangen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Welt bringt mehr auf !
Es dauert nach LeFloid*s Rechnung mehr als 800 Jahre und eine unvostellbare Summe dazu... Egal ! alles hat ein Anfang ! Zum Glück haben wir auch Titan, Wolfram, Magnesium, Kupfer etc. 66 Metall sorten What else !
0 Gegenargumente Widersprechen
    Armageddon Supermeteorit
Das wohl aber wichtigste Argument ist, sollte irgenwann einmal ein Supermeteorit auf die Erde zufliegen, sowie in Armageddon dann könnte man die Wlt ohne weitere Schwirigkeiten retten. xD
0 Gegenargumente Widersprechen
    Es muss ja nicht Filmgetreu sein...
Es muss ja kein Todesstern genau wie in Star Wars sein. Eine Raumstation (ca. 1 km durchmesser statt 140.000) wäre groß genug für ausgedehnte Labore, Unterkünfte für Familien und einen Laser mit dem man bequem vom Weltraum aus Flugzeuge oder Häuser zerstören kann.
Quelle: ICH
0 Gegenargumente Widersprechen
    Jugendamts-Dematerialisierungs-Automatik
Ein Dematerialisierungs-Automatik gegen Jugendämter und andere Kinder-Raub-Organisatioen ist dringen in Deutschland nötig. Man kann auch Anti-Jugendamts-Petitionen unterschreiben zB diese hier: www.openpetition.de/petition/online/unschuldigen-eltern-darf-das-jugendamt-nicht-einfach-so-die-kinder-wegnehmen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ingenieurbau Architektur Großprojekt
Ich selbst bin Bauzeichner in AUsbildung, die Planung und Umsetzung, sowie die statische Beschaffenheit (obwohl die im Weltraum glaube ich nicht besteht) würde Architektur und Igenieurbüros einen sehr großen Umsatz geben, zudem gab es noch nie ein solches Bauprojekt in der Geschichte
Quelle: Meine Firma
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nerds vs. Aliens
wir bilden dicke Star Wars Nerds zu Krieger aus und schicken sie mit dem Todesstern in den Kampf mit anderen dicken Geschöpfen fremder Planeten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    TODESSTERN
Ein Todesstern würde sich als große Geldquelle zeigen, wenn man diesen z.B. als Touriattraktion benutzen würde...
Quelle: Touristen=Geld
0 Gegenargumente Widersprechen
    für die welt. nicht für deutschland
Es ist ein enormes einschreiten gegen das organisierte verbrechen und und neben der abschreckung auch der nationalen hilfe beim thema hungernot und unterdrückung diktatorischen mächte zu verwenden
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kickstarterfinanzierung
Die Finanzierung ließe sich doch ganz einfach über ein Kickstarterprojekt machen lassen; Private Investoren finden sich überall.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dauerhafte Kostenersparnis
Man könnte die Ruamstation als Externe abschussrampe oder zum Erdexternen Bau eines Raumschiffs nutzen damit man nicht mit Feststoffbrennern die Erdanziehungskraft überwinden muss das würde auf dauer kosten und endliche Rohstoffe sparen
Quelle: N24
0 Gegenargumente Widersprechen
    Todesstern als alienschutz
es würde sich gleichzeitig als optimaler fluchtort bei einer alienherrschaft eignen oder wenn wir unsere erde komplett zerstört haben kann deutschland sich mit dem todesstern und einer MEEENGEE lebensmitteln und komprimiertem sauerstoff auf die suche nach einem weiteren belebbaren planeten machen...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gefängnis
Man könnte auch ein großes Gefängnis hineinbauen, im Stil der englischen Strafkolonien in Australien (Menschen vor Wahl stellen: 3/4 der Strafe + Freiheit und Job im Stern oder normale Strafe)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sinnlose Gegenargumente
Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen aus solche Vorhaben reagieren, nur weil die Sätze nicht so enden wie sie Banane.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Arbeitsplätze und Forschung
ERNSTGEMEINT: Ein Todesstern wäre die perfekte Forschungsstation und würde 1000 Arbeitsplätze schaffen. Außerdem wäre es doch möglich mit anderen Ländern finanziell und technisch zusammen zu arbeiten!
Quelle: politik
0 Gegenargumente Widersprechen
    kein Krieg NEue Häuser Mehr Arbeitsplätze
Mann könnte den Irak krieg schneller beenden Und ein wir hätten eine ausweich möglich keit von der Erde und es gäbe Tausende NEue Arbeitsplätze.
0 Gegenargumente Widersprechen
    bekämpfung verbrechen, neue arbeits plätze, neue berufe
Man könnte vielleicht damit dann besser Verbrecher fangen oder sogar verhindern z.B. Der Banküberfall hätte so vielleicht nicht geklappt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bauvorschlag
Der bau einer Raumstation bringt viele Vorteile, meine persönliche Meinung wäre fürs erste eine kleine und bemannte Station zu errichten, danach baut man auf der Erde eine ,,Abschussrampe,, und schickt die weiteren Einzelteile hoch zu dieser Station wo diese dann weiter aus gebaut wird, fürs erste sollten keine Waffen ein gebaut werden um eine Übernahme durch Terroristen zu verhindern, sondern es sollte dort oben nur Forschung und weiteres betrieben werden ^^
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fortschritt, Einfluss
Mal in Stichpunkt form: - Mehr Arbeitsplätze - interkontinentale Militärpräsenz - Wirtschaftlicher Fortschritt - Enormer Fortschritt im Forschungsfeld - Revolutionäres Historisches Ereignis Dagegen spricht jedoch: Die Finanzierung ist bisher absolut unklar und ein Kostenspiegel nicht vorhanden. Danke Für's Lesen
0 Gegenargumente Widersprechen
    .
Wenn ich einen fetten Typen sehe, der auch noch mächtig nach Schweiß stinkt und mit einem ausgewaschenen Star Wars T-Shirt ins Kino rennt, dann denke ich: Nerd. Und als Nerds bezeichne ich Leute, die meiner Meinung nach aufgrund ihres Hobbys/ihrer Leidenschaft die Welt um sie herum vergessen, keinen Wert mehr auf ihre Umwelt legen, quasi realitätsfremde Leute sind.
Quelle: Keine Freundin,kein Leben,Leben für erfundenen Schwachsinn
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kosten minimieren
Man braucht den ja nicht ganz so groß bauen für den Anfang reicht ja einer so in AIDA größe xD dadurch ist das ganze dann auch erstma zu bezahlen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Expansion, Geballte Feuerkraft, Trekkies sind eifersüchtig
Wir Deutschen könnten dadurch ein neues Zeitalter der Stärke und Expansion einläuten, außerdem konnte der Zweite Todesstern aus den Filmen neben Planeten auch einzeln auf Fregatten feuern. UND die ganzen Trekkie-Argumente sind invalid.
Quelle: Wikipedia
0 Gegenargumente Widersprechen
    wohnungsmangel
hier der rest katastrophen entstehen : erdbeben stürme in nie vorher gesehenem ausmaß unberechenbare fluten schreckliche veränderungen des gesamten klimaßwenn wir diesen todesstern hätten dann würde er die erdachse wieder stabiliesieren und das leben auf dem gesamten planeten erde retten desweiteren wird diese raumstation wohnungs und arbeitsmangel tilgen und die weltraumforschung wird eine neue ebene erreichen wir könnten so viel mehr über das universum in erfahrung bringen
Quelle: ntv
0 Gegenargumente Widersprechen
    rettung der menshcheit
dieser todesstern könnte sogar unseren planeten retten denn der mond entfernt sich von uns stück für stück bis er irgendwan aus seiner umlaufbahn geraten wird wenn wir di stabiliesierende anziehungskraft des mondes nicht mehr haben wird die erdachse außer kontrolle geraten sodass die rotation der erde unvorhersehbare veränderungen erleiden wird die schlussendlich dafür sorgen können das fotsetzung unten
Quelle: ntv
0 Gegenargumente Widersprechen
    Realisierung
Viele bringen hier das argument mit der erhöhten schwerkraft durch 2 monde an... Ich sage lasst uns den bestehenden Mond aushöhlen! er wurde ja nach den gängigen theorien aus der erde 'gesprengt' daher wird er wohl auch einen eisenkern haben wodurch alle nötigen resourcen bereits vorhanden sind. zum befestigen der gegossenen Träger aus mondstahl, benutzen wir einfach den neue 2-komponentenkleber von Würth der klebt sogar in mist hat man mir gesag
0 Gegenargumente Widersprechen
    Boom!
Wir könnten ihn zur Spionage nutzen und damit ganze Städte ausspionieren! Oder wir schießen ein bisschen rum. Ja das macht sicher Spaß! "Der Mond ist mir zu grau." Boom! "Die Sonne ist so hell." Boom! Alles auf das wir kein bock hätten wäre Boom! Achja und LeFloid als President!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schutz vor Aliens
Der Todesstern, dient auch als Abwehr gegen feindlich gesinnte Aliens. Man könnte bei Verhandlungen mit den Aliens, beileufig erwähnen, dass ein Todesstrahl in die Richtung deren Planeten gerlichtet ist, und wenn sie uns nicht geben was wir wollen, vlt jemand auf die Abschusstaste kommen könnte...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deutscher Stahl, Blitz, Lebensraum im Osten
Wir könnten mit diesem mächtigem motorisierten Konstrukt aus meterdickem deutschem Stahl in einem Blitzvorstoß neue Lebensräume im Osten unserer Galaxis einnehmen;):D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Keine Vernichtungswaffe!
Es soll eine Raumstation nach dem VORBILD des todesternes sein! Es soll doch keine riesige Vernichtungswaffe werden sondern wie gesagt eine mondähnliche Raumstation OHNE riesiges Super Mega hyper Lasersystem! Wie sollte man das auch bauen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bauplatz und so
Zum Thema Umsetzung: Man müsste den Mond gar nicht beseitigen, man könnte genauso gut den Mond "Umbauen" mit einer art Stahlpanzer umgeben und aushöhlen. Das Thema Gravitation auf dem Todesstern währe somit auch erledigt weil der Mond über eine natürliche Anziehungskraft verfügt. Außerdem währen dadurch garantiert Baukosten und Bauzeit verringert. doll ding, wa? :DDD
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pisa Studie mehr schulabgänger
Durch den Bau des Todessterns würde sich die Pisa studie auch drastisch steigern und weniger schüler würden die schule schwänzen da sie lieber studieren gehen um beim Bau des Todessterns helfen zu können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Politik, Überzeugung
Unter den Politikern finden sich bestimmt viele Star Wars Fans und wenn wir ihn mit Solarenergie antreiben werden auch die Grünen Happy. Dann fahlt noch Darth Merkel und ab gehts! Nichts steht uns im Weg und wir müssen ja nicht in Originalgröße bauen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ferne Planeten möglich Personen
Man könnte mit einer so großen Raumstation mit leichtigkeit personen zu fernen Planeten schicken, da es genug Platz für Unterhaltung, Familie (falls vorhanden), Nahrungsmittel und Fitnessmöglichkeiten gibt, um eine jahrelange Reise zum Jupiter oder sogar Uranus oder Neptun zu ermöglichen, ohne den Lichtgeschwindigkeitsantrieb erfinden zu müssen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
Um es wie LeFloid zu sagen: Todesstern dääh. Dazu muss ich sagen es ist für die Wirtschaft gut, Deutschland hat seid langem wieder etwas worauf man stolz sein kann und von den Arbeitsplätzen ganz zu schweigen...
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Lebensstern
Wir, die Deutschen, schaffen es noch nicht einmal die GEZ unter Kontrolle zu halten, ohne dass sich daraus ein Ungetüm aus Geldgier und Anwälten entwickelt. Wie soll da ein Todesstern etwas Gutes bewirken? Außerdem würde dieser Todesstern bald, wie die Europäische Wasserversorgung auch, der Privatisierung preisgegeben werden und sich gegen alle Menschen richten die keine Gebühr (Schutzgeld) bezahlen. Wir sollten lieber aus der Erde einen Lebensstern machen!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Bedrohung für andere Staaten
Ich finde die Idee persönlich ziemlich cool und auch wirklich sinnvoll für Deutschland! Allerdings sehe ich ein großes Problem auf globaler Ebene, da sich andere Staaten wie Amerika sich bedroht fühlen würden, denn niemand hätte gerne Unmengen an fremden Waffen über sich schweben. Erstens glaube ich nicht, dass die EU oder andere Regierungen es zulassen würden und zweitens: Es klingt vielleicht übertrieben, aber ich halte einen 3. Weltkrieg in dem Fall nicht für ausgeschlossen.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Klimawandel, Ressourcen
Der Todesstern würde den Klimawandel vorantreiben durch zu starken CO2-Ausstoß. Man bedenke auch die immense Ressourcenausbeutung unseres Planeten für das Material des Todessterns.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Todesstern-Aliens
Wie schon drüben angesprochen: Aliens die uns wahrscheinlich die ganze Zeit in Ruhe gelassen haben, weil sie dachten wir wären eine nicht ebenbürtige Existenz, werden mit dem Todesstern-Bau in Betracht ziehen, uns doch zu vernichten weil wir zu gefährlich werden.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Energie
Bleiben wir mal etwas realistisch, eine mobieler Todesstern wäre mit sicherheit ein großer Schritt für die Menschheit jedoch sollte man nicht mit dem Bau beginnen solange wir über keine besseren Energiequellen verfügen! Verbrennung kann man total vergessen, Atomenergie wäre auch Sinnlos (stell euch nen Angriff auf eine Atomenergie-Station vor!) Bleibt vllt noch KernFUSION, oder irgendwas komplett neues u. besseres, irgendwas fällt uns irgendwan schon ein ;)
11 Gegenargumente Anzeigen
    Rothschild, NWO, Kontrolle
Die Rothschilds, die bereits Adolf Hitler, ganze Rüstungsindustrien und KZs mitfinanziert haben und fast alle Medien, sowie Konzerne auf der Welt kontrollieren würden auch so den Todesstern kontrollieren und damit die ganze Menschheit (außer sich selbst) vernichten!
Quelle: recentr.com/
2 Gegenargumente Anzeigen
    Star Trek uss enterprise metall
Es gibt nicht genügend Metall auf der Erde - daher sollten wir vorher lieber die USS Enterprise nachbauen um die entsprechende menge Metall zu besorgen - wobei nach diesem Nachbau ein Todesstern unlögisch werden würde...
4 Gegenargumente Anzeigen
    Kosten, Dauer, etc
Wie LeFloid bereits schon selbst für eins seiner Videos eruiert hat, wird dsa 833,3 Jahre dauern, bis das komplett Material auf der Erde verfügbar wäre. Mir ist bewußt, dass dies bereits in einem anderen Gegenargument erwähnt wurde. Auch in einem kleineren Maße würde eine solche Raumstation auch noch genug Geld kosten, was somit wieder vom Steuerzahler getragen werden müßte. Siehe Katja Salfrank und Öffentlich Rechtliche Sender.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=ETSlMYqjBOg ab 3:10min angucken!
1 Gegenargument Anzeigen
    Halb Contra, Weltraumlift ist wichtiger
Ich dachte beim unterzeichnen, dass es sich erstmal um einen auf den Boden handelt. Für das Weltall müsste man erst einmal einen großen Weltraumlift erstellen, um ohne solch extremen Energieaufwand Material ins All zu befördern. Nachdem dies geschafft ist, kann man natürlich wunderbar Energie über Solargeneratoren im All herstellen und Ressourcen nach oben bringen :D
0 Gegenargumente Widersprechen
    Erst in 100 Jahren technisch möglich
Wenn man so etwas bauen wollte müßte man die Rohstoffe, dafür aus dem All , also vom Mond un Kometen einholen, das wäre ggf. in 100 Jahren techn. möglich, doch dann wäre wenn die BRD es aleine machen würde dies Pleite, ok, das wäre das Ende für den EURO , denn wenn der Hauptzahler unter den Rettungsschirm müsste, hätten alle wieder nationale Währungen, aber wozu deshalb erst den Todesstern bauen ???
Quelle: Euro- Rettungsschirm für die Nation welche diesm baut.
3 Gegenargumente Anzeigen
    GEZ, GEMA, Manipulation
Die GEZ oder GEMA hätte dadurch eine viel größere Antenne und wäre in der Lage andere alternative Medien zu zerstören. Satelliten mit denen das Fernsehprogramm versendet wird, könnte sie manipulieren, bzw. die ganze Bevölkerung.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Weltzerstörung
Ich bin zwar grundsätzlich dafür, einen Todesstern zu bauen. Doch sollten wir einmal die physikalischen Folgen bedenken: Ein Raumschiff dieses Ausmaßes würde So viel Luft in unserer Atmosphäre verdrängen, dass die Welt zerstört werden könnte.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Kein nationales Transportmittel
Wenn man die Kosten bedenkt und dass die BRd kein eigens Trägersystem hat ist das nicht möglich. Ggf, könnte dies auf ESA - Eben passieren , weil man dann die Ariane 5 als Transportmittel zur Verfügung hätte, aber ein nationaler Alleingang ist mangels finanzierbarkeit und Transportmittel unmöglich
Quelle: Nur Träume
3 Gegenargumente Anzeigen
    Zu,teuer
Es wäre einfach zu teuer da alles um die ISS schon 150 Milliarden USD gekostet hat würde der Todes Stern das ganze multipliziert mit dem Doppeltem kosten, für alle die das nicht verstanden haben sehr viel Geld
Quelle: Google
1 Gegenargument Anzeigen
    Deutsche Expansionspolitik
Selbst wenn der Bau des Todessterns in Auftrag gegeben und ausgeführt werden würde, obwohl ich an der Realisierbarkeit stark zweifle, würde das Image Deutschlands auf internationalem Parkett erheblich geschwächt. Meines Erachtens würde diese Handlung als unnötiger, nicht erwarteter Akt der Feindseligkeit gegen sämtliche andere Nationen dieses Planeten und als enorm expansive Politik aufgenommen, wobei, vor allem Letzteres, um den Frieden zu sichern, zu verhindern wäre.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Frieden,Geld
Als erstes würde es rein wegen den kosten garnicht hinkommen,weil man die arbeiter erst mal da hochbekommen muss.Außerdem bräuchte man ständige versorgung,was ebenfalls sehr kostenspieich ist.Des Weiteren würde ich außerirdische Rassen nicht bekriegen,sondern versuchen mit ihnen frieden zuschließen,sonst könnte es passieren das sie uns überlegen sind und wir vernichtet werden...
1 Gegenargument Anzeigen
    super idee, echt
Gute Idee leute, verbreitert die "Macht" der Menschen noch ins Weltall und zerstört das am besten auch noch! Wenn Deutschland das macht dann dauerts nicht lange bis die USA oder Russland oder sonst wer auf die gleiche Idee kommt und dann startet da oben schon wieder ein Konkurrenzkampf (Krieg???) und der Weltraum ist auch noch im Arsch. Wir sollten und vielleicht nicht alle Möglichkeiten verpulvern.
8 Gegenargumente Anzeigen
    schwerkraft
man könnte wegen den Todesstern gar nicht nachbauen weil er wegen den Hydrostartischen Gleichgewicht sich verformen würde und der drück im inneren teil des Todesstern wäre viel zu hoch um dort zu überleben zu können .
6 Gegenargumente Anzeigen
    nicht Zweck erfüllend
Nach einer Entscheidung der Abgeordneten des Bundestags-Petitionsausschusses von 2011 werden auf openPetition gesammelte Online-Unterschriften nicht für die Berechnung des Anhörungs-Quorums anerkannt. Das heißt, wer auf openPetition mehr als 50.000 Unterschriften sammelt, bekommt nicht automatisch eine öffentliche Anhörung vor dem Petitionsausschuss.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Physik
Allein die Anwesenheit eines solch massiven Körpers auf der Erdoberfläche würde den Eigendrehimpuls der Erde erheblich beeinträchtigen, da er erstmal eine ganze Weile auf dieser stehen müsste, um ihn zu konstruieren.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Eröffnung in 4 000 000 Jahren.
Wir kriegen es nicht einmal fertig ein e Flughafen zu bauen , siehe Berlin. Mit so eine Aufgabe würde der wohl ungefähr in ca. 4 000 000 Jahren nach Baubeginn seine Betreib aufnehmen.
Quelle: Flughafen Berlin
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lächerlich Amerikaner
Ich finde es traurig, dass hier tatsächlich ein wirkungsvolles demokratisches Hilfsmittel, nämlich eine Petition, derart ins Lächerliche gezogen wird. Die ganze Welt hat sich doch schon bereits über die amerikanische Petition lustig gemacht. Also: Leute, geht arbeiten und verschwendet eure Zeit nicht mit diesem Kindergarten-Quatsch. Wirklich wichtige Petition rücken dadurch aus dem Fokus.
8 Gegenargumente Anzeigen
    Tot der Erde
Ein Todesstern wäre zwar total geil, Aber er würde beim Abstoß ins Universum die Erde aus ihrer Umlaufbahn bringen. Sollte man ihn im Weltraum bauen würde die Erde ihn Anziehen.
Quelle: Wie ein Popel aus der Nase gezogen
3 Gegenargumente Anzeigen
    Utopie
Leute...1 Raketenstart bei der NASA kostet schon ne halbe Milliarde...was soll denn ein Todesstern eurer Meinung nach kosten. Abgesehen davon gibt es einige physikalische Gesetze zu beachten, die diese Operation noch erschweren würden. Wenn all dies geregelt wäre natürlich ein dickes ja von mir, aber unter den jetzigen Bedinungen einfach nur utopisches Wunschdenken.
1 Gegenargument Anzeigen
    Todesstern
Wir sollten lieber Ordnung auf unserer schoenen Erde und im eigenen Land schaffen,dazu koennen wir alle Arbeitslosen beschaeftigen zu fairem Lohn,anstatt einer Elite die Flucht ins All zu ermoeglichen und mit dem Todesstern unser eigenes Grab zu schaufeln.
1 Gegenargument Anzeigen
    Potenziell möglich, aber noch nicht umsetzbar
Ein weiteres bestehendes Problem (falls es hier nicht schon steht und ich es überlesen habe) ist der Mangel an Fachkräften. Allein im Bauingenieursbereich fehlen jährlich ca. 500 Fachleute - tendenz steigend. Aber an und für sich, ja warum nicht?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Unmöglich.
Ein Todesstern der Kategorie „Star Wars“ hat einen Durchmesser von etwa 140 Kilometern. Die Kosten für den benötigten Stahl würden rund das 13000fache des Welt-Bruttoinlandsprodukts betragen, wenn man den aktuellen Stahlpreis zugrunde legt. Die Produktion der erforderlichen Menge Stahl würde beim derzeitigen Stand der Technik außerdem mehr als 800000 Jahre dauern. Schlechte Aussichten...
Quelle: www.centives.net/S/2012/how-much-would-it-cost-to-build-the-death-star/
6 Gegenargumente Anzeigen
    Vertragswiedrich
Deutschland hat immer noch den Vertrag ausm zweiten Weltkrieg am laufen, der das maximale Ausmaß der Bundeswehr festlegt. Entweder muss der Todesstern also zu was anderem als Massenvernichtung eingesetzt werden, oder Deutschland wird von den anderen Großmächten der Erde unter Kontrolle genommen^^.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Ähem naja
Maaannnn naja muss zugeben das das ne endgeile idee is aber physikalisch sicher nicht machbar auser wenn man den todesstern ziemlich weit weg von anderen planeten errichten würde naja glaube nicht das das die merkel oder so zulässt die denken ja eh nur an die erde (sagen se) und trotzdem immer neue fabriken usw. -.- das wird nix bei der jetztigen lage
Quelle: Mein Kopf muhahahaha
5 Gegenargumente Anzeigen
    Klimawandel.
kümmern wir uns erst um uneren planeten das er nicht mehr ausgebeutet wird. Das geld kann man auch zur forschung anderer energie-resourcen stecken.
0 Gegenargumente Widersprechen
    ABRAKABLAMI
Dududuuu!Es volgt aine Durschzake!Him him himme him him.Zuing zuing!!Him him himme him him!Zuing zuing!Him him himme him him!Zuing Krachs Arghhh!Kopeldubedoo?Rugabunga!Him him himme him him zuing zuing him!
1 Gegenargument Anzeigen
    Vielleicht doch zu Lange ?
Stahl ist eine Sache mit 833 Jahre ... Selbst wenn wir Titan Wolfram oder andere Metall sorten nutzen wird es wohl immer noch mindestens 600 Jahre dauern nach neuen Informationen
3 Gegenargumente Anzeigen
    3.weltkrieg
Amerika könnte auf die Idee kommen Deutschland den krieg zu erklären oder zu manipulieren wie sie es schon oft mit den Ländern gemacht hat die ihnen möglicher weise gefährlich werden könnten
Quelle: Fantasie
12 Gegenargumente Anzeigen
    Weltkrieg, nukleare Kriegsführung
Wer das Spiel "Tom Clancy´s EndWar" kennt, müsste wissen: Eine bewaffnete Raumstation würde das Machtverhältnis der Erde extrem verändern und Boom 3. Weltkrieg und schluss mit leben an der Oberfläche.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Sterben
Nicht einmal ein anderer Planet würde da helfenm da unser System sehr sensibel ist. Sollte ein Planet aus seiner Umlaufbahn gerissen werden, hat das Auswirkungen auf das gesamte Sonnensystem, nicht nur auf den einen Planeten.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Desinformationsstrategie des FBIs
Sowas passiert, wenn eine Seite Google-/Facebookscripts einbindet. Medienzombies wurden in dem Moment auf die Seite geschickt, an dem geheime Daten als Kommentar zahlreich oben zu lesen waren. Hoffentlich bleiben die nich hier und es färbt nicht ab, so wie z.B. bei Anonymous. Petitionen müssen mit guter Überlegung und ohne Medieneinfluss durchdacht werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    cmon ^^
Leuts ihr wisst schon wie unrealistisch diese Idee ist ? was denkt ihr würden unsere Lieben partner in der EU dazu sagen ? eine solche waffe in den Händen eines Landes mit einer so "supi" vergangenheit bestimmt ;)....
7 Gegenargumente Anzeigen
    Blödsinn
Sehr widersprüchliche "Idee"&nicht umsetzbar.Die Argumente dafür sind reine Augenwischerei,wie so vieles wenns darum geht den Leuten das Vertrauen,Geld&Stimmen für i.was zu entlocken,alla Politik.Wir sollten uns mir aktuellen Problemen der Umwelt hier auf der Erde beschäftigen& sinnvolle Lösungen für den Erhalt unserer Erde&deren Gesundheit (somit unsrer eigenen)umsetzen.Für solchen Schwachsinn Petitionen zu mißbrauchen!Mehr als eine "Umfrage" würde ich zu diesem zerebralem Diharrö nicht wagen..
4 Gegenargumente Anzeigen
    TS aswomloos
SCHEIße das kommt zwichen teil 1 und 2 sry und alleine deutschland wird das nicht schaffen da muss die ganze welt mithelfen, und da kommt auch schon das nächste problem vorbeigeflogen POLITIK ich glaub die meisten länder werden dagegen sein (nazi zeit blablablabla). und das mit den arbeitern wird schon kein problem sein nur die bezahlung und die Riesiege finanzierung eines solchen projektes würde nur sehr schwer erreichbar sein.
Quelle: möglich unmöglich contra pro 1 1/2
0 Gegenargumente Widersprechen
    :D
ganz ehrlich, sooo ein Schwachsinn, ich meine ich will´s nur einmal nochmal gesagt haben. Wozu verschwenden wir hier die Zeit, um über den Bau eines Todesstern zu diskutieren...??? :DD Ja, okay, weil´s lustig ist und so lange man ihn nicht baut, bleibt´s das wahrscheinlich auch! ;D
4 Gegenargumente Anzeigen
    TODESstern
Nicht unterschrieben,weil: Es wird nicht explizit festgehalten das man mit dem Todesstern fremde Terroristenalienplaneten wegsprengen kann und will. Wenn man das nicht kann und will,ist das ganze Projekt sinnlos. Das Ding heißt TODESstern! Desweiteren müsste bei mindestens einen Planeten die Funktionstüchtigkeit des TODESlasers unter Beweis gestellt werden,da der TODESstern sonst nicht die ..deeskalierende..Wirkung entfalten kann,welche der Petitionsersteller erwartet!
6 Gegenargumente Anzeigen
    TS aswomloos
teil 2 so jetzt kommen die rohstoffe für den bau des TS ich glaub das wär eigentlich gantz machbar, da wär noch der bau an sich selbst wie lange wird es wohl dauern 100 vieleicht 200 oder mehr jahre und gantz abgesehen von komplikationen. man ich laber echt viel XD und was wollen wir überhaubt daraus machen n waffenplattformwohnsiedlungsfarmingsmischmaschtouristenatraktion ? dhugas :)
Quelle: möglich unmöglich contra pro 2
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gute Idee,schwierige Umsetzung !
Ich persönlich finde ,dass es eine gute Idee ist,die aber zu schwer in die Tat umzusetzen sein wird.Der Todesstern wird unendlich teuer sein,der Bau wird lange dauern,das Ding muss auch erstmal ins Weltall kommen,vom Rückstoß ganz zu schweigen...
Quelle: Mein gesunder Menschenverstand
4 Gegenargumente Anzeigen
    TS aswomloos
JETZT MAL ERNSTHAFT LEUTE!!!! Der Bau eines TODESSTERN??? und das von Deutschland ??? ich bin auch für den todesstern aber ich glaub nicht das es klappt. wir brauchten erstmal das nötige Tech wissen um erstmal n transporter oder so was in der art der n parr tausend tonnen transportieren kann, so in nächsten 50- 80 jahren haben wir bestimmt so was.
Quelle: möglich unmöglich contra pro 1
4 Gegenargumente Anzeigen
    Überwindung der Erdanziehungskraft, Baukosten,
Es gibt in Deutschland keine freie Fläche die mehr als 160 km(erster Todesstern) bzw. 900km (zweiter Todesstern) lang sowie breit ist. Außerdem gibt es nicht genug treibstoff auf der welt um den todesstern mit raketen zu bestücken damit er die erdanziehungskraft überwinden kann. Die option den todesstern direkt m all zu bauen ist ausgeschlossen, da es zu teuer wäre die arbeiten dort zu finanzieren aufgrund mangelden sauerstoffs
Quelle: www.jedipedia.de/wiki/Zweiter_Todessternhttp://www.jedipedia.de/wiki/Erster_Todesstern
0 Gegenargumente Widersprechen
    Halb-pro-con, Asteroiden, Atmosphäre, körperliche Veränderung
Schon mal die Krater auf dem Mond gesehen wäre doch ärgerlich, wenn der Todesstern zugrunde geht, wegen ein paar Asteroiden. Aber man kann durchaus die Asteroidengürtel ausschöpfen, die Rohstoffe enthalten. Desweiteren frage ich mich, wie ihr das Problem mit dem Atmosphäre lösen wollt. Ok es gibt Aufbereitungsanlagen. Trotzdem bleibt die Frage der ständigen Versorung der Maschinen, mit Schmiermittel und deren Nachschub. Im Folgenden muss davor gewarnt werden, das ein leben über Generationen auf einer Raumstation mit wenig oder keiner Schwerkraft zu physiologischen Veränderungen fürt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kosten
1 kg Material in den Orbit zu bringen, kostet ca. 20.000 Euro. Ein Todesstern mit einem ca. Durchmesser von 140 km käme auf eine Masse, deren Transportkosten jenseits von Gut und Böse lägen, selbst wenn man das Material von Asteroiden oder dem Mond heranschaffen würde
Quelle: stevinho.justnetwork.eu/2012/02/22/kosten-fur-einen-todesstern/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unmachbar
So etwas bezahlt niemand, (wenn das überhaupt bezahlbar ist), außerdem leben wir nicht in Star Wars, weshalb dies technisch sicherlich gar nicht realisierbar ist. Außerdem haben wir gar nicht genug material für so etwas auf der Erde. Wie also kommt ihr darauf, dass das realisierbar ist? Wir leben im 21 JAHRHUNDERT auf der ERDE, ihr solltet euch also noch ein paar Jahrhunderte mehr gedulden!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Film
Wie die meisten wissen wäre ein Todesstern zu unsicher, durch den vorbestimmten 2 meter breiten Konstruktionsfehler, der es einem einzigen Geschoss ermöglichen würde den ganzen TS in die Luft fliegen zu lassen.
Quelle: Star Wars IV
0 Gegenargumente Widersprechen