Wir leisten Widerstand und brauchen Eure Hilfe!!!

Im idyllischen Dorf Schederberge im Sauerland ist eine Putenmast mit etwa 10 000 Tieren geplant. Mitten im Ort - nur 9 m (!!!) vom nächsten Wohnhaus entfernt! Eine Erweiterung solcher Anlagen ist allgemeine Praxis und auch hier zu erwarten.

Die in Deutschland gängige Qualmast verursacht bei den Puten erhebliche Leiden und Schmerzen! Grundsätzlich geht es hier auch um die persönliche Einstellung eines jeden Einzelnen: Wieviel Lebensqualität gestehen wir den Tieren zu, die zu unserem Nutzen gehalten werden?

Auch tausende Menschen aus Meschede und Umgebung haben erhebliche Risiken für ihre Gesundheit, eine starke Geruchsbelästigung, einen hohen Werteverlust ihres Eigentums und zahlreiche weitere Nachteile zu befürchten.

Dies kann auch Euch in anderen Ortschaften jederzeit widerfahren!

Mit dem Unterzeichnen dieser Petition leistet Ihr einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität von Mensch UND Tier.

Begründung

  1. Wir fühlen uns von den bekannten schädlichen Umwelteinwirkungen solcher Mastanlagen massiv bedroht und befürchten die Zunahme von Atemwegserkrankungen und Antibiotikaresistenzen. Unser Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit (Art. 2 II GG) gilt es zu schützen. Immungeschwächte, ältere Menschen und Kinder im 3,5 km entfernten Krankenhaus sind besonders gefährdet.

  2. Die Zufahrtswege sind äußerst eng, stark abschüssig und für landwirtschaftliche Großfahrzeuge ungeeignet. Die Kosten für Sanierung oder Verbesserungen der Fahrbahn müssten aus öffentlichen Geldern bestritten werden, was wir als Steuerzahler ablehnen.

  3. Wir befürchten einen Anstieg des Nitratgehalts im Boden durch das übliche Düngen mit Puten-Exkrementen oder mit Restsubstrat aus Biogasanlagen. Die Qualität der Äcker und des Grundwassers sowie naheliegende Naturschutzgebiete wären von den Auswirkungen nachhaltig betroffen.

  4. Der Erholungswert des Dorfes ist durch starke Geruchsbelästigung massiv bedroht! Auch die Nutzung der umliegenden Gegend als Naherholungsgebiet und der Tourismus werden sich rückläufig entwickeln.

  5. Wir sehen das Recht ortsansässiger Bürger auf Wahrung ihres Besitzes gefährdet! Es ist bekannt, dass sich für Häuser und Grundstücke in der Nähe solcher Anlagen ein erheblicher Werteverlust ergibt. Bauplätze werden keine Besitzer finden, Familien ziehen weg und siedeln sich nicht neu an. Auf Dauer bedeutet dies für die Region: Überalterte Strukturen, Landflucht sowie Häuserleerstand.

  6. Die altertümlichen und dorfzentralen Ställe sind stark brandgefährdet. Die schlecht ausgebauten, weiten Zuwege sowie die ggf. unzureichende Löschwasserversorgung stellen eine erhebliche Bedrohung für Mensch und Tier dar.

  7. Wir lehnen solche Mastanlagen strikt ab! Insgesamt widersprechen die gängigen Bedingungen in der Putenmast dem Gedanken von § 2 des Tierschutzgesetzes, nach denen Tiere ihrer Art und ihren Bedürfnissen entsprechend angemessen gehalten und versorgt werden müssen. Weiterhin berufen wir uns auf Artikel 3 und 20a GG.

Die Unterzeichner bitten die zuständigen Behörden, die hier aufgeführten Einwände bei einer Prüfung zu berücksichtigen und den Bau einer weiteren Mastanlage in NRW zu stoppen!

Weitere Informationen zur quälerischen Putenmast:
albert-schweitzer-stiftung.de/massentierhaltung/puten www.ig-schederberge.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Allein das Argument der Petition die Zufahrtswege nach Schederberge sind vollkommen unzureichend für einen Betrieb dieser Größe, ist unterstützenswert. Ein Ausbau der Zufahrtswege würde hohe Kosten und Zeitaufwand nach sich ziehen und darüberhinaus die Struktur des gewachsenen und ursprünglichen Ortes zerstören. Für mich persönlich ist die Vorstellung, einen Massentierhaltungsbetrieb mitten in Schederberge bauen zu wollen einfach nur ABSURD und kann auch aus betriebswirtschaftlichen und logistischen Gründen gesehen nur wenig sinnvoll sein!

Contra

Mit dem Unterzeichnen dieser Petition leistet Ihr einen wertvollen Beitrag zur Lebensqualität von Mensch UND Tier. ...dieser Satz alleine reicht schon um diesen Beitrag für Unglaubwürdig zu erklären...hier werden nur Interessen einzelner verfolgt und die Allgemeinheit wird dazu missbraucht.Und der Spendenaufruf gibt mir den Rest ...wie immer wird mit der falschen Tierliebe und der Dummheit der Leute...dem EGO....gespielt