Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich war einmal zu Schulzeiten in so einer Schlächterei mit einem Schulkameraden, der ein Auge präpariert für den Biologieunterricht mitbringen sollte. Was ich dort erlebt habe, vergesse ich bis heute, 30 Jahre danach, nicht. Den Tieren wurde teilweise die Kehle komplett durchgeschnitten und das Genick verdreht und gebrochen. Teilweise haben die Tiere noch auf dem Ausnehmstuhl gezuckt und dann wurden die Innereien herausgenommen. Mir wurde schlecht und ich bin fast kollabiert. Das hat nichts mit Männlichkeit zu tun, ein wehrloses Tier so blutig und bei vollem Bewußtsein zu töten. Barbarisch.
1 Gegenargument Anzeigen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Wenn es Ihnen wirklich um Tierschutz ginge, würden Sie nicht gegen das Schächten protestieren, sondern gegen Massentierhaltung allgemein, die in Deutschland gang und gäbe ist, und die alltägliche Tierquälerei in deutschen Schlachtbetrieben.
1 Gegenargument Anzeigen
Man fragt sich mittlerweile, warum jeder dafür Verständnis hat, religiöse Verblendungen zu akzeptieren. Schächten gehört dem Mittelalter an und hat nichts in einem gebildeten Europa zu tun. Wie kann man Beschneidungsfeste feiern oder dies mit einem Schulterzucken zulassen und Tiere schächten? Was akzeptieren wir wohl als nächstes?
3 Gegenargumente Anzeigen
Da sind die Tierschützer (mal wieder) falsch informiert. Alle in NRW zugelassenen Schlachter, die halal bzw. geschächtetes Fleisch anbieten, betäuben das Schlachtvieh. Das ist vorgeschrieben und wird auch durch das jeweils zuständige Veterinäramt bestätigt und geprüft. Wenn Tiere aber privat geschlachtet werden, wirkt kein noch so rigides Gesetz. Oder glauben Sie das Kaninchen vom örtlichen Bauern wird betäubt, bevor die Axt den Schädel zertrümmert?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Bedenket den Schmerz des Apfelbaums, wenn ihr unbetäubt eine TAUBE Birne von ihm runterreißt, ohne ihn vorher somnambulisiert betäubend hypnotisiert zu haben, nichwa....
Wollt ihr die TOTALE CHEMIE...JAAAA...und vorher noch mit Amphetaminen, Beruhigungsmitteln, Desinfektionsmittleln, Antitranspirantien, Alu, Glyphosat, GenFood, Monsanto, Anabolika und Breitband-Antibiotiken VOLLSTOPFEN
Quelle: WAS FÜR EINE SUPI- Idee...
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden