Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

zur Info: die Prüfungsanmeldungen finden in MA im Grundstudium immer automatisch statt. Die erste Nachprüfung liegt bereits eine Woche nach der regulären Klausur. Sollte daher jemand krankheitsbedingt (ungünstigerweise) 1,5 Wochen krank sein (z.B. Influenza) befindet sich die Person AUTOMATISCH bereits in der 2. Nachprüfung, da eine Abmeldung von der Prüfung nicht möglich ist. Im Gegensatz zu anderen Unis sind wir (zumindest in der ersten 2 Jahren) mit Modulanmeldung auch für die Prüfungen angemeldet, sodass ein separates Anmelden eine Besonderheit darstellt.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Bitte bleiben sie beim Thema.
Noch einmal um die "Diskussion" wieder in die richtige Richtung zu bringen: Die Petition versucht keinesfalls jemanden einen extra Versuch zu bringen, den er nicht sowieso schon bekommen würde. Die Petition versucht über Kulanz des Dekanats die Anmeldung für Herrn Abdulwahab trotz versäumen der Frist wegen in der Petition erläuterten verschärften Umständen in die Wege zu leiten. Ich bitte sie, nicht über die Anzahl von Versuchen, die "einem Arzt würdig sind", zu diskutieren - dort ist anderweits sicher besser Platz.
2 Gegenargumente Anzeigen
Darüber zu urteilen wer nach wie vielen Versuchen ein guter Arzt wird ist lächerlich. Ich kenne so einige die wunderbar wissen wo das richtige Kreuz zu setzen ist oder welche Stichworte bei welchem Thema zu bringen sind, aber die Zusammenhänge nicht verstehen. Unsere Prüfungsstrategien bilden meist nicht die Fähigkeiten eines Arztes ab. Wenn er solch einen schlechten Eindruck gemachg hätte, wäre die Anteilnahme von Seiten des Semesters wohl kaum so groß.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Es ist bemerkenswert wie sich hier für einen Studenten eingesetzt wird, der offenbar schlicht und ergreifend den Anforderungen des Medizinstudiums nicht gewachsen ist, da er eine Grundlagenprüfung bereits zum 4.!!! Mal absolvieren muss! Offenbar war er aufgrund sprachlicher Defiziten nicht einmal in der Lage sich zu diesem 4. Versuch ordnungsgemäß anzumelden, da es (Zitat Petitionstext:) "somit manchmal, wie in diesem Fall, zu Missverständnissen und daraus resultierenden Informationslücken kommen kann." Später geht es um Leben und Tod, da kann man sich auch keine Missverständnisse erlauben!
2 Gegenargumente Anzeigen
Vier mal vergessen, sich anzumelden? Zeugt für mich eher von mangelnder Gewissenhaftigkeit und fehlendem Organisationstalent. Die spätere Arbeit als Arzt erfordert aber genau das. Es gibt eine klare Prüfungsordnung. Mit dem vierten Versuch ist die Fakultät dem Studenten schon entgegengekommen. Zudem ist es nicht gerecht, die Anwesenheitserfassung auf Basis von Zeugenaussagen zu führen. Kommilitonen von uns haben schon wegen exakt einer verpassten Veranstaltung zuviel ein Studienjahr wiederholen müssen. Regeln gelten für alle; schafft sie ab, wenn sie eh in jedem Einzelfall gedehnt wird.
2 Gegenargumente Anzeigen
Tausende Deutsche Abiturabsolventen mit besten Voraussetzungen müssen zum Teil Jahre lang auf einen Studienplatz warten! Und hier wird ernsthaft versucht, für einen Migranten mit mangelnden Voraussetzungen quasi auch noch eine Extrawurst zu erwirken! Das ist eine Unverschämtheit den vielen wartenden jungen Menschen gegenüber. So werden Lebensträume zerstört! Das ist aber typisch Deutschland: Migranten gibt man Studienplätze, während deutsche Abiturientinnen und Abiturienenten Jahre warten müssen! Und wenn es dann noch nicht einmal klappt: Petition für noch ne Chance!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Super, ihr habte es gaschaftft, komisch finde ich nur eines. Alle Unterschriften vom selben IP-Anschluss? Hmmmm. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Und zum Sachargument: Warum soll jemand immer wieder Chancen bekommen Beharrlichkeit ist zwar gut, aber er ist offnsichtlich nicht gut genug. Ein Abbruch würde ihm mehr helfen als ihr galubt, da er damit seine Fähigkeiten wieder erneut realistisch einschätzen könnte.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Fakultät war bis hierhin sehr entgegenkommend
Ich finde, drei Prüfungsversuche sind schon ein enormes Entgegenkommen der Fakultät. Man sollte bedenken, dass das Ziel dieses Studiums die ärztliche Approbation ist und ich möchte nur ungern von jemandem behandelt werden, der Arzt geworden ist, nur weil er es oft genug versucht hat.
4 Gegenargumente Anzeigen