Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Solche Petitionen machen nur noch müde. Es beginnt mit Rechtschreibfehlern, gründet allein auf einem undefinierten Geschmacksbegriff und führt letztlich geradewegs zu dem Disneyland, das kritisiert wird. Der Neumarkt ist schon heute eine rückwärtsgewandte Touristenkulisse, die jede kreative, vitalisierende Architektur ausschließt. Sicher ist das Projekt kein Leuchtturm der Moderne aber immer noch besser als die x-te Barockfassade vor Stahlbetonbauten. Schade um Dresden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Fassade des geplanten Gebäudes ist stark an den umliegenden Bestand angepasst. Die senkrechten Fensterformate gliedern sich angemessen in sowohl die barockisierenden Fassaden des Neumarkts, als auch die sozialistisch-klassizistischen Fassaden des Altmarktes ein. Dem (post-)mordernen Zeitgeist entsprechend, wurde auf unnötige Schnörkel verzichtet, die gestalterisch an dieser Stelle keinerlei Sinn hätten. Das Titelbild der Petition macht bereits deutlich, dass die angrenzenden Bauten ebenso schlichte, klare Fassaden haben. Die Frauenkirche bleibt solitärer Baukörper im Hintergrund.
0 Gegenargumente Widersprechen
Städtebaulich ist das neue Quartier wieder ein Baukörper, der den Gebäuden, die vor der Zerstörung an dieser Stelle standen, in seinen Ausmaßen stark ähnelt. Sich auf das "historische Stadtbild" zu beziehen, ist also durchaus ein Argument FÜR ein neues Gebäude dieser Größe.
0 Gegenargumente Widersprechen
Kaum ein Gebäude in der Altstadt hat den zweiten Weltkrieg überlebt. Die historisierenden Gebäudeblöcke am Altmarkt oder gar die pseudo-barocken Kulissen am Neumarkt sind allesamt erst nach der Zerstörung der Altstadt gebaut worden. Das neue Quartier zeigt wie alle Gebäude, die in der Dresdner Altstadt in den vergangenen Jahrzehnten gebaut worden sind, lediglich den architektonischen Zeitgeist.
0 Gegenargumente Widersprechen