Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

nen alten Antidiabetikums bezüglich harter Endpunkte derart schlecht, weil einfach 1976 (UKPDS), 1983 (Repaglinid) oder 1998 (Repaglinid in Deutschland) noch keine Studie nach den Kriterien von 2016 entworfen wurde, so dass man mit Repaglinid auch alle Sulfonylharnstoffe und vielleicht noch Metformin abschaffen müßte! Die Herausnahme isoliert der Glinide aus der Erstattung mit der Studienlage zu begründen, erscheint mir arrogant! Sie mißachtet z.B. die erhebliche Einbuße an Lebensqualität, die für viele Patienten mit der Insulintherapie einhergeht. Nur Theoretiker oder noch Schlimmere scheinen
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin niereninsuffizenter Patient GfR 34-38ml/min. Bei meinem Hausarzt habe ich erfahren, dass ich ab 1.7. Repaglinid 1mg selbst bezahlen soll. Ich nehme es seit 2010. Auf Anfrage bei der AOK Plus kann Hausarzt ein Privatrezept verordnen (Kosten selbst tragen). Eine Insulintherapie kommt laut Gutachten des Dialyse- und Hausarztes für mich nicht in Frage. Ich bekomme 600€ EU-Rente, zahle schon 350€ im Jahr für Medikamente zu plus nun noch Repaglinid für 300 € ????
0 Gegenargumente Widersprechen
und daher für nicht bezahlbar hält"? Um eine beliebige dieser Aussagen einigen meiner Patienten zu erläutern, würde ich gerne einen Vertreter des GBA, wahlweise der Redaktion des Arzneitelegramms in meine Praxis einladen. Ich verstehe ja, dass an neue, teure Medikamente hohe Ansprüche nicht nur an die Zuckersenkung, sondern auch an harte Endpunkte gestellt werden. Andererseits ist die Schädlichkeit der Hyperglykämie relativ gut belegt und die Euglykämie über Jahrmillionen erprobt, deshalb vielleicht als Behandlungsziel vorerst legitim, ferner die spezifische individuelle Datenlage jedes einzel
0 Gegenargumente Widersprechen
Welches Antidiabetikum ist denn nach der Indikationseinschränkung auf eine GFR < 25 ml/min jetzt für die Patienten empfehlenswert mit einer GFR z.B. 25-45 ml/min, die bisher mit einer Mono- oder Kombinationstherapie mit Repaglinid gut einstellbar waren? Soll ich sagen: 1) "Seien Sie ab sofort mit höheren Zuckerwerten zufrieden! Bessere Zuckerwerte bei Ihnen anzustreben war falsch. Ihre Augen, Nerven und Nieren sind nicht so wichtig, statistisch relevant ist nur das Herz!" oder 2) "Sie brauchen jetzt Insulin, weil der GBA Ihr generisches Repaglinid für spekulativ
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?