openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Park muss bleiben
Es wäre wirklich schade wenn der alte Park zerstört werden würde.Und zwar unwiderbringlich für immer! Man sollte doch darauf bedacht sein jedes Stückchen Natur zu erhalten.Erst recht wenn es an ein Krankenhaus anschliesst,schon fast historischen Charakter hat und der Gesundung von Menschen behilflich ist. Ist denn ein Hochsicherheitstrakt nötig?Es gibt genug Gefängnisse Deutschland weit in denen die Straftäter verteilt werden können.Der Sinn eines solchen Baus erschliesst sich mir leider nicht
2 Gegenargumente Anzeigen
    Entspannung für Patienten
Für Menschen,die Besuch von ihren Angehörigen bekommen und die häufig vor verschlossener cafetariatür stehen ist der park eine Möglichkeit,ohne Klinikatmosphäre zu sprechen und aauch mal wieder zu lachen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Park muss bleiben
neben dem Park richtung Rosdorf gibt es genug freie fläche .Das JUgendgefängniss könnte auch weichen dahinter ist noch mehr platz bis zur alten Ziegelei und noch mehr platz darüber hinnaus bis nach Rosdorf ..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gelebte Inklusion
Der Park ist gelebte Inklusion. Er wird seit Jahrzehnten völlig selbstverständlich von sog. Kranken und sog. Gesunden gemeinsam genutzt. Hier begegnen sich Menschen vorurteilsfrei und genießen die Natur.
1 Gegenargument Anzeigen
    Schänder
Kinderschänder gehören nicht in unsere Gesellschafft und sollten in EU-weite Forensische Unterbringungen esteckt werden. NIX LAnd nIedersachsen und nix Göttingen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Neben einem KiGa?
Ich verstehe gar nicht, wie man einen solchen Hochsicherheitstrakt direkt neben einem Kindergarten bauen dürfte. Meine Kinder besuchen den Rosdorfer Weg KiGa und man könnte jetzt 70 möglicherweise gefährlichen Patienten direkt daneben hereinbringen? Ist es nicht schlecht genug, ein Jugendgefängnis schon in der Nähe zu haben?
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Der sog. Park ist der ideale Standort
Die Standortentscheidung fu?r den Neubau in Go?ttingen erfolgte 2008 aufgrund einer Nutzwertanalyse. Die fachlichen Vorteile der hier gewachsenen forensisch-psychiatrischen Infrastruktur und die baulichen Rahmenbedingungen sind ideal. Das vorgesehene Grundstu?ck liegt neben dem alten „Festen Haus“ und befindet sich im Eigentum des Landes. Die Nutzung dieser Gru?nfla?che durch Anwohner beruht lediglich auf einer Duldung des Maßregelvollzugszentrums Nds. Moringen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wichtiges Projekt der Landesregierung
Mit dem Neubau des Hochsicherheitsbereichs fu?r die forensische Psychiatrie als Ersatz fu?r das „Feste Haus“ in Go?ttingen leistet die Landesregierung einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Unterbringungsbedingungen und Sicherheit im Maßregelvollzug.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bebauungsplan für das Vorhaben
Die Argumente der Planer sind im Bebeuungsplan ersichtlich. www.goettingen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=633&topmenu=628//www.goettingen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=633&topmenu=628" rel="nofollow">www.goettingen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=633&topmenu=628
Quelle: Internetauftritt der Stadt Göttingen
3 Gegenargumente Anzeigen
    Bebauungsplan finden
@ Bebauungsplan für das Vorhaben: Der geplante Hochsicherheitstrakt im Park wurde u.a. in der Sitzung des Bauausschusses am 19.04.2012 unter Punkt Ö 3 behandelt. Der Link führt zum Sitzungskalender der Stadt/aktuelles Datum. Also muss man erst zum April 2012 gehen, den Ausschuss und das Datum suchen. Der Bebauungsplan ist dann unter "VO" zu finden.
4 Gegenargumente Anzeigen