Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    EEG muss abgeschafft werde!
Die Initiative ist reine Augenwischerei. Das Kernproblem ist die völlig vermurkste Energiewende, die wir in dieser Form nicht brauchen. Das EEG hat uns die Misere eingebrockt und muss ersatzlos gestrichen werden. Abgezockt werden wir nämlich nicht von den Konzernen, sondern von den Besitzern der Solar- und WKA-Anlagen!
Quelle: www.vernunftkraft.de und viele andere Publikationen, allerdings kaum in den Medien
0 Gegenargumente Widersprechen
Nordbayern hat sich entschieden, massiv auf teure und nur aufgrund der Energieumlage für wenige sich rechnende Riesen-Windparks zu bauen. Diese Kosten soll und muss der Verursacher tragen!!! Eine Umlage auf alle Bürger wäre äußerst ungerecht. Vor allem denjenigen gegenüber, die statt auf Riesengroße Windkraftwerke auf kleine Solarenergieanlagen auf eingenem Dach oder eigenem Acker setzen. Dabei gäbe es auch für Windenergie rentable Kleinanlagen (analog der Solaranlage auf dem Dach): Vertikalrotoren mit kaum Lärm/Lichtemission). Aber das ist wohl Lobbyistisch nicht gewollt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Stadtwerke sind für Arbeitsplatzvernichtung!?
"Energieintensive Unternehmen dürfen nicht weiter von den Kosten der Energiewende befreit werden. " Diese Unternehmen beschäftigen >800.000 Menschen. Wenn die Stadtwerke diese Arbeitsplätze vernichten wollen nur zu. dann sind wir die Arbeitsplätze los Richtung Österreich/Frankreich/China und bleiben trotzdem auf den Kosten sitzen. Blanke Dummheit!
1 Gegenargument Anzeigen
Die Energiewende ist eine riesige Aufgabe und wenn jedes Dörflein erstmal 5 Jahre langt klagt weil eine Stromtrasse gelegt werden muss und die lieber Kabel wollen, dann wirds halt teuer. Aber die Ziele dieser Petition werden weder der Energiewende helfen, noch dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Wir brauchen Investitionssicherheit damit weiter in RGE's investiert wird und auch weiterhin die Stromintensive Industrie in Deutschland.
0 Gegenargumente Widersprechen