Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    wir sind nicht die Mülldeponie der US-Streitkräfte !
America First ! Alleine diese Aussage des Präsidenten dürfte doch schon ausreichen, un zu erkennen, dass man auch den Strieitkräften jegliche handhabe ermöglicht. Dies kann und darf Dutschland / Rheinland-Pfalz / Germeserheim so nicht tolerieren !!! Es kann nicht sein, dass man Gefahrenstoffe einfach so hinterlässt bzw. sich ein Depot anlegt, in dem sich Stoffe befinden, welche die Amerikaner nicht mehr benötigen bzw. weil sie selbst Ihnen zu gefährlich sind... Sie haben diesen Dreck nach Deutschland gebracht, dann sollen sie ihn gefälligst auch wieder mitnehmen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegen die Erweiterug des Gefahrstofflagers GER
Es soll ja nicht "nur" ein Lager werden, sondern ein Umschlagsplatz mit einem täglichen LKW-Aufkommen von ca. 200 LKWs, gefahren von Menschen, die nicht der deutschen Sprache mächtig sind, deutsche Verkehrsschilder nicht lesen können und in nicht TÜV-geprüften Fahrzeugen sitzen, welche den deutschen Sicherheitsbestimmungen nicht entsprechen. Mir ist nicht bewußt, dass US-Fahrzeuge ein Gefahrstoffschild an ihrem Fahrzeug angebracht haben. Wie soll im Falle eines Falles eine Feuerwehr wissen, was so ein Laster geladen hat? Soll eine Feuerwehr von Germesheim und Lingenfeld zum Löschen kommen?
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil im us depot germersheim keiner in der lage ist die gefahren die enstehen können alleine zu bewältigen und die angrenzenden feuerwehren nicht wissen welche stoffe überhaupt gelagert werden!!!!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Warum regen sich alle so auf. Wenn Sie in Ludwigshafen wohnen wurden, hätten sie ein ganz andere Gefährdung! Bitte mal darüber nachdenken...
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden