Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Entlastung
Durch die Anzahl der "Aufstocker" überschreitet das System seine Grenzen. Die Berechnung wird deutlich erschwert, es kommt zu höheren Wartezeiten und die Fehlerquote kann sich erhöhen. Gesetze und Regelungen müssen zusätzlich beachtete werden, z.B. das Steuergesetz und den Bearbeitern fehlen häufig die notwendigen Kenntnisse zu diesen "Sonderfällen".
0 Gegenargumente Widersprechen
    erwerblos- nicht arbeitslos!
ein Erwerbsloser ist nicht faul,ich kenne viele Langzeiterwerbslose die sich in Ehrenämtern mühen ist denn Bewerbungen schreiben, nervliche Bewerbungsgespräche führen,Anträge stellen nicht auch eine aufreibende ermüdende Arbeit? jeder Arbeitslose würde sehr gerne mit einer guten Vollzeitbeschäftigung tauschen!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Wer von der Gemeinschaft Leistungen beziehen will muss sich selbst bemühen diese nur so kurz wie möglich in Anspruch zu nehmen. Es kann nicht sein, dass man jahrelang ohne Arbeit die Leistungen der Gemeinschaft einfordert. Hier hat auch die Gemeinschaft das Recht die Arbeitsleistung des Antragstellers einzufordern.
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden