openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zufahrtswege
Allein das Argument der Petition die Zufahrtswege nach Schederberge sind vollkommen unzureichend für einen Betrieb dieser Größe, ist unterstützenswert. Ein Ausbau der Zufahrtswege würde hohe Kosten und Zeitaufwand nach sich ziehen und darüberhinaus die Struktur des gewachsenen und ursprünglichen Ortes zerstören. Für mich persönlich ist die Vorstellung, einen Massentierhaltungsbetrieb mitten in Schederberge bauen zu wollen einfach nur ABSURD und kann auch aus betriebswirtschaftlichen und logistischen Gründen gesehen nur wenig sinnvoll sein!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kein Ort für Mästen
ich finde sehr traurig, dass es überhaupt zu einen Thema geworden ist... Wir Menschen haben einen Verstand.. Quälerei sollte gar nicht geben ! Es gibt keinen Contra zu dieser Petition... Tiere können tiergerecht gehalten werden... Das Töten kann ebenfalls ohne Leid statt finden... Das Mästen ist überhaupt nicht nötig. Es sollen keine neuen Mastbetriebe mehr geben. Die vorhandene Betrieben sollten auf artgerechte Tierhaltung zwingend umgestellt werden.. Das Mästen musst so oder so verboten werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich erwarte von jedem Vertreter der Stadt Meschede, dass er direkt bei Eingang eines solchen Bauantrags sagt, dass er alles tun werde, um so etwas in Schederberge zu verhindern. Denn: natürlich lässt sich das verhindern, wenn man will. Für mein sympathisches kleines Nachbardorf würde so ein Betrieb in seiner Mitte den Verlust sämtlicher Lebensqualität bedeuten. ALLE haben uns noch vor wenigen Wochen in ihren Wahlprogrammen den Erhalt und die Stärkung von Dörfern und Gemeinschaft versprochen. Das fordere ich jetzt ein!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Petition ist richtig und wichtig. Nicht nur für den Ort Schederberge. Denn eigentlich braucht es flächendeckenden Widerstand im ganzen Land gegen diese unsäglichen Quälereien für die Tiere. Kann Protest etwas bewirken, wo doch das Gesetz auf der Seite der "Investoren" ist? Keine Ahnung. Nur...wer nicht kämpft, hat schon verloren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    second Argument (allgemein)
Ich hab keine Ahnung ob diese Petitionen was bringen wird - ich habe nur so dermassen die SCHNAUZE voll was WIR MENSCHEN-DU und ICH = WIR.. und VORALLEM die REGIERUNGEN fabrizieren!!Schaut euch mal auf dem Kontinent um was aktuelle NEWS sind...HEUCHLER und PSYCHOS rundum verteilt in den Ländern in den Regierungen!!-soll das etwa mit Augenzeugen weiter so gehen?Ich hab kein Rettungsplan-aber es laufen DEMOS seit Anfang des Jahres hier in Deutschland-macht euch ein Bild davon-und ich meine ein eigenes-da ist jeder wichtig!ansonsten- Helfende suchen immer Helfer!!so megaphon off now .. ;-)
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Putenmast
Mit dem Unterzeichnen dieser Petition leistet Ihr einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität von Mensch UND Tier. ...dieser Satz alleine reicht schon um diesen Beitrag für Unglaubwürdig zu erklären...hier werden nur Interessen einzelner verfolgt und die Allgemeinheit wird dazu missbraucht.Und der Spendenaufruf gibt mir den Rest ...wie immer wird mit der falschen Tierliebe und der Dummheit der Leute...dem EGO....gespielt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mastbetriebe vor der eigenen Haustür
Natürlich ist ein neuer Putenmast-Hof für die Anwohner störend, kann ich voll und ganz verstehen. ABER: wer von euch Sauerländern hat noch NIE zu Weihnachten oder sonstigen Feiertagen eine Sauerländer Pute gekauft??? Wenn jetzt alle sagen:"Ich hab noch NIE eine Pute gekauft", wäre das gelogen. Denn sonst wären sämtliche Puten-Betriebe wahrscheinlich kurz vor dem Bankrott. Meiner Meinung nach geht es schlicht und ergreifend darum, daß niemand so einen Betrieb in SEINEM Dorf oder gar vor der eigenen Haustür haben möchte. Bis jetzt hab ICH jedenfalls nie solche Beschwerden gehört.... C.M.
6 Gegenargumente Anzeigen
    kauf oder pacht war möglich
1. auf dem Hoftag in horbach, wo vor allem die schederberger eingeladen waren, war kaum einer da. 2. von der "tötungsanlage" von welcher die Website der ig spricht war nie die rede 3. die bilder der kaputten strassen sind wege, die eigentlich nur für land- und Forstwirtschaft frei sind. die schederberger nutzen sie um schnell nach Meschede zu kommen. OHNE das sie es dürfen 4.bestand das Angebot die anlage zu pachten für die schederbegrer 5. Wohnt der Besitzer selbst zwischen mastanlagen und Biogas ALSO: so viele sachliche fehler und Überspitzungen die die ganze Sache lächerlich machen.
0 Gegenargumente Widersprechen