Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Absolut traurig
Die Kommentare sind ein erschütternder Beweis dafür, wie man Leute mit unsachlichen Darstellungen anstacheln und für seine eigenen Zwecke einspannen kann. Absolut traurig, ich dachte, das hätte Deutschland endgültig hinter sich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition formal falsch
Daß Absolut Radio die Rechtslage völlig übertrieben darstellt, haben hier ja schon genug andere klar gemacht. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, daß diese Petition auch formal Schrott ist, denn der Bundestag kann nicht das DPMA oder HABM anweisen, Marken nicht zu genehmigen. Er kann höchstens das Markengesetz ändern, aber das auch nur für Deutschland, nicht für ganz Europa. Das steht in dieser Petition so aber nicht drin.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weil die Musik gut ist
Wie jedes Kind weiß, hat der Petitionsausschuß des Deutschen Bundestags die alleinige Aufgabe, die Versorgung der Bundesrepublick Deutschland mit guter Musik sicher zu stellen. Darum muß hier sofort gehandelt werden!! Denn wenn Absolut Radio seinen Nahmen ändern muß, dann spielen die bestimmt nur noch so doofe Chart-Mucke. Also, Leute, wehrt euch!! Geht auf die Straße!!!1!!!11!!!!elf!!
Quelle: Internet
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deutschland, deine Akademiker
O Mann, hier sind ja sogar Doktoren und Professoren dabei! Ich dachte immer, daß Wissenschaftler gelernt haben zu recherchieren und zu bewerten...
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    So ne Frechheit!!
Während wir hier für die gute Musik von Absolut Radio kämpfen, haben die unseren Lieblingssender kaputt formatiert. Absolut Relax, was soll das denn bitteschön sein? Lahmer Dudelfunk, den die Welt nicht braucht. Das ist also der Dank!! Also, für mich ist Absolut Radio endgültig GESTORBEN!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ihr werdet ausgenutzt
Sorry, liebe Unterzeichner, ich weiss, ihr meint es alle nur gut. Aber gut gemeint ist ja bekanntlich das Gegenteil von gut gemacht. Hier geht es um Marken (nicht Patente, wie manche geschrieben haben), und die gelten für Waren und Dienstleistungen. Und nur für die. Also ausschliesslich um *gewerbliche* Benutzung. Ich sags nochmal: *gewerbliche* Benutzung. Hat genau *gar nichts* damit zu tun, was ihr Freunden, Familie und Kollegen erzählt. Mann, Mann, Mann... Warum googelt ihr nicht erst einmal 5 Minuten, bevor ihr eine Petition unterzeichnet, äh, anklickt. Absolut Radio hat euch mit, um es mal vorsichtig zu sagen, übertriebenen Infos angefüttert und **ausgenutzt**. Ich glaube, wenn ich mit vollem Namen und Wohnort hier gelistet wär, dann würde ich jetzt schleunigst meine Koffer packen und dahin ziehen, wo mich keiner kennt...
Quelle: Google
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sendungsbewusstsein?
Hä? Was hat denn ein simpler Markenrechtsstreit mit der Rettung der deutschen Sprache zu tun? Kann es sein, dass hier ein kleiner Radiosender ein Sendungsbewusstsein entwickelt hat, das seinem popeligen Rechtsproblem in keinster Weise zusteht? Wollte hier mal der Praktikant zeigen, dass er ganz viel Internet kennt und einen Shitstorm gegen böse ausländische Firmen los treten kann? Wozu sich Gedanken über die Gesetzeslage machen, wenn man andere vor seinen Karren spannen kann? Saubere Recherche war gestern, heute sind wir basisdemokratisch!
Quelle: Gesunder Menschenverstand
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nix kapiert
Hat eigentlich irgendeiner der Unterzeichner überhaupt verstanden, worum es hier geht? Oder habt ihr einfach mal munter drauflos geklickt, damit der kleine Mann es den Bonzen mal so richtig zeigt? Hier geht es um einen Markenstreit zweier Firmen und kein bisschen um die Freiheit der deutschen Sprache. Es wird auch nicht die abendländische Kultur untergehen oder morgen früh um 4 die Sprachpolizei vor eurer Tür stehen. Manche Menschen glauben aber auch alles, was sie im Internet lesen... Ich hätte da übrigens noch ein paar Schlankheitspillen, Doktortitel und Investmentfonds anzubieten.
Quelle: Gehirn
0 Gegenargumente Widersprechen
    Marketing-Masche
Absolut Radio versucht hier, Leute zu fangen, die lieber eine Petition unterzeichnen, als mal ein bisschen die Hintergründe zu googeln. Marken sind nur im gewerblichen Umfeld relevant. Was ich privat sage, ist davon überhaupt nicht betroffen. Damit haben sich 90% der Kommentare hier erledigt. Dazu noch ein paar Reizworte a la "Börsenkonzern" (sollte wohl "börsennotierter Konzern" heißen) eingestreut, um den antikapitalistischen Beißreflex auszulösen. Das sind dann die restlichen 10% der Kommentare hier. Absolut Radio ist übrigens auch ein gewinnorientiertes Unternehmen. Die Pointe ist aber: Absolut Radio droht überhaupt kein Ärger, denn Absolute Vodka hat die Marke für Waren und Dienstleistungen geschützt, die mit Rundfunk nicht kollidieren. Das wäre Nizza-Klasse 38. Die Petition will also das MarkenG ändern, obwohl es sich gerade in diesem Fall bewährt hat: Privatleute und in anderen Bereichen gewerbliche Tätige sind durch Absolute Vodkas Marken eben NICHT eingeschränkt. Fazit für mich: Absolut Radio nicht mehr hören.
Quelle: MarkenG
2 Gegenargumente Anzeigen
    Erst denken, dann klicken!
Erst denken, dann klicken! Kleiner Radiosender gegen böse Großkapitalisten? Habt ihr eine Vorstellung, wieviel der Geschäftsführer eines Radiosenders im Jahr verdient? Während ihr jeden Tag von früh bis spät maloocht und trotzdem am 20. das Konto immer leer ist?
Quelle: egal
0 Gegenargumente Widersprechen
    Benutzt doch einfach Adverbien!
Diese Petition ist unn?tig! Vieles, was der Laie f?r ein Adjektiv h?lt, ist n?mlich in Wirklichkeit ein Adverb! Wenn ich z. B. sage "du bist absolut hohl", dann ist "absolut" ein Adverb! Und die sind nicht verboten! Also alles halb so wild, Leute!
Quelle: Schulgrammatik 5. Klasse
0 Gegenargumente Widersprechen
    Armes Deutschland
Wer hier unterschreibt, wird Teil eines exklusiven Zirkels von ca. 1.000 Leuten, die sich nicht zu schade sind, ihren guten Namen für eine ganz, ganz sinnlose Petition herzugeben.
Quelle: Hirn
0 Gegenargumente Widersprechen