Pro

What are arguments in favour of the petition?

Man muss die Entscheidung von Siemens nicht leichtfertig ablehnen. In China sind 1000 neue Kohlekraftwerke geplant und teils im Bau. im Amazonas brennen sie den Dschungel ab, in Indonesien machen sie über Monate Brandrodungen, dass der Himmel 3 Monate grau bleibt, in den Philippinen spielt der Vulkan verrückt. Niemand sagt,dass Kanzlerin Merkels Unterschrift 2005 für den zollfreien Handel mit China der Start der grössten globalen Umweltverschmutzung durch Menschenhand ist. Merkel, Physikerin, sieht die Realität nicht. Da kommt einem die Aktion der Frau Neubauer einfach lächerlich vor.
1 Counterargument Show
    Absoluter Blödsinn
Diese Diskussion und diese Petition sind einfach lächerlich. Baut und liefert Siemens zukünftig auch in Deutschland keine Signalanlagen mehr, weil da ja auch Güterzüge mit Benzin- oder Kohlewaggons gesteuert werden könnten ? Siemens Vorstand Kaeser bietet einem Mädchen, das in seinem Leben noch nichts geleistet hat, einen Aufsichtsratposten an, verantwortlich für eine Firma mit hunderttausenden Mitarbeitern. Wahnsinn ! Diese sogenannte Bewegung, die Kinder manipuliert und von der niemand weiß, wer dahinter steckt und diese finanziert, muss endlich mal Gegenwind spüren.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Arbeitsplätze
Was hat Umwelt mit einer Signalanlage zu tun. nichts. Wenn Siemens es nicht macht , macht es eine andere Firma und Siemens hat auch die Verantwortung die Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten. Es kann nicht sein das das Umweltthema so viele Arbeitsplätze gefährdet. Also sollte jetzt die Politik Lösungen erarbeiten.
1 Counterargument Show
Australien wurde angebrannt! Und tut nicht so, dass CO2 ein Giftgas ist, es ist ein Pflanzendünger! Sowas hat man in der Schule mal gelernt. Jetzt demonstrieren wir schon gegen deutsche Arbeitsplätze....? Wie doof ist das denn?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ausgewogenheit
Nur zur Info: SIEMENS liefert die Signalanlage für den Güterverkehr auf der Schiene. Gut, dass es kritische Hinterfragungen gibt und jeman warnend den Finger hebt (auch hier in unserem deutschen Elfenbeinturm): aber man sollte die Kirche im Dorf lassen und erst mal sehen, dass unsere deutsche Energie Wende greift. Und das EITI greift, Aktivitäten gegen die Kinderarbeit, Chancen auf Energie, Wärme und Wohlstand für alle in Asien und Afrika. USW.
2 Counterarguments Show
    Australien ist eine Demokratie
Die Australier haben einen Premierminister gewählt der ausdrücklich erklärt hat, den Kohleabbau im Land zu fördern. Sollen Industriekonzerne demokratische Staaten bevormunden und nur das liefern was sie für ethisch korrekt halten?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Natur ist verantwortlich
Das Klima wird von der Natur verursacht, der Mensch hat vielleicht 0,12 % Anteil hierzu. Umwelt ist Menschensache. Im Moment treibt eine Blase von 10 000 km2 im Südpazifik auf Chile zu, das Meerwasser ist ca. 5 Grad wärmer, die ist eine Ursache, Vielleicht Vulkane im Pazifik? Steigt die Meerwassertemperatur, so steigt ein Jahr im Nachlauf der CO2-Gehalt in der Luft. Also liebe Leute erst informieren und dann schreiben. Wenn Siemens die Signalanlage baut, so machen es die Chinesen, noch Fragen???
1 Counterargument Show
Für eine Signalanlage des größten Tagebaues : Lächerlich!! Wer bringt eine Petition : Stoppt die irrsinnige Einfuhr von billigen Kunststoffteilen, Billigtextilien .etc aus China nach Europa? Das wäre etwas. Keine Kinderarbeit, schlechte Bezahlung etc.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Welt braucht die Klimaerwaermung, je schneller und groesser, um so besser. Das eroeffnet der Evolution die Chance, endlich eine intelligente Lebensform zu entwickeln. Also legen wir noch mal ordentlich eine Schippe drauf.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Arbeitsplätze in Deutschland sind sehr wichtig; warum werden immer nur solche Projekte verurteilt, welche Arbeitsplätze erhalten oder vermehren. Eine Bitte an FFF: Demonstriert doch bitte mal gegen die größten Umweltsünder; das sind die Urlaubsflüge und die Kreuzfahrten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Australien wird zur „Emissions-Supermacht“
Kohle-Exporteur Australien ist jetzt schon für 5% der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. In Zeiten des Klimawandels ist es höchste Zeit, solche klimaschädlichen Projekte NICHT zu fördern.
Source: www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/klimapolitik-australien-wird-zur-emissions-supermacht/24686396.html
10 Counterarguments Show
    Firmenimage
Siemens zerstört mit einem Miniauftrag ihr gesamtes Firmenimage, ein nachhaltiges verantwortungsvolles Unternehmen zu sein. Folge wird sein, daß zukünftige Kunden sich überlegen, Aufträge eher an glaubwürdigere Unternehmen zu geben. Finanzierungen durch Banken und private Equitiy Funds wie Black Rock umso schwieriger.
Source: Ernst Orthmann
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Basics 3
Warum habe ich eigendlich niemals in unseren Medien davon gehört, dass die Finnen dem IPCC Betrug vorgeworfen und auch tatsächlich nachgewiesen haben. Und das in einem öffentlich rechtlichen Sender? Ist das keine Meldung im Mainstream, bei einem so grundlegend richtungsweisenden Thema würdig? Beleg dazu hier: https://youtu.be/7vaFZ9EDjro
Source: youtube
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens ist kein Brandbeschleuniger
Zu suggerieren, dass Siemens eine Art "Brandbeschleuniger" ist, weil sie Technik für die Zuganlage bauen, halte ich für falsch. Auch wenn ich das Kohleprojekt als solches nicht gut finde, wird die Kooperation oder auch Nicht-Kooperation von Siemens daran nichts ändern. Siemens hat den Signal-Auftrag bekommen, wenn nicht die, dann irgendein anderes Unternehmen.
5 Counterarguments Show
    Wer glaubt das ernsthaft?
Wer sind eigentlich diese aktuell mehr als 147.000 Menschen, die glauben, wenn Siemens jetzt mit sicher immensen Kosten wegen Vertragsbruchs nicht liefert, wird weltweit alles besser? Kann man wirklich SO derart realitätsfern sein, das zu glauben? Wenn Siemens das nicht macht, macht es eine andere Firma. Ganz einfach. Warum muss Siemens da nun für die Ideologien weltfremder Menschen bluten?
Source: gesunder Menschenverstand
3 Counterarguments Show
Siemens hat eine Verantwortung seinen Mitarbeitern gegenüber und sollte legale Aufträge nicht ablehnen. Kohleverbrauch und damit auch die -Förderung müssen durch die Politik begrenzt werden. Die Wurzel allen Übels liegt im weiterhin steigenden Energieverbrauch, dessen Drosselung in demokratischen Gesellschaften in Kombination mit den wachstumsbasierten Ökonomien wohl einfach nicht durchsetzbar ist. Siemens-Bashing ist da der falsche Ansatz.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Warum steht SIEMENS hier überhaupt am Pranger ?
Siemens wird für die Lieferung einer Signalanlage an eine Kohlemine verteufelt ? Wenn wir Kohle verhindern wollen dann kauft keine, dann geht die Mine in Australien pleite und gut. Was hat das mit Siemens zu tun ? Hier schreit Greta&Co. haltet den Dieb und zeigt das sie Null Ahnung von der Wirklichkeit haben ! How dare you !
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Buschbrände haben mit der Klimaerwärmung nicht das geringste zu tun. Der Austral. Feuerwehrverband erklärt sie mit dem von grünen Ideologen verhinderten vorsorglichen Feuerschutz in den kühleren Monaten. Neben der Brandstiftung sei das Liegenlassen der abgerebelten Äste und Blätter bei der Ernte der Eukalytusstämme in Plantagen schuld. Früher wurden diese kontrolliert abgebrannt, was heute verboten ist. Die Reste bleiben liegen, verdorren und nach 3 Jahren bilden sich neue Stämme. Wenn die hochgradig entflammbaren Reste einmal in Brand geraten sind, ist das Feuer nicht mehr zu stoppen.
4 Counterarguments Show
    Pacta sunt servanda
Wenn Siemens die Anlagen nicht baut, baut sie jemand anderes. Im Übrigen werden dort Verträge vorliegen. Wer einen Vertrag abschliesst, muss sich daran halten. Sonst wird man als Geschäftspartner unglaubwürdig. Wieso klagt man nicht die Lieferanten von Computern, Containern, Lebensmitteln etc. für die Mine an. So können nur Leute argumentieren, für die Arbeit ein Fremdwort ist.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Man kann das Wort Klima nicht mehr hören. Dieser jetzt unsinnige Aktionismus, Politiker haben 20 Jahre lang geschlafen, bringt nichts. Man sollte sich über das Machbare unterhalten. Der Waldbrände in Australien gab es immer schon, nur das diesmal auch Brandstifter mit am Werk waren. Vulkanausbrüche, wie jetzt Nähe Manila, gab es schon immer. Gegen Brandrodungen wie in Brasilien usw. muss vorgegangen werden. Auch der Schwachsinn der Lithiumgewinnung in Südamerika und China. E-Mobilität genau so unausgegoren. Siemens liefert vertragsgemäß Sicherheits-und Signalanlagen und das mit Klima nichts z
1 Counterargument Show
    Ehrlichkeit!
Wir sollten bei allem berechtigten Interesse schon ehrlich bleiben: 1) Nicht nur Siemens hat bisher als Vertragspartner zugesagt, sondern auch andere Unternehmen. 2) Siemens liefert keine der erforderlichen Schlüsseltechnologien, sondern ausschließlich handelsübliche Eisenbahnsignaltechnik. 3) Die Chinesen stehen schon in den Startlöchern, den Siemens-Part zu übernehmen. 4) Alternativen - Erneuerbare Energieen - sind in Indien weitaus teurer als Kohle => Die Verbraucher brauchen kostengünstige Alternativen zur Kohle - und kein Kohleverbot durch die Industrieländer.
Source: Nachrichten, Fachinformationen, gesunder Menschenverstand
0 Counterarguments Reply with contra argument
Australien bezieht 80% ihrer Energie aus Kohle. Es hat keine Atomkraftwerke. "Grüne" Energie ist aufgrund der sehr kleinen Bevölkerungsdichte gut umsetzbar. Es gibt , nicht wie in D, unbesiedelte Gebiete .... Das wird auch genutzt. Australien erreicht seine Öko-Ziele statt 2030 schon 2025..Trotz dieser Mine!. Siehe Artikel im Tagesspiegel 02/2019. Hat Deutschland vielleicht einfach zu ergeizige Ziele beschlossen, die nie einzuhalten waren? Australien hat 5 Klima-Zonen...Temperaturen von 40 und mehr Grad sind für Australien in vielen Landesteilen NORMAL. Großbrände auch. Wissen ist Macht!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde es schon erschreckend was sich Menschen herausnehmen der Wirtschaft vorzuschreiben was richtig oder falsch ist. Die Unterzeichner besitzen vermutlich ein Auto mindestens 1smartphone und streamen im Internet. Bestellt wird bei Amazon und co Also heuchlerisch ohne ende
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens
Fakt ist doch, dass Australien einen Auftrag zu vergeben hatte und Siemens diesen Auftrag ausführt. Sollte Siemens tatsächlich so blöd sein und den Auftrag nicht ausführen, dann findet sich in absehbarer Zeit ein anderer Anbieter. Deutschland sägt im Klimawahn den Ast ab, auf dem wir sitzen. Die globale Klima-Erwärmung ist eine Tatsache, die sich nicht leugnen lässt - ABER: es ist ein globales Problem, kein Deutsches. Wir hatten die saubersten und sichersten Kraftwerke und bauten Autos, die trotz Diesel-Skandal wesentlich sparsamer und auch sauberer unterwegs sind, wie die meisten anderen.
Source: eigener Text
0 Counterarguments Reply with contra argument
    KEINE Schwächung der deutschen Wirtschaft
Einwohner dieses Landes, kommt zur Vernunft! Der Wohlstand in unserem Sozialstaat wird einzig und allein von der deutschen (Export-) Industrie gewährleistet und entwickelt. Wenn man jetzt dauerhaft bei jeder indirekten Investition am anderen Ende der Welt die gesamtklimatische Verantwortung uns Deutschen zuschiebt, dann können wir in unserem Land bald alle Lichter ausmachen! Dann gibt es kein Geld mehr für den öffentlichen Dienst, Beamtentum, die Gemeinden und viele andere stille Profiteure, die in ihrer Selbstgefälligkeit und ohne Konkurrenz in sich zufrieden ruhen - das muss jeder wissen.
1 Counterargument Show
    Unterholz
Die Brände sind nur deshalb in dem Ausmaß entstanden weil 1.) Brandschneisen von den Australiens Grünen politisch verhindert wurden 2.) Finanzmittel der Feuerwehr je nach Zuteilung zwischen 20% und 70% gekürzt wurden. 3.) Den Eingeborenen seit 90 Jahren die Brandjagt verboten wurde (Unterholzbildung) 4.) Den Landwirten verboten wurde Unterholzpflege zu betreiben 5.) 120 Brandstifter festgenommen worden sind Das hat nichts mit einem Klimawandel zu tun. Nur mit borniertem Kolonialismus und Kurzsichtigkeit in Planung und Gesetzgebung.
Source: volunteerfirefighters.org.au/green-tape-prevents-volunteer-rural-firefighters-reducing-bushfire-risk
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens
Deutsche Unternehmen sind vorbildlich in Bezug auf Umweltschutz. Diese durch unsachliche und übertriebene Forderungen als unzuverlässige Vertragspartner zu diskreditieren hat eher einen kontraproduktiven Effekt. Weniger verantwortungsvoll agierende Firmen aus anderen Ländern würden mit Sicherheit mit dem größten Vergnügen den Auftrag ausführen, wenn Siemens zurückziehen würde.Außerdem ist es vermessen, den 42 % der Weltbevölkerung, deren Länder sich keine Energiewende nach deutschem Vorbild leisten könne, auch weiterhin elektrischen Strom vorzuenthalten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Falscher Ansatz, einseitige Stimmungsmache, einseitige denkweise
wieder ist es mal ein deutscher Konzern der angegangen wird. Es sind doch die Australier, die es Absagen müssten. Wenn Siemens nicht liefert, liefert jemand anderes. Wie immer der falsche Ansatz für die Änderungen, die das Klima betreffen. Die Umwelt wird sowieso aussen vor gelassen. Was die AKW's weltweit an Strahlenmüll erzeugen interessiert niemanden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ökowahnsinn
Wann hört dieser globale Ökowahnsinn endlich auf? Wenige grüne Extremisten mobilisieren den Mainstream..und als ökologische Begründung gibt es Zitate aus den sozialen Medien..Traurig! Es wird versucht in die Souveränität eines Staates einzugreifen weil es einem in Deutschland leider NOCH viel zu gut geht..aber keine Angst das wird sich noch ändern!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Klimahysterie
Es ist billigste Polemik, die derzeitige Brandkatastrophe als Argument zu missbrauchen! Alle FF.-Schüler bitte nur noch an Wochenenden samstags/sonntags auf die Straße! Bitte große Container zum Entsorgen aller Handys aufstellen! Beim Benutzen der Handys spielt wohl SIEMENS-Technik keine Rolle? Jedes Handy ist Umweltmüll! An allen Freitagen wieder in die Schule! Das würde ggf. die Fehlerquote (Rechtschreibung) auf den Plakaten minimieren und das Nachdenken über Klimaprozesse fördern! Das Nachholen ausgefallenen Unterrichts -sofern überhaupt gewünscht- ist grundsätzlich privat zu finanzieren!
1 Counterargument Show
    Basics 2
Selbst wenn es tatsächlich warm werden würde, so hat sich schon Terra X im ZDF damit befasst und herausgearbeitet, dass das sehr positiv wäre. Heute höre ich nichts mehr von positiven Auswirkungen eines Klimawandels: Hier Terra x https://youtu.be/p8RQPr2zNTo
Source: youtube
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Kontraproduktiv ?
Erwarten wir hier nicht von Unternehmen Handlungen, die seitens der Politik zu treffen sind? Es könnte sogar der Politik den Handlungsdruck nehmen, was kontraproduktiv für die Klimasache wäre. Gegenargumente erbeten...
2 Counterarguments Show
Andere Nationen freuen sich wenn wir uns wieder selber beschneiden. Die Zuganlage wird auf jedenfall gebaut ob nun von Siemens oder Alstom. Nur das in Deutschland dann wieder ein paar tausend Arbeitsplätze in Gefahr sind.
1 Counterargument Show
    Weltverbesserer
Wenn man die Pro-Beiträge so liest, wird mir immer mehr deutlich, wie zeitgemäß es scheint, solche Thesen zu vertreten. Die Generation, welche diese Thesen so vehement vertritt, sollte mal nur eine Woche auf die so liebgewordenen Errungenschaften der Neuzeit verzichten, welche auch die von diesen Menschen so verteufelten Firmen mit ihren Technologien geschaffen haben. Umweltschutz ja, aber nur, wenn es mich selber nicht betrifft, so könnte ich es am besten umschreiben. Leute, wacht doch endlich auf, Deutschland hängt sich, auch mit solchen Debatten, immer mehr vom Rest der Welt ab.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Schon mal darüber nachgedacht, dass es in Indien immer noch viele Einwohner gibt, die bisher überhaupt keinen Zugang zu elektrischer Energie haben? Wer in Deutschland lebt, sollte mit der Forderung nach Verzicht vorsichtig sein.
Source: www.handelsblatt.com/politik/international/elektrifizierung-in-indien-vom-mittelalter-ins-21-jahrhundert/20876310.html
1 Counterargument Show
Das Kohleprojekt sollte gestoppt werden. Aber ich sehe nicht, wie der Apell an Siemens dazu beitragen soll. Wenn ich das richtig verstanden habe, baut Siemens nur die Signalanlage für die Bahnstrecke, auf der die Kohle befördert werden soll. Angenommen es wäre tatsächlich so, dass nach Siemens Ausstieg kein anderer diese winzige Teilaufgabe an dem Mega-Projekt übernimmt, dann könnte die Kohle halt nicht mit der Bahn zum Hafen transportiert werden. Aber doch wohl mit LKWs, oder? Was wäre dadurch gewonnen?
0 Counterarguments Reply with contra argument
In der Geschichte von Australien gab es weitaus größere Waldbrände und Kollateralschäden, als es derzeit der Fall ist. Für die Waldbrände den Klimawandel und Siemens verantwortlich zu machen ist so, wie wenn man Frauen als Hexen verurteilt und sie als Sündenbock für alles Unerklärliche und Übel verantwortlich zu machen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Manipulative Medien
Informiert euch bitte. Die Politik in Australien ist zum Teil oder ganz schuld. Brände gab es Dorf schon immer. Den Einheimischen Bauern und ureinwohnern wurde von der ,,grünen,, Politik verboten trockenes Gestrüpp und Äste kontrolliert zu verbrennen wegen co2 (lebenswichtig für Pflanzen) aus diesem Grund liegt überall ,,brandbeschleuniger,, Australiens Regierung kürzte die Mittel der Feuerwehr usw. Bitte informiert euch richtig bevor ihr freitags die Schule schwänzt um mit völlig verblödeten Argumenten durch die Straßen zu ziehen.
Source: Freies Denken
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Basics
Grundlegend stellt man sich doch als 51 jähriger Beobachter mit gutem Gedächtnis die Frage. Wieso hat der Mainstream in der Vergangenheit eigendlich völlig anders berichtet zum grundlegenden Thema menschengemachtem Klimawandel. Kann mir das mal einer beantworten. Hier ein paar Beispiele: https://youtu.be/9zeAp956nsk oder https://youtu.be/NceeK7B-SNM oder https://youtu.be/mdy_FhqiDHc oder https://youtu.be/w1p4hphKHWY und das ist bei weitem noch lange nicht alles, was man findet wenn man sich erinnert...
Source: youtube
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es gibt kein Pro. Siemens benötigt diesen Auftrag. Sonst werden hier weitere 10.000 Menschen arbeitslos. Sonst erhält diesen Auftrag. Die Deutschen werden ausgelöscht. Es gibt bald keine Deutschen mehr. Ja zu Siemens!!!! Ja zum Auftrag in Australien!!!
1 Counterargument Show
    Siemens Bashing Polemik Gegen alles
Siemens liefert eine Anlage zur Zugsteuerung!!! Hallo?, Kann bei den FFF Jünger*Innen überhaupt noch jemand lesen? Mag FFF vor der australischen Botschaft gegen die Kohlemine demonstrieren, oder besser, FÜR erneuerbare Energie in AUS. Siemens hat als AG eine Verantwortung, Beschäftigung zu sichern. Ich frage mich, ob die, die heute gegen Siemens polemisieren, überhaupt wissen, was das bedeutet. Wo arbeiten sie, wenn überhaupt? In einem Klima neutralen Unternehmen? Bitte vor der eigenen Haustür kehren und im EIGENEN Umfeld alles menschenmögliche tun, um Müll zu vermeiden, Strom zu sparen etc
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Einseitig nicht Lösungsorientiert
Immer wieder Klima. Was ist mit dem Umweltschutz? Wir verschmutzen unsere Gewässer, unsere Böden. Wir produziren Atommüll, der jahrtausende strahlt, da ist das Klima längst Geschichte, dann erinnern sich Generationen nach uns was wir an Strahlenmüll irgendwo verbuddelt haben. Wenn wir weiterhin unsere Gewässer und Land verschmutzen, mit Stoffen, die ebenfalls jahrtausende nicht abgebaut werden, dann vernichten wir unsere Lebensgrundlage. Ich glaube das ist den Klimaschützern nicht klar. Wenn wir jetzt E-Autos produzieren und die Batterien mit Stoffen herstellen wo die Böden ausgebeutet wden
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die deutsche Industrie leistet einen bedeutenden Beitrag zum Wohlstand in diesem Land. Wohlstand ermöglicht es uns überhaupt erst diese ganzen Umweltdebatten führen zu können. Was aktuell geschieht - nämlich das an einem Industriellen Standbein nach dem anderen gesägt wird, wird sich noch bitterlich rächen. Wenn Siemens dort nicht baut, dann tut es jemand anderes und ohne Einnahmen kann auch Siemens nicht in Nachhaltigkeit investieren. Wir sollten uns nicht von einer lautstarken Minderheit (mit guten journalistischen Kontakten) gängeln lassen.
1 Counterargument Show
Deutschland wird Stück für Stück lahmgelegt. Alle großen Unternehmen werden ruiniert. Was macht uns aus: Siemens, Daimler, Bosch, Porsche, Thyssen, ….In den vergangenen 30 Jahren wollten die meisten Menschen nach Deutschland. Warum wohl?!. Wir können doch nicht einem Kind hinterlaufen. In diesem Alter denkt kein Kind so, dass ist von den Eltern erdacht und ein großes Geschäft. Ohne Wirtschaft läuft nichts. Wir zerstören uns selbst. In naher Zukunft wird 80 % in Deutschland arbeitlos sein. Es wird zu einem Bürgerkrieg kommen. China, "Kopftuch", Greta ist das Aus für Deutschland.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn unsere deutschen Industriefirmen wegen solcher Aktionen gegen sie nicht mehr international mithalten können, werden wir es uns nicht leisten können, gemeinsam mit den anderen Europäern Schrittmacher und Vorbilder als Klimaschützer zu werden. Das muß den Aktivisten, die gegen Siemens polemisieren unbedingt klar gemacht werden. Die jungen Menschen, die sonst sehr zu bewundern und zu unterstützen sind, schießen hier leider über das Ziel hinaus
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Artenschutz
wo kann ich unterschreiben dass ich dafür bin, dass Siemens seinen schon länger geschlossenen Vertrag erfüllen sollte? Weshalb wenden sich die Kohlekraftwerk-Gegner nich an die Bauherren des Projektes? es würde mir ja auch nicht einfallen einen Flaschenhersteller dumm anzumachen, nur weil einer dann Alkohol reinfüllen könnte!
Source: Nachdenker
0 Counterarguments Reply with contra argument
    CO2 LÜGE!
Diese verlogene CO2 Propaganda. Seit der ersten Messung der Luft, hat sich der CO2 Anteil in der Luft NICHT verändert! Wenn Siemens es nicht macht, macht es ein anderer. Dann lieber Geld nach Deutschland holen!
Source: Robin Niebel
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens
Hier sind sich viele Ahnungslose die nicht wissen was Sie in unserer Wirtschaft anrichten, mir gehen diese Aktivisten langsam Extrem auf dem Wecker, wenn Siemens nicht Liefert, liefert jemand anderes und Punkt. Diese Leute sollen da protestieren wo 92 % vom Dreck gemacht werden.
Source: Hier sind viele die nicht wissen was Sie tun?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Lügen über Lügen !!!
Es ist doch längst bekannt : 1.Die Brände wurden absichtlich gelegt (knapp 200 Menschen wurden verhaftet ) ein großer Teil Anhänger der Grünen Politik 2.Der Klimawandel hat nichts damit zu tun, sondern die verfehlte Grünen Politik.(Aussage der Feuerwehr ) 3.Die Lüge von wegen die schlimmsten Brände (gab es in den 70er ) aller Zeiten und der heißeste Sommer Das ganze ist wieder einmal Klimahysterie pur, und hat nichts mit der Realität zu tun.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Anhand der vielen Pro Argumente bzw. Wortmeldungen finde ich sollte auch eine Petition eröffnet werden die Siemens auffordert den Auftrag anzunehmen. Dann kann man am Ende sehen wo sich mehr versammeln. Das wäre dann demokratisch.
2 Counterarguments Show
    Energie, Wohlstand, Sparen
Es ist schön wenn man in einem Land lebt das soooo satt ist und mit vollen Händen Energie zum Fenster raus schmeißt...Händy aufladen, am CP daddeln Licht&Strom in allen Räumen, Gewaltige Discoanlagen ... Niemand spricht vom Energiesparen, das ist offenbar nicht „Friday for Future-fähig“, In anderen Regionen wollen Menschen natürlich auch Wohlstand! Also: wir müssen uns einschränken in unserem Wahn nach immer Besser, Schneller, Billiger....und anderen auch zugestehen Besser leben zu wollen!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wo wird umweltfreundlicher Produziert Deutschland oder Indien/China?
Lieber baut Siemens mit unseren umweltfreundlichen Produktionsstätten, als ein indisches oder chinesisches Unternehmen das die Umwelt mit Füßen tritt.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Klimareligion
Genauso seriös wäre es zu sagen, dass der australische Premierminister Gottes Zorn als Ursache für die Rekordhitze anerkannt hat. Warum sollte Siemens aus dem Geschäft aussteigen? Um den Klimagott zu besänftigen? Man fühlt sich an voraufklärerische Zeiten erinnert?
Source: Christian Hess
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es geht um Signaltechnik für eine Zugstrecke. Die wird im Zweifel einfach eine andere Firma bauen. Diejenigen, die jetzt schreien, sie möchten kein dreckiges Geld, sollen doch am besten erst mal ihr Konto leer räumen und spenden. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Anhäufung von Geld klimaneutral zustande gekommen ist ;-)
Source: www.deutschlandfunk.de/kohlemine-in-australien-kleiner-auftrag-beschert-siemens.3669.de.html?dram:article_id=467735
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Pacta sunt servanda
Siemens hat einen Vertrag abgeschlossen und nach einer sorgfältigen Prüfung festgestellt, dass es keine Möglichkeiten gibt von dem Vertrag zurückzutreten ohne erheblichen Schadenersatzforderungen ausgesetzt zu sein. Siemens ist seinen Arbeitnehmern und den Aktionären verpflichtet, Schäden vom Unternehmen abzuwenden. Hätte Siemens sich den Forderungen gebeugt, waere der Ruf des Unternehmens ruiniert, und niemand wird mehr mit Siemens Verträge abschließen, da die Kunden sich nicht sicher sein können, ob Siemens die Vertraege einhalten wird.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    die Australier sind gefragt und die Fridays for Future Demonstranten, die dort Wind machen müssten
Nicht Siemens ist das Problem, sondern die australische Regierung und das Volk, das sie gewählt hat und nicht gegen das Projekt demonstriert. Liebe Fridays for future Aktivisten, geht doch dort hin, wo der Hammer hängt, danach dürft ihr gerne in Deutschland den bereits jetzt schon guten Klimaschutz weiter zu verschärfen. Lieber ein Kohlebergwerk als 1 einziges AKW das irgendwann hochgehen kann, eine Apokalypse für riesige Landstriche bedeutet und das munter Müll produziert, der tausende von Jahren srahlt. Lieber 40 Grad im Sommer und kein Schnee im Winter, als verstrahlte Lebensmittel.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Vertrauensverlust
Wenn Siemens es nicht macht, dann machen es die Chinesen. Der Auftrag ist von Siemens bereits angenommen worden. Verträge sind einzuhalten, sonst erleidet die deutsche Industrie eine großen Vertrauensverlust bei den jetzigen und zukünftigen Auftragnehmern. Die Politik hat die Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Handels zu setzen und nicht die aktuelle Hysterie.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Es liegt nicht am Klimawandel!
Die Brände in Australien liegen nachweislich nicht am Klimawandel. Durch Verbote des kontrollierten Abbrennens von Eukalyptusästen haben diese gezündelt und selbst Feuer gefangen. In dem in meinen Quellen verlinkten Video werden außerdem noch viele andere Gründe genannt.
Source: www.youtube.com/watch?v=B_tn8f0uaB4
0 Counterarguments Reply with contra argument
Signalanlagen dienen der Sicherheit - auch wenn diese nicht gebaut werden, ändert das nichts am Kohleabbau. Wir schaffen auch keine Ampeln ab, um die Verkehrszunahme zu verhindern.
Source: Ein ungeeigneter Versuch
0 Counterarguments Reply with contra argument
    D
Ob es politisch moralisch klug war sich diesen Auftrag zu sichern, darf man bezweifeln. Aber es ist richtig und notwendig, dass ein Unternehmen zu einem geschlossenen Vertrag steht. Denn insgesamt sollte man nicht vergessen, dass deutsche Unternehmen beim Umweltschutz deutlich vor so manch anderem liegen. Das befreit sie nicht davor sich ständig weiter zu verbessern, aber eine vorsätzliche Demontage der deutschen Wirtschaft nützt der Umwelt bestimmt nicht.
Source: Keine
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde auch nicht gut, dass Siemens sich um diesen Auftrag beworben hat. ABER: Man muss die Kirche im Dorf lassen. Diese Signalanlage ist im Gesamtkontext bedeutungslos. Wenn Siemens das nicht macht, macht es eben ein anderer. Und, wie können wir uns anmaßen, die Grenze zu ziehen? Wenn Daimler LKWs liefert, prostieren wir dann auch? Und wenn einer das Papier für die Drucker der Mine liefert? Und der Kugelschreiberlieferant? Kohle bleibt nur in der Erde, wenn es unwirtschaftlich ist, sie zu verbrennen. Und das geht nur mit weltweitem Emissionshandel! Das ist die Aufgabe für die Politik!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Gewinne erwirtschaften
Bei Siemens ist es wie auch bei den Autobauern, es muss mit umstrittemen Produkten das Geld verdient werden um es anschließend in Projekte zu stecken die die Klimaneutralität fördern. Alle die nicht nur nachplappern wissen z.B., ohne die gewinnträchtigen SUV könnte keine schnelle Forschung / Entwicklung von E-Fahrzeugen stattfinden.
Source: Quellen: Nachrichten, Wirtschaftszeitungen, Geschäftsberichte sowie AdHoc-Mittelungen der Industrie und der Banken.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Adani ist ein indischer Konzern. Diese Kohle geht nach Indien. Dort wird dann Strom erzeugt für Menschen die bis jetzt noch keinen Strom haben. Aber Hauptsache wir haben Strom und belehren immer andere. Wir tollen Deutsche.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Schiene
Würde niemand die Signalanlage liefern wäre wohl der Transport mit RoadTrain gegeben.Überall heists lieber Bahn als Strasse. Der Protest gegen Kohlekraft mag berechtigt sein aber dann bitte gegen die Planung von Kraftwerken direkt in Indien und China. Aber dafür müsste man ja den heimischen Wohlstand verlassen.
Source: eigene Meinung
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Australier haben sich per Wahl FÜR dieses Kohleprojekt entschieden!!! DAS nennt man Demokratie!! Siemens liefert simple Signaltechnik für die ZÜGE, die die Kohletransportieren. Was soll also ein Siemensausstieg verhindern. Diese Diskussion, diese Petition ist absolut dümmlich und hysterischer Schwachsinn !!! Unfassbar!
0 Counterarguments Reply with contra argument
In Deutschland meinen Minderheiten festzulegen, wo es lang geht. Wenn die deutsche Industriein der Welt nicht mehr verlässlich ist und den Demos von links-grünen Demonstranten nachgibt,, werden die Auftragsbücher leer bleiben und Arbeitsplätze in Größenordnungen verschwinden. Offenbar hatdas Cina schon erkannt und beteiligt kaum deutsche Firmen an dem riesigen Seitenstrassenprojekt.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es wäre unsinnig, wenn Siemens sich diesem Aktionismus beugt und der Polemik nachgibt. Warum protestieren die Umweltaktivisten nicht an der Quelle der Entscheidungen, in Australien oder Indien? Die ganze "Schizophrenie" der Umweltaktivisten rund um die Aktivisten-Gruppe Market Forces zeigt sich doch wenn ich in der FAZ lese, dass diese "Umweltengel" die von den Waldbränden Betroffenen aus Australien nach München einfliegen wollen. Damit sie dort "Kaeser scharf angreifen können" - geht's noch ?
Source: FAZ "Australier legen Siemens Daumenschrauben an"
0 Counterarguments Reply with contra argument
Das Problem ist doch, dass schon Vorverträge, die durchaus auch strafzahlungsbeschwert sind , existieren. Mit solch einem Bruch bestehender Verträge macht man sich als Firma äußerst unglaubwürdig. Klar ist das Volumen mit 180 Mio recht klein. Die Signalwirkung auf eventuelle Partner, wenn man Verträge nicht einhält ist jedoch weitaus größer. Wenn Siemens diesen Vertrag nicht erfüllt wird es eher so sein, dass sich zukünftige Partner andere Firmen suchen und damit Siemens weniger Aufträge bekommt und noch mehr Leute ausstellen muss. Somit es mehr Arbeitslose gibt , die wir ALLE zahlen müssen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Danke Herr Käser
Ob wirklich 60 Firmen ihr Zusage zurückgezogen haben ist mehr als Fraglich. Es haben Ausschreibungen stattgefunden und die Firmen sind nicht zum Zuge gekommen. das wird von den Klimalobby natürlich gleich dagegen verwendet. Siemens hat als erster Dax Konzern ,seine Mitarbeite vom Fliegen auf die Bahn umgestellt. das hat die Lufthansa dazu bewogen den Inlandflug Nünberg -Berlin einzustellen. Auch wäre es besser sich auf EU Ebene besser abzustimmen um unnötige Flüge zu vermeiden. Auch wurde Frau Neugenauer zur Mitarbeit ein Angebot gemacht. Was sie wegen fehlender Fachkenntnisse ablehnen musste
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde bemerkenswert (und freue mich darüber), dass die Contra-Liste die Pro-Liste um Längen überwiegt. ich kann alle dort beschriebenen argumente voll unterstützen, weil leider von vielen selbsternannten umweltschützern viel zu eingleisig gedacht wird (siehe Buschfeuer und das verbot für gezieltes abbrennen, was diese Katasrophe erst bewirkt hat).
0 Counterarguments Reply with contra argument
    wenn die Erde sich erwärmt, dann soll man schauen woher die Hitze wirklich kommt.
nicht die moderne Kohlekraftwerke erwärmen unsere Erde, sondern die Kriege, Atomversuche, Raketen, militärische Aktivitäten inkl. Übungen
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Demokratische Petition
Es ist bekannt, dass der Verbleib der Eykalyptusblätter das Feuer begünstigt, außerdem Brandstiftung. Vor Jahren gab es bereits Brände des heutigen Ausmaßes. Außerdem gibt es genügend Firmen, die nicht so verantwortungslos die Wirtschaft ruinieren und den Auftrag gerne ausführen wenn dies Siemens nicht macht
Source: Gabriele Hill
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Signalanlage
Siemens hat den Auftrag für eine Signalanlage angenommen nicht für den Bau eines Kohlekraftwerk. Dieses ist entstanden durch eine Kooperation mit der Australischen Regierung und Indien. Das Kohlekraftwerk wird also in jedem Fall gebaut. Wofür wird siemens jetzt an den Pranger gestellt, da wendet euch doch direkt an die Betreiber der Miene.
Source: Violetta
0 Counterarguments Reply with contra argument
Was ist das für eine Hochnäsigkeit sich in die Energiepolitik anderer Länder einzumischen? Es wird Zeit sich wieder zu beruhigen und diesen hysterischen Klimafanatikern keine Plattform mehr zu geben.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    CO2 Millardengeschäft
Strom kommt nicht aus der Steckdose! CO2 ist zu 0,0365% in der Atmosphäre. Minus 0,OOO44% von Menschen gemachtes Co2 = ?!!! So ,dass kann sich wohl jeder selbst ausrechnen. Allerdings kann man mit CO2 Milliarden verdienen!
Source: Dr.Hans-Joachim Zielinsnki
5 Counterarguments Show
Wenn man die eigentlichen Verursacher offenbar nicht beeinflussen kann, muss man offenbar woanders zuschlagen. Ich finde das extrem fragwürdig, aber durchaus nicht unüblich. Grundsätzlich zeigt diese neue Taktik von FfF, dass die Bewegung jetzt in die Phase der Dogmatisierung kommt. Da müssen wir wohl auf die Radikalisierung nicht mehr lange warten. Das empfinde ich als Katastrophe, da damit das Ende des in Deutschland recht breiten Konsenses für Klimaschutz eingeläutet würde. Schade.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn Siemens die Signaltechnik nicht liefert, dann macht es ein anderer. Mit dieser Aktion wird hinsichtlich des Kohleprojektes GAR NICHTS erreicht, das ist Augenwischerei. Was soll diese Aktion also? Bitte wendet euch an den indischen Betreiber und seht zu, was da zu erreichen ist.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unseriöse Aussagen sind Manipulation
"Das Brisante ist: Weltweit alle Unternehmen, die die dafür benötigte Technik anbieten, haben ihre Mitarbeit abgelehnt." Ihr "brisantes" Argument belegen Sie mit der Aussage der FAZ: "...heißt es in Australien." Das ist keine Quelle sondern Wischi-Waschi. So etwas ist hochgradig unseriös. Joe Kaeser sagt das Gegenteil. Nein ich bin kein Siemens MA und kein Leugner des antropogenen Klimawandels aber gegen diese Art Petitionen zu manipulieren.
Source: “Beteiligung an Kohleprojekt: Australier legen Siemens Daumenschrauben an”, FAZ Online, 10. Januar 2020
0 Counterarguments Reply with contra argument
Grundsätzlich sind die politischen und wirtschaftlichen Interessen insgesamt sehr differenziert. Macht es Siemens nicht, machen es die Chinesen und dann ??? Ich halte die Hysterie z.T. für übertrieben, Unseren Wohlstand wollen auch die Asiaten und Afrika haben, was ist dort mit CO2 ? Weltuntergangsmeinungen gabe es auch von 30 Jahren und siehe da, wir leben immer noch. Mir fehlen bei den Diskussionen die Gesamzusammenhänge, wir schalten alles ab und sitzen dann bei Kerzenschein und in Wollsocken. Atomkraft nein, Kohle nein, Windräder wegen Vogelsterben nein, wie aber dann ?
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn Siemens aus dem Vertrag aussteigen würde, stünden bereits chinesische oder russische Firmen in den Startlöchern. Ein Ausstieg aus dem Vertrag wäre also eine reine Schaufensteraktion, die die Kohlemine nicht verhindern würde. Australien braucht im Moment noch Energie aus Kohle, da der Umstieg auf alternative Energien nicht von heute auf morgen zu machen ist. Wenn man den Klimawandel hätte abschwächen wollen, dann hätte man bereits vor 200 Jahren damit anfangen müssen, als man halb Europa kahl geschlagen hat um Holz für den Bau von Kriegsschiffen zu bekommen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es muss endlich damit aufgehört werden für jedes Ergeignis den Klimawandel als Grund anzuführen. Es ändert am Klima auch rein gar nichts wenn Siemens die Anlage nicht baut weil sie jemand anderes baut. In China sind hunderte Kohlekraftwerke im Bau und fast 1.000 neue in Planung. Die werden befeuert werden ob mit oder ohne Siemens. Es ist einfach nur grüner ideologischer Ökowahnsinn die deutsche Industrie derart zu zerstören.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wenn nicht Siemens tuts ein Anderer
Wenn Siemens nicht zuliefert, tun es andere Firmen ggf. aus dem Ausland. Sofern es in Australien politischer und ökonomischer Wille ist, werden die Anlagen gebaut und betrieben. Alle moralischen Appelle an deutsche Firmen und deren Erhörung kosten Arbeitsplätze in D ohne etwas zu verhindern. FFF sollte daher nicht gegen Siemens sondern vor der australischen Botschaft protestieren und Petitionen in Australien unterstützen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Vertrag bleibt Vertrag.
Vertrag bleibt Vertrag. 99% von allen Protestlern haben nie in der Industrie Verantwortung getragen!! Siemens wird vor der nächsten Vertragsunterzeichnung sicher noch ein "Filter" einbauen.
Source: Anders Wannborg
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens Signaltechnik
Es wird m.E. völlig ungesichert behauptet, das nun kein anderes Unternehmen der Welt diesen Auftrag ausführen könnte. Es geht um Signaltechnik und einen sehr kleinen Anteil des (sicher fragwürdigen) Gesamtprojektes. Siemens muss nun getroffene Vereinbarungen einhalten! Man hätte den Vertrag gar nicht abschließen dürfen und sollte und wird für zukünftige Projekte daraus lernen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    klimawandel
Sorry, aber warum soll Siemens auf einen Auftrag verzichten. Siemens baut keine Kohle ab sondern hilft im Prinzip nur. Außerdem, wir haben doch alle paar 1000 Jahre einen Klimawandel. Heut schiebt man doch alles nur auf Klimawandel und es geht doch im Grunde genommen nur ums Geld verdienen. Werfe ich 1 Euro in die Luft ändert sich da noch lange kein Klima. Wenn jemand einen Unfall auf der Straße hat kann man auch nicht die Stadt verklagen. Wer sich mal mit Siemens beschäft wird feststellen dass die auch Geräte zur den Umweltschutz bauen.
Source: ernst wienecke
0 Counterarguments Reply with contra argument
    CO2 kühlt
Wie sich die Erde abkühlt, wurde 1903 das erste Mal in Potsdam gemessen. Es wurde mehrfach bestätigt, CO2 das wichtigste Kühlmittel der Erde. Experten wissen das, sagen es nicht, aber zeichnen es richtig in der MPI-MET Grafik "Klimasystem der Erde". Dort kühlt CO2 zu 100 %- Das ist übertrieben. Richtig sind 90 %. Der Rest geht von der Erdoberfläche ins All durch das bekannte offene atmosphärische "Fenster". Dr. Gerhard Stehlik, Hanau (Studium Chemie TH Karlsruhe 1969, Promotion Chemische Physik Universität Ulm, 1972)
Source: www.gerhard-stehlik.de
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ablenkungsmanöver
Die Ursachen für die Buschbrände sind die unzähligen Brandstiftungen und die Umleitung der natürlichen Wasserläufe hin zum Norden, um die Minengesellschaften weiter azsbauen zu können. Die Anerkennung des austral. Premiers, dass der Klimawandel schuld sei, ist nur ein eigentlichlich leicht zu durchschauendes Ablenkungsmanöver.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich werde diese Petition nicht unterschreiben.ich finde sogar, das sich "openPetition" einen Bärendiesnt damit erweist, die Plattform wird "vielelichzt unbewußt?" instrumentalisiert. Wir in Deutschland sollten aufhören uns anzumassen "die Welt zu verbessern" und der ganzen Welt vorschreiben zu wollen was wirklich gut und was schlecht ist. Wir vernichten gerade unsere Autoindustrie und schreien nach E Autos, wo kommen die ganzen seltenen Erden her, und das umweltneutral, wie die Zerstörung der Landschaften gestoppt werden kann wo diese abgebaut werden, wie die Kinderarbeit verhindert wird.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Zusammensetzung der Luft: Stickstoff 78,08Vol.%, Sauerstoff 20,95Vol.%.Das sind schon mal 99,03Vol.%.Die restlichen 0,97Vol.% Prozent bestehen aus Edelgasen und 0,4Vol.% Kohlenstoffdioxid.Von diesen 0,4Vol.% werden 4Vol.% vom Menschen erzeugt.Das sind dann 0,0016Vol.% Kohlenstoffdioxid die in der Atmosphäre rum geistern und vom Menschen erzeugt werden. Wie sollen die für die Buschbrände in Australien verantwortlich sein?Der Australische Premierminister lenkt doch damit nur vom Missmanagements der Behörden ab. In Australien gibts schon immer Buschbrände und die Natur braucht diese auch.
1 Counterargument Show
Alles Heuchler, die jetzt das kleinste Übel an dem Projekt atackieren wollen... Da müsstet ihr ja auch dagegen Protestieren, dass Siemens überhaupt Signalanlagen verkauft, schliesslich wird in vielen Ländern nur mit Diesel-Loks gefahren.. Diese realitätsgfernen möchtegern Öko´s... früher von Mami bis direkt zum Bahnhof mitm Auto gefahren worden und jetzt gegen alles rebellieren, weils sies können. Sollen lieber mal gegen die Kinderarbeit demonstrieren, die in Afrika an der tagesordnung ist, damit unsere verwöhnten Rotzlöffel hier einen auf E-Auto Liebhaber machen können...
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Protestiert woanders
Warum regen sich Deutsche über diesen marginalen/minimalen Auftrag für Siemens auf. Wenns nicht Siemens macht, machts ein Anderer! Warum protestieren Sie nicht gegen die Australier direkt oder in China u. Indien,wo hunderte neue Kohlekraftwerke gebaut werden? Zu feige ...?!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Weltuntergang
Siemens anzuprangern ist falsch. Richtig ist, dass die Aktivisten sich mit solchen Aktionen so langsam der Lächerlichkeit preis geben. Wer nimmt diese Leute noch ernst? Das ist kein Stuhlkreis. Für Siemens ist das ein Kleinauftrag, die Aktivisten blasen das auf als würde davon die Welt untergehen. Zukünftig rechtzeitig bei dekadenten Politikern, Behörden, korrupten Konzernen eingrätschen und Namen nennen ist zielführender. Die haben nämlich Angst vor der Öffentlichkeit. Das Kohleprojekt zu stoppen ist illusorisch, da steckt zu viel Kohle drin. Tschüs - ich mach jetzt Feuer - mit Holzkohle.
Source: aus meiner Feder
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Folgenschwere CO2 Hysterie
Der grundsätzliche Fehler ist die Annahme, dass CO2 den Klimawandel verursacht. Hitzeperioden gab es schon vor 200 Jahren. Ohne jede Industrie. Der Klimawandel bzw. extreme Klimaperioden gehören zur Erdgeschichte und sind leider unaufhaltbar. Man sollte die Billon Euro nicht für die Reduktion des CO2 augeben sondern z.B. für die Reinigung der Weltmeere oder den Erhalt des Amazonas. Klimaforscher neigen leider mehrheitlich leider zu ideologisch gefärbten Interpretation der Statistiken und Forschungsergebnisse. Journalisten und Politiker haben sich hoffnungslos in der Klimahysterie verrannt.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Habe den Protest letzte Woche mit erlebt - als Nachbar. Englischer Protest in Deutschland? Geht ja mal gar nicht. Sieht man direkt wer das ganze pusht und das diese Proteste nicht natürlich entstanden sind.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Prioritäten notwendig!
Wer die Verhinderung eines Baus von Signalanlagen zum Thema macht, sollte eher gegen die Regierungen der Staaten mobil machen, die die größten CO2-Emissionen zu verantworten haben: China, USA, Russland, Indien!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich habe mehr als genug von diesem Klimaklamauk, der mit unbwiesenen Behauptungen eine Panik erzeugen will. Die Brände im Regenwald im Sommer wurden gelegt, um Anbauflächen zu erhalten und die Brände in Australien (1,3% vom Kontinent sind betroffen und nich wie suggeriert ganz Australien) habe ihre Hauptursache in der mangelhaften Forstbewirtschaftung. Es reicht!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Fracking
Warum picken sich die Umweltaktivisten Siemens wegen einer Signalanlage vor und nehmen nicht die wirklichen Umweltsünder bzw. CO2-Produzenten aufs Korn: Wie wäre es mit großen Aktionen gegen US-Fracking-Firmen! Diese haben eine extrem schlechte CO2 UND Umweltbilanz! Wenn wir dieses Gas in Form von LNG importieren, machen wir uns am Fracking mitschuldig. Auch Aktionen gegen Braunkohleabbau würde wesentliche CO2-Quellen treffen. Eine Petition gegen Siemens wegen Signalanlagen ist absurd und ist mal wieder eine typische deutsche Selbstkasteiung!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Eigentliche Ursache bekämpfen
Die Ausstattung einer Bahnlinie hat nichts mit Klima zu tun. Dass Australien seine Kohle lieber weit weg verkauft statt selbst zu verbrennen, zeigt, dass sich der Rest der Welt von der deutschen Klimahysterie noch nicht hat anstecken lassen. Auslöser für dieses Geschäft ist der Energiebedarf Indiens, das diesen aus eigenen Ressourcen nicht mehr decken kann. Das wiederum ist die Folge der Bevölkerungsexplosion in diesem Land, die sich in den letzten 50 Jahren verdreifacht hat. Das ist die eigentliche Ursache des vom Menschen erzeugten CO2-Anstiegs. Dagegen sollte Neubauer demonstrieren.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Contra
Diese Petition ist auf keinen Fall unterstützenswert. Wenn ihr was gegen die Buschbrände in Australien unternehmen wollt, fahrt hin (Segelboot) und helft löschen. Bitte Löschwasser mitnehmen, denn das ist dort knapp. Als Siemens-Aktionär (ganz kleiner Aktienbestand) bin ich daran interessiert, daß Siemens seine Verträge einhält und nicht von ideologischen 'Klimaschützern' zum Vertragsbruch gezwungen wird.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Verträge sind einzuhalten
Ich bin froh, daß offensichtlich etliche Leser/Schreiber noch bei klarem Verstand sind. Das Wirtschaftsgeschehen wird von Regeln bestimmt und eine davon ist Vertragstreue. Insofern hat Herr Kaeser alles richtig gemacht und steht zu seinem Wort. Er übernimmt Verantwortung ggü Auftraggebern und Mitarbeitern. Die verwöhnten Wohlstandskinder hierzulande sollten mal bedenken, warum sie ihre Finger über ihre allzeit aktuellen Tastaturen tippen lassen können. Geht die De-Industrialisierung in Europa so weiter, werden sie in Zukunkunft vielleicht wieder Kartoffelkäfer von den Feldern pflücken müssen.
Source: Vernunft
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Debatte zu Siemens: Stoppt das Kohleprojekt in Australien!
Das ist doch Blödsinn, Siemens liefert lediglich die Signale und Zugsicherungsanlagen, was die Australier dann auf der Strecke letzlich fahren ist deren Angelegenheit. Wenn Siemens nicht liefert liefert eine andere Firma zb. General Electric und u.U. müssen Arbeiter entlassen werden.. Ändern würde da nur eine politische Energiewende in Australien, das müssen sie aber selbst entscheiden, so funkioniert nun mal Demokratie... Als ehemalige Sträflingskolonie sind die Australier sehr empfindlich gegen jede Art von Bevormundung, verbote werden oft als höfliche Hinweise "etwas bitte nicht zu tun"
Source: Fritz Georg Riemschneider
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemensdebatte
Für mich ist der Siemens Konzern ein Garant für die Sicherheit von Tausenden Arbeitsplätzen in Deutschland, diese sollte man nicht auf's Spiel setzen. Diese Klimadebatten sind politisiert und weit weg von der eigentlichen Sache. Der Großteil der Aktivisten hat die gesetzliche Pflicht in die Schule zu gehen, zu lernen. Die Vorgehensweise dieser FFF betrachte ich als Terror gegenüber dem Volk und diesem ist eigentlich vom Staat Einhalt zu gebieten.
Source: Eigene Argumentation
0 Counterarguments Reply with contra argument
Deutschland schafft sich ab - leider. Ich wünschte mir einen robusteren Widerspruch gegen all die Abschaffungspläne, die keine realistischen Alternativen für den Fortbestand unserer Industriegesellschaft bieten. Aber die CEO's der grossen Firmen hören wie unsere Politiker lieber auf Ihre PR-Beratern als auf Fachleute die davor warnen, dass man unsere Gesellschaft, die zu 80% von Fossilen Brennstoffen abhängig ist, nicht in einem oder 2 Jahrzehnten auf CO2-frei umbauen kann (schon gar nicht ohne Kernenergie) - nicht ohne sich in Armut zu begeben! Alternative Lösungen sind noch nicht reif!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Weil sich sonst andere ausländische Firmen darüber freuen und die Signalanlage liefern werden. Sollen wir unsere Wirtschaft zerstören? Solange die ganze Welt sich nicht um Umweltschutz kümmert, macht es keinen Sinn nur uns damit abzuschaffen. Entweder alle oder keiner.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Bitte Bitte liebe Leute, kommt doch endlich wieder zur Vernunft! Die Klimaerwärmung findet statt. Das ist sicher. Allerdings wird es sich, mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auf ca. 2 Grad einpendeln. Nicht mehr, und wahrscheinlich auch nicht weniger. Egal ob sich Siemens am australischen Kohleabbau beteiligt oder nicht. Tut mir leid, bitte nicht böse sein, wenn ich mich an dieser Petition nicht beteilige.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Contra, Die Debatte ist unberechtigt und überzogen
Die Vernichtung unserer Wirtschaft wird letztendlich zu einem Überlebenskampf der Bevölkerung zu weniger Akzeptanz und unweigerlich zum geringeren Schutz der Umwelt führen. Die von Simens gelieferte Anlage wird schnell von einem anderen Anbieter beschafft werden können. Es ist besser Siemens liefert die Anlage und unternimmt mit dem Erlös etwas für den Umweltschutz. Folgt man den Umweltschützern, verlieren alle und irgendein skrupelloser Geschäftemacher gewinnt.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Habt Ihr sie nicht mehr alle?
Habt Ihr sie nicht mehr alle? Wenn Siemens den auftrag nicht bekommt dann liefert ein anderer Konzern und Siemens Deutschland kann diese Sparte in Kurzarbeit schicken. Überlegt doch bevor Ihr so etwas in die Welt hinaus pusaunt. Wenn das ganze Projekt gestoppt wird dann o.K. aber das man eine Firma ruinieren will das geht zu weit.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Siemens baut und beteiligt sich nicht an einer Kohlemine. Allein das reisserische Foto überhaupt mit Siemens in Verbindung zu bringen zeigt welches Gedankengut dieser Petition zugrundeliegt. Es gibt erste Verdachtsmomente das Klimaaktivisten in AUS Feuer gelegt haben um den Klimanotstand anzufeuern..
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Siemens / Australien
Wie anmaßend sind wir Deutsche bzw. die FfF-Liga denn noch. Man erdreistet sich, einen Weltkonzern wegen einem minimalen Anteil an dem Grubenvorhaben in Australien, vorzuführen. Genügt es denn noch nicht, die Nachkriegsgeneration an die Wand zu nageln und sogar die Oma als Umweltsau zu beschimpfen ? Es ist beschämend !!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Falscher Grundgedanke!
Wie wäre es, wenn alle Unterzeichner aus Protest ihre Siemensgeräte im Haushalt entfernen und sich statt dessen lieber Bosch-, Bauknecht- oder Mielegeräte kaufen? Spaß beiseite. Ich denke, dass der Grundgedanke der Petition vollkommen falsch ist und werde mich nicht anschließen.
Source: Ich
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Kohleprojekt in Australien
Ich habe die Nase von euch Weltenretter gestrichen voll, diese Thunbergs, Neubauer, Grünen und wie die alle heißen, gehen mir so gegen den Strich. Die wollen nur Verbote hier und Verbote da und wir Alten sind Schuld, aber wer will Elektroautos ( Lithium), wer hat soviele Handys und Computer und Wegwerfbecher und Plastiktüten im Umlauf, dass sind die, die gegen die Kohle sind und gegen Atomkraft, ich bin dafür, dass in Deutschland wieder moderne Atomkraftwerke gebaut werden und dass sich so Mädchen wie Neubauer oder Thunberg mal schön zurückhalten, erst was leisten und dann Schnauze aufreißen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich werde diese Petition nicht unterstützen. Weil diese Technik einfach notwendig ist und sollte Siemens es nicht liefern, dann liefert eine andere Firma diese Technik. Mit den Waldbränden hat das nichts zu tun. Die Brände sind durch Brandstiftung entstanden und mit dem sogenannten Klimawandel absolut nichts zu tun. Klimagegner
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Herrschaft des Kapitals???
In Australien will eine zweifellos demokratisch gewählte Regierung Kohle fördern (lassen). Dagegen sollten nur demokratische Staaten, also Regierungen, Parlamente, oder auch die EU vorgehen dürfen. Keinesfalls darf sich ein Unternehmen anmaßen, durch Boykott gegen demokratische Entscheidungen in Staaten vorzugehen. In diesem Fall würde es passen, aber in vielen anderen Fällen nicht. Was würden Sie sagen, wenn US-amerikanische "Bürgerrechtler" über Facebook ihre Vorstellungen von Meinungsfreiheit (rechter Hetze) in Europa durchsetzen wollten? Ganz anders bei Kaesers Auftritt in Saudi-Arabien!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    eigen
Wir sollten alle mal darüber nachdenken, worauf unser Lebensstandard aufgebaut ist. Sicher nicht auf Verzicht auf Nutzung von Potential und Chance. Wir Europäer werden weder die Welt noch das Klima retten. Während wir uns als Bessermenschen aufplustern, wächst die Weltbevölkerung rasant weiter. Und das passiert nicht in Europa ! Und es passiert völlig außerhalb unseres Einflusses. Und allein die Mengenbetrachtung zeigt ganz deutlich : Die Zukunft unseres Planeten wird nicht in Europa bestimmt. Also was soll die ganze Hysterie ?
Source: ich
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Vertragstreue?
Wenn Siemens aus diesem Vertrag aussteigt, gilt er als unzuverlässiger Vertragspartner. Die Folge - viel weniger Aufträge = Verlust von Arbeitsplätzen: Dann wird man wieder auf die Straße gehen können und gegen die brutalen Entlassungen protestieren.
Source: Vojtech Terber
0 Counterarguments Reply with contra argument
So ein Blödsinn diese Diskussion gegen den Verkauf einer Signalanlage. Ich möchte nur mal wissen, ob diese sogenannten Umweltschützer zu Hause auch nur einen reinen Ökstomtarif haben oder sich doch den billigsten raussuchen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international