Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Angesichts des atomar provozierten WK 3, welcher außerhalb von US aus verschiedenen, eingefädelten Gründen und Raketengürteln vorzugsweise in D stattfindet, könnte es sinnvoll sein, alle zu vernichtende Menscheit HIER anzusiedeln. Ein rationeller Gedanke, nicht?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Nietzsche
Gewalt ist keine Lösung, sondern das Problem. Und solange das Projekt zu Gunsten seiner Finanzierung auf gewaltsame Formen des Mittelerwerbs zurückgreift ( aka "Steuergelder"), ist das Projekt in der Form deutlichst abzulehnen. Den Menschen wäre am Ehesten geholfen ein "selbstbestimmtes" Leben zu führen, wenn staatliche Regulierungen nicht deren Arbeitsaufnahme bzw. bloße Existenz auf "deutschem" Boden kriminalisieren würde.
Quelle: Gewalt ist scheiße
1 Gegenargument Anzeigen
Bitte informieren Sie sich mal darüber, wieso Australien auf eine Insel ausschifft (auf der bald auch Atommüll gelagert werden soll) und US die Grenzen nach Mexiko etc. zu macht. Ich hoffe, die Absurdität des Projekts "Shelter" wird dann nicht nur von der Linguistik her klar...
0 Gegenargumente Widersprechen
Wer redet denn von "Gewalt" ?? Außer DER, welcher global unzählige Krisenherde anzettelt, false flagged, intrigiert, vom Zaun bricht, dessen industriell-militärischer KOMPLEX NUR SO seiner Gier frönen und daran gigantische UNSUMMEN von 7Mrd der globalen Bevölkerung abzieht und deren Anzahl nach "Georgia Guidestones" von 7 auf 0,5 Mrd zu reduzieren gedenkt. Niemand glaubt im Ansatz, dass ein "Shelter" diesem infamen Treiben Einhalt gebieten könnte
Quelle: Wo träumt Ihr eigentlich ANNO 2015 ?
0 Gegenargumente Widersprechen