openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Opportunistische Vetternwirtschaft
Nach dem Motto "was interessiert mich mein Gespräch von gestern" wird nach der Zusage an die schon damals zurecht aufgebrachten Bürger, dass kein Rastplatz gebaut wird, einfach ein paar Jahre gewartet um ihn dann heimlich ohne Bürgerbefragung zu errichten. Solange die Entscheider nicht selbst betroffen sind und durch die Entscheidung zusätzlich ihre Schäfchen im Trockenen haben wird opportunistische Vetternpolitik gelebt. Wir werden uns dieses bürgerferne Gehabe NICHT LÄNGER gefallen lassen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Reale kosten
Das LFS versäumt bei seinen Gutachten über alternative Standorte die Einbeziehung externer Kosten, wie z.B. Zerstörung natürlicher Lebensräume und Minderung an Lebensqualität der Bürger. Obgleich schwer zu taxieren, würde eine solche Internalisierung mit Sicherheit die anderen Standorte als kostengünstiger ausweisen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegen den Rastplatz!
"Papa Schacht" sprach damals ein Machtwort und setzte sich für die Weilerer Bürger ein. Nach seinem Tod wird der Rastplatz wieder ein Thema. War das damals nur Wahlgetöse?
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Hier sind außer "Überall woanders als bei mir" keine Aussagen und gar keine hintermauerten Argumente zu finden. So wirds wohl nix
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen