Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

Die Verkehrsüberwachung wurde aufgrund eines Antrags aus der Bürgerversammlung nach breiter monatelanger öffentlicher Diskussion - auch in der Presse - eingeführt. Die Argumentation mangelnder Information und Beteiligung der Bürger*innen stimmt nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unlogische Petition
Die Petition ist unlogisch. Denn selbst wenn die kommunale Parküberwachung abgeschafft werden würde, änderte sich an der Situation und an den geltenden Vorschriften nichts. Denn auch die Polizei könnte kontrollieren. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die geltenden Vorschriften sinnvoll sind, da sie es ermöglichen, dass für den Einkaufsbetrieb die Kunden gegenüber den Anwohnern Priorität bezüglich der Bereitstellung von Parkplätzen haben.
Source: Unlogische Petition
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Parkzeitbegrenzung
Die Parkzeitbegrenzung für zwei Stunden besteht schon seit Jahren. Die meisten haben sich nur nicht daran gehalten und keine Parkscheibe ins Auto gelegt. Der Unterschied zu vorher besteht darin, dass die Einhaltung der Parkzeit nun durch die Verkehrsüberwachung kontrolliert wird.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Entgegen der Darstellung, hat sich für die kommunale Verkehrsüberwachung eine Mehrheit im Stadtrat ausgesprochen. Als Mitglied einer örtlichen Partei sollte der Petitionsverfasser wissen, dass der Erste Bürgermeister und die Stadtverwaltung derartige Maßnahmen nicht ohne die Zustimmung der Gremien beauftragen kann.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Zahl der Autos hat zugenommen und wird weiter zunehmen. Im Vergleich zu wirklichen Problemregionen ist das Parkproblem in Unterschleißheim eher noch harmlos. Aber davon auszugehen, dass man beliebig kostenlosen Parkraum von der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt bekommt, ist doch perves. Langfristig kann es auch in Unterschleißheim nur so gehen, dass die Autonutzung und die Zahl der Autos nicht weiter zunimmt. Parkraumüberwachung, Ausbau der Stadtbuslinien, gut Voraussetzungen für Radfahrer und Fußgänger sind dazu der richtige Weg!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich bin für eine Kontrolle. Es kann nicht angehen, dass Anwohner der Bezirksstrasse sich das Recht rausnehmen 4 bis 5 KFZ auf die Parkplätze stellen mit der Begründung, es wäre schliesslich ihr Grundstück. Und das in einem 2 Personen Haushalt.
1 Counterargument Show
Wenn es um eine Überwachung von seit Jahrzehnten bestehender Regeln geht, bin ich absolut dagegen. Mir ist bewusst das es überall in Unterschleißheim ein Parkproblem gibt und fand es auch schon immer gut, das die Parkplätze vor den Geschäften in der Bezirksstraße zeitlich begrenzt waren und finde es auch gut, dass das jetzt kontrolliert wird. Wenn müsste man das Problem anders angehen und die "Regeln" ändern.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Verkehrs
Kunden brauchen Parkplätze. Firmeninhaber sollten um Kunden zu bekommen vielleicht auch mal nachdenken, ob die eigene Bequemlichkeit nicht ganz so hoch steht wie der Kunde der soviel ich mal gelernt habe das Geld bringt. Na Ja Hauptsache beschwert weil dass ist immer einfacher als sich selbst mal an der Nase nehmen. Und zu den Bewohnern, jeder der eine Haus baut weiß dass er Stellplätze für sein Auto braucht, sonst bekommt er keine Baugenehmigung. Also Müll aus der Garage rausräumen und Auto reinstellen, dann braucht auch kein Anwohner auf der Straße stehen.
Source: selbst
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now